Aktuelle Kritiken
Gregs Tagebuch 4: Böse Falle! Die göttliche Ordnung
Gold Kidnap
Alien: Covenant Abgang mit Stil
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Patriots Day
von
Peter Berg
 

"Packend inszeniertes, hochemotionales Kino! Sehr sehenswert und spannend bis zum Ende!"

 
Release: 31. August 2017
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Boston, 15. April 2013: Wie jedes Jahr zieht es tausende Läufer und Zuschauer aus aller Welt an die Strecke des beliebten Bostoner Marathons. Doch die Feierlichkeiten verstummen schlagartig, als zwei Sprengsätze an der Zielgeraden detonieren. Police Sergeant Tommy Saunders (Mark Wahlberg) versucht dabei einen klaren Kopf zu bewahren und die ersten Rettungseinsätze zu koordinieren. Für die Ermittler beginnt ein packender Wettlauf gegen die Zeit und eine der nervenaufreibendsten Grossfahndungen in der Geschichte Amerikas nimmt seinen Lauf...
 
Originaltitel Patriots Day
Produktionsjahr 2016
Genre Drama
Laufzeit

ca. 129 Minuten

Altersfreigabe ab 16 Jahren
Regie Peter Berg
Darsteller Mark Wahlberg, John Goodman, Kevin Bacon, Michelle Monaghan, J.K. Simmons
     
Kritik
Der Anschlag auf den Boston-Marathon 2013 wird bestimmt noch sehr vielen Menschen in Erinnerung sein - und auch bleiben. Ähnlich wie die Dramen 'World Trade Center' oder 'Flug 93', welche nur fünf Jahre nach den Terroranschlägen am 11. September 2001 veröffentlicht wurden, verfilmte man nun besagten Anschlag auf Boston - bereits drei Jahre danach. Die Regie für 'Boston' übernahm der New Yorker Regisseur Peter Berg, welcher nach 'Lone Survivor' und 'Deepwater Horizon' bereits das dritte Mal in Folge mit dem zweifach Oscar-nominierten Mark Wahlberg drehte. Ebenfalls mit dabei sind Oscar-Preisträger J.K. Simmons, die Golden Globe-Nominierte Michelle Monaghan sowie die beiden Golden Globe-Preisträger John Goodman und Kevin Bacon. Hoch prominent besetzt und letztendlich auch sehr fesselnd umgesetzt. 'Boston' ist hochemotional und trifft den Zuschauer mitten ins Herz. Ein friedliches Volksfest bei schönem Wetter und gut gelaunten Zuschauer jedes Alters verwandelte sich um 14:50 Uhr schlagartig in ein Kriegsgebiet. Zwei Kochtopfsprengsätze, von Amateuren gebaut, explodierten am Boston Marathon. Drei Menschen starben, weit über zweihundertsechzig Menschen wurden dabei verletzt. Eine unverständliche und nicht nachvollziehbare Tat, welche auch im Film genauso übermittelt wird. 'Boston' kann man quasi in drei Teile gliedern: Vor dem Attentat, unmittelbar nach dem Attentat und die einhundert Stunden danach, in welchen die Täter gesucht werden. Der erste, rund halbstündige Teil wird von Peter Berg gut genutzt, um zahlreiche Personen vorzustellen, welche im späteren Verlauf der Handlung noch wichtige Rollen übernehmen werden. Allen voran MIT Patrol Officer Sean Collier oder jener Cambridge-Student, im Film Dun Meng genannt, dessen SUV auf der Flucht der beiden Täter beschlagnahmt wurde. Der eigentliche Anschlag ist dann an Intensität und Authentizität kaum zu überbieten. Ohne Vorwarnung bricht das pure Chaos aus und Berg macht auch keinen Halt davor, abgetrennte Körperteile zu zeigen, um den schrecklichen Taten noch mehr Gewicht zu geben. Hier wird man als Zuschauer buchstäblich an den Fernseher gefesselt. Kaum die gezeigten Bilder verarbeitet, beginnt auch sofort die Verfolgung der Täter. Hier überwiegt ganz klar die Spannung. Die bewundernswerte Organisation der Polizei, das blitzschnelle Aufbieten und Kooperieren aller Behörden (FBI, CIA usw.) ist packend inszeniert und sorgt dafür, dass man sich als Zuschauer stets Mittendrin fühlt. Das Tempo wird zu keinem Zeitpunkt gebremst und spätestens zur Schlussminute fühlt man sich als Zuschauer voll und ganz mit Boston verbunden - und leidet innerlich mit. Packend inszeniertes, hochemotionales Kino! Sehr sehenswert und spannend bis zum Ende!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Impuls Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.40:1)
Ton Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel Deutsch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Dokumentation: 'Boston Strong'
- Die realen Vorbilder
- Researching the Day - Der Dreh
- Boston die Stadt der Champions
- Die Schauspieler erinnern sich
- Die Helden vor Ort
- Erweitertes Ende
- Trailer

Neben der rund zwanzig-minütigen Dokumentation 'Boston Strong' gibt es fünf Featurettes, welche allesamt sehr interessant ausgefallen sind und jeweils zwischen sechs und zweiundzwanzig Minuten lang sind. Dazu gibt’s noch ein erweitertes Ende.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 14.09.17
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite