Aktuelle Kritiken
Das schweigende Klassenzimmer Planet Erde - Die Kollektion
7 Tage in Entebbe Der Buchladen der Florence Green
Early Man - Steinzeit bereit I Feel Pretty
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Cherchez la femme
von
Sou Abadi
 

"Leider etwas zu harmlos hinsichtlich dem Plot, doch Humor und Unterhaltungswert stimmen!"

 
Release: 26. April 2018
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Armand (Félix Moati) und Leila (Camélia Jordana) sind frisch verliebt und planen gemeinsam einen Aufenthalt in New York. Kurz vor ihrer Abreise kehrt Leilas Bruder Mahmoud (William Lebghil) stark verändert aus dem Jemen zurück. Er verbietet seiner Schwester, Armand weiterhin zu sehen. Doch die zwei Verliebten schmieden einen raffinierten Plan: Um Leila weiterhin unerkannt besuchen zu können, trägt Armand nun einen Niqab. Getarnt als Leilas Vertraute, geht Armand als Scheherazade bei Leila ein und aus.
 
Originaltitel Cherchez la femme
Produktionsjahr 2017
Genre Komödie
Laufzeit

ca. 84 Minuten

Altersfreigabe ab 6 Jahren
Regie Sou Abadi
Darsteller Félix Moati, William Lebghil, Camélia Jordana, Anne Alvaro, Carl Malapa
     
Kritik
Die iranische Cutterin Sou Abadi präsentiert mit 'Voll verschleiert' ihren ersten Spielfilm für die grosse Leinwand. Das Drehbuch dazu schrieb sie gleich selbst, was ebenfalls eine Premiere für sie ist. Auffallend ist aber vor allem das Thema, um welches es in dieser romantischen Komödie geht, das zugleich interessant wie auch brisant ist: Ein französischer Student verkleidet sich als Muslima, um seine Freundin zu sehen, welche von ihrem strenggläubigen Bruder in den eigenen vier Wänden gefangen gehalten wird. Hier verschwimmen die Grenzen zwischen Realismus und Absurdität und als Zuschauer fragt man sich hie und da: Darf man hier wirklich ungezwungen lachen? Doch etwas Mut braucht es heutzutage, dass man unter den unzähligen romantischen Komödien (welche übrigens seit einigen Jahren auch den Markt in Frankreich überfluten) herausstechen kann. Das Verhalten von Leilas Bruder Mahmoud, welcher vollends radikalisiert aus dem Jemen zurückkehrt, seine Schwester einsperrt, dem kleinen Bruder mit Islamunterricht in Jemen droht und gegen Armand schon sehr bald gewalttätig wird, bildet aber ein sehr krasser Auftakt. 'Voll verschleiert' nimmt zu diesem Zeitpunkt fast schon Drama-Züge an, doch kaum ist Armand unter der Burka verschwunden (und das ist bereits sehr am Anfang des Filmes), beginnt sogleich die komödiantische Ader des Streifens aufzublühen. Es folgt ein Mix von pointierten Islam-Anspielungen, witzigen Verwechslungen und kurzweiliger Unterhaltung. Je länger sich dieser Zustand allerdings hinzieht, je mehr fällt 'Voll verschleiert' in den Trott von gängigen romantischen Komödien. Der Islam-Bezug wird zur Nebensache und die Findung des Paares sowie die Aufgabe dem Bruder das Handwerk zu legen, rückt in den Mittelpunkt - also genau jene Story-Stränge, welche jede romantische Komödie in der zweiten Filmhälfte verfolgt. Die Darsteller leisten aber durchwegs solide Arbeit. Félix Moati (zweimal für einen César als Bester Nachwuchsdarsteller nominiert) sowie Camélia Jordana, welche in diesem Jahr sogar den César als Beste Nachwuchsdarstellerin gewinnen konnte, sind mit viel Spiellust mit dabei und wissen ihre Charaktere im richtigen Mass zu überzeichnen. Letztendlich handelt es sich bei 'Voll verschleiert' um eine unterhaltsame Komödie, auch wenn die Hälfte davon bereits sehr durchgekaut wirkt. Leider etwas zu harmlos hinsichtlich dem Plot, doch Humor und Unterhaltungswert stimmen!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Frenetic
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle
Bild 16:9 (2.39:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Französisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

Keine Extras

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 03.05.18
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite