Aktuelle Kritiken
The Nun American Animals
The Guilty Bad Spies
BlacKkKlansman Ein Dorf zieht blank
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
BlacKkKlansman
von
Spike Lee
 

"Überaus unterhaltsame Cop-Komödie, die aber die Ernsthaftigkeit nie aus den Augen verliert!"

 
Release: 20. Dezember 2018
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Die frühen siebziger Jahre in den USA, eine Zeit grosser gesellschaftlicher Umbrüche: Der junge Polizist Ron Stallworth (John David Washington) tritt als erster Afroamerikaner seinen Posten als Kriminalbeamter im Colorado Springs Police Department an. Entschlossen, sich einen Namen zu machen, startet der er eine gefährliche Mission: Den Ku-Klux-Klan infiltrieren und blosszustellen. Stallworth gibt vor, ein eingefleischter Extremist zu sein und nimmt telefonisch Kontakt zur lokalen Gruppe der Rassistenvereinigung auf.
 
Originaltitel BlacKkKlansman
Produktionsjahr 2018
Genre Drama
Laufzeit

ca. 135 Minuten

Altersfreigabe ab 12 Jahren
Regie Spike Lee
Darsteller John David Washington, Adam Driver, Laura Harrier, Topher Grace, Ryan Eggold
     
Kritik
Ein Schwarzer, der sich in den Ku-Klux-Klan einschleicht. Was wie der Plot für einer neuen Kifferkomödie im Stil von 'So High' klingt, ist tatsächlich aber ein ernstzunehmendes Drama - und basiert sogar auf einer wahren Geschichte. Der schwarze Undercover-Polizist Ron Stallworth ermittelte Ende der Siebziger Jahre tatsächlich gegen den Ku-Klux-Klan. Er war der erste schwarze Beamte des Colorado Springs Police Departements, musste nach Anerkennung ringen und schaffte es dann tatsächlich, Strukturen des Klans aufzudecken. Er führte sogar zahlreiche Telefongespräche mit dem Grand Wizard David Duke, dem wohl prominentestem Neonazi der USA. Lange sprach Stallworth nicht über seine Arbeit (auch weil er nach seinem KKK-Einsatz aus Sicherheitsgründen nach Utah versetzt wurde), doch 2014 veröffentlichte er das Buch 'Black Klansman', in dem er über diesen brisanten Einsatz aus den Siebzigern berichtet. Dieses Buch wurde nun von Spike Lee ('Malcolm X') verfilmt - was nicht gross verwundert, widmet sich Lee doch sehr gerne gesellschaftspolitischen Themen (insbesondere dem Rassismus gegenüber Afro-Amerikanern). Überraschend ist jedoch, dass nicht die Tragik der rassistischen Denkweise überwiegt, sondern der Humor. 'BlacKkKlansman' ist in erster Linie eine sehr unterhaltsame Cop-Komödie. Vom Stil her erinnert der Streifen sogar oft an 'Starsky & Hutch'. Es gibt viel zu lachen, die Erzählweise ist flüssig, und so unterhält der Film letztendlich über die volle, weit über zweistündige Laufzeit bestens. Doch Spike Lee wäre nicht Spike Lee, würde er nicht seine Botschaft übermitteln wollen. So geht die Geschichte von Jerome Turner, welcher vom furchterregenden Lynchmord an seinem Jugendfreund Jesse Washington († 1916) berichtet, zweifelsohne unter die Haut - auch fehlen natürlich die Denkzettel an das Verhalten der heutigen Generation nicht. So endet der Film mit den tragischen Ereignissen in Charlottesville 2017, bei welchen die Bürgerrechts-Aktivistin Heather Heyer ums Leben kam. Der unterhaltsamen Cop-Komödie wird so zum Schluss noch ein grosser "Achtung"-Stempel aufgedrückt - und das Publikum filtert auf einen Schlag zwischen all der Komik die ernsthaften Töne heraus, welche von Spike Lee bewusst miteingebunden wurden. 'BlacKkKlansman' erhielt bereits vier Golden Globe-Nominationen - und es ist wohl ziemlich sicher, dass er auch an den Oscars von sich reden machen wird. Überaus unterhaltsame Cop-Komödie, die aber die Ernsthaftigkeit nie aus den Augen verliert!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Universal Pictures
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.40:1)
Ton Deutsch: Dolby Atmos
Englisch: Dolby Atmos
Untertitel Deutsch, Englisch, Türkisch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Ein Spike-Lee-Film
- Erweiterter Trailer

In 'Ein Spike-Lee-Film' sprechen Ron Stallworth, Jordan Peele and die Besetzung über ihre Zusammenarbeit mit dem Kultregisseur. Dazu gibt’s noch einen erweiterten Trailer zum Film - mit 'Mary Don't You Weep' von Prince.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 31.12.18
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite