Aktuelle Kritiken
Deadpool 1 & 2 Mom and Dad
Der Hauptmann Solo: A Star Wars Story
Rampage - Big Meets Bigger The Producers - Frühling für Hitler
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Good Kids
von
Chris McCoy
 

"Kein zweites 'American Pie', dafür mit frischen Ideen gespickt! Temporeich und unterhaltsam!"

 
Release: 1. Dezember 2017
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Die vier Schulfreunde Andy (Nicholas Braun), Nora (Zoey Deutch), Spice (Israel Broussard) und Lion (Mateo Arias) liessen es während ihrer High-School-Zeit eher gesittet angehen und wurden nicht zu einer einzigen Party eingeladen. Doch kurz vor ihren letzten grossen Ferien vor dem College fühlen sie sich, als hätten sie alle gängigen High-School-Erfahrungen über Partys, Alkohol und Sex komplett verpasst. Schlagartig wird ihnen klar, dass jetzt ihre Zeit gekommen ist, wenigstens ein einziges Mal so richtig abzugehen.
 
Originaltitel Good Kids
Produktionsjahr 2016
Genre Komödie
Laufzeit

ca. 89 Minuten

Altersfreigabe ab 12 Jahren
Regie Chris McCoy
Darsteller Zoey Deutch, Nicholas Braun, Israel Broussard, Mateo Arias, Ashley Judd
     
Kritik
Als 'American Pie' 1999 in die Kinos kam sorgte der Film für hohe Welle: Von "Saukomisch" bis "Anspruchslos-infantil" bekam die Teenager-Komödie alles zu hören - und natürlich gab auch der derbe Sexualhumor zu reden. Aber: Der Film überzeugte das Publikum und spielte mit einem mickrigen Budget von gerade mal elf Millionen US-Dollar mehr als das Zehnfache wieder ein an den Kinokassen. So erschienen natürlich zwei Fortsetzungen, mit dem Abschluss dass Jim und Michelle heiraten. Aus und vorbei mit dem frivolen Teenager-Dasein? Nicht ganz, denn die Produzenten liessen neue Generationen in vier weiteren 'American Pie'-Filmen auf die Zuschauer los - wenn auch mehr schlecht als recht. Mit 'American Pie: Das Klassentreffen' nahm dann der ganze Hype 2012 einen würdigen Abschluss - mit den ursprünglichen Darstellern. Seither ist es ruhig geworden um das Franchise - bis jetzt. Zwar läuft 'Good Kids' nicht unter dem 'American Pie'-Label, aber die Apfelkuchen-Anspielung im Untertitel sowie dass die beiden Oscar-nominierten Brüder Chris und Paul Weitz wieder als Produzenten fungieren ('American Pie' 1 bis 3), deutet ganz klar auf einen Relaunch unter neuem Namen hin. 'Good Kids' greift viele Erfolgsfaktoren von 'American Pie' auf, ist aber gleichermassen auch eine alleinstehende Komödie. Jim, Stifler, Kevin und Finch sind nun Andy, Nora, Spice und Lion - aber Beziehungen zwischen den beiden Vierergruppen sind keine zu erkennen. Für Regisseur und Autor Chris McCoy ist es der erste Kinofilm überhaupt, was vermutlich der Grund ist dass er sich für einen Teenagerkomödien-Standard-Plot entschieden hat. Die Stärken hat 'Good Kids' ganz klar in den Einzelszenen, welche dank einer tollen und temporeichen Inszenierung und sehr sympathischen Schauspielern prima funktionieren. Da wird selbst dem durchgekauten Gag, dass gelangweilte Ehefrauen sich mit jungen Tennislehrern vergnügen, wieder Frische eingehaucht. Mit der zweifach Golden Globe-nominierten Ashley Judd ('Divergent') und dem Oscar-nominierten Demián Bichir ('Alien: Covenant') sind auch zwei überraschend hochkarätige Darsteller mit von der Partie. Letzten Endes unterhält 'Good Kids' von der ersten bis zur letzten Minute, zielt mit den Gags nicht ganz unter die Gürtellinie auch wenn die Richtung stimmt und die Laufzeit ist genauso lang, dass man nicht beginnt das Gezeigte zu hinterfragen. Kein zweites 'American Pie', dafür mit frischen Ideen gespickt! Temporeich und unterhaltsam!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih NewKSM
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.40:1)
Ton Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel Deutsch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Bildergalerie
- Trailer

In den Extras befinden sich leider lediglich eine Bildergalerie, welche in nicht einmal zwei Minuten durchgelaufen ist, sowie diverse Trailer - inklusive dem deutschen Trailer zu 'Good Kids'.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 13.12.17
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite