Aktuelle Kritiken
The LEGO Movie 2 Cannibals and Carpet Fitters
Extremely Wicked, Shockingly Evil and Vile Carga
Captain Marvel Hard Powder
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Der Vorname
von
Sönke Wortmann
 

"Gut gelauntes Schauspieler-Ensemble in einer rasend schnellen Dialog-Komödie mit viel Witz!"

 
Release: 4. April 2019
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Es hätte ein wunderbares Abendessen werden können, zu dem Stephan (Christoph Maria Herbst) und seine Frau Elisabeth (Caroline Peters) eingeladen haben. Doch als Thomas (Florian David Fitz) verkündet, dass er und seine schwangere Freundin Anna (Janina Uhse) ihren Sohn Adolf nennen wollen, bleibt den Gastgebern und Familienfreund René (Justus von Dohnányi) das Essen im Hals stecken. Man faucht einander Wahrheiten ins Gesicht, die zugunsten eines harmonischen Zusammenseins besser ungesagt geblieben wären.
 
Originaltitel Der Vorname
Produktionsjahr 2018
Genre Komödie
Laufzeit

ca. 91 Minuten

Altersfreigabe ab 6 Jahren
Regie Sönke Wortmann
Darsteller Christoph Maria Herbst, Florian David Fitz, Caroline Peters, Justus von Dohnányi, Iris Berben
     
Kritik
Alexandre de La Patellière und Matthieu Delaporte brachten 2011 ihr selbst geschriebenes Theaterstück 'Le prénom' auf die Kinoleinwand - mitsamt dem Original-Cast vom Theater. Es entstand ein satirisches Kammerspiel vom Feinsten, welches offenbar auch dem deutschen Regisseur Sönke Wortmann ('Das Wunder von Bern', 'Der bewegte Mann') gefiel. Er nahm sich dem Stoff an und erarbeitete mit Drehbuchautor Claudius Pläging ('Pastewka', 'Schatz, nimm Du sie!') ein deutsches Remake dieser französischen Komödie. Was das Cast betrifft: Da muss Wortmann vermutlich nur einmal mit dem Finger schnippen und die deutschen Stars stehen Schlange. Mit dabei sind der fünffache Comedypreis-Gewinner Christoph Maria Herbst, die beiden Deutsche Filmpreis-Gewinner Florian David Fitz und Justus von Dohnányi, Adolf Grimme-Gewinnerin Caroline Peters, das ehemalige 'GZSZ'-Sternchen Janina Uhse sowie die Grande Dame des Deutschen Filmwesens: Iris Berben. Allesamt sorgen für massenhaft Zündstoff in einem blitzschnellen Dialogkrieg, bei dem es einfach nur Spass macht zuzusehen. Insbesondere Christoph Maria Herbst weiss als versierter Literaturprofessor Stephan zu gefallen und liefert sich ein fesselndes Wortgefecht mit dem gut gelaunten Florian David Fitz. Nach und nach bringen sich auch die anderen Darsteller mit ein, bis sich die harmlose Vornamen-Diskussion zu einer Fehde aus persönlichen Beleidigungen entwickelt. Diese hat dann wiederum mit den gleichen "Problemen" zu kämpfen wie das französische Original: Alles spitzt sich nach der Vornamen-Debatte zu schnell zu, Lücken entstehen und die bisher sehr flüssige und lockere Diskussion schwappt auf einmal vom einen Extrem ins andere - und wieder zurück. Unterhaltsam bleibt es aber dennoch bis zum Schluss, wohl auch da sich Wortmann für eine Laufzeit von "nur" eineinhalb Stunden entschieden hat - rund zwanzig Minuten kürzer als das Original. Gut gelauntes Schauspieler-Ensemble in einer rasend schnellen Dialog-Komödie mit viel Witz!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Constantin Film
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.40:1)
Ton Deutsch: DTS-HD 5.1 & Dolby Digital 2.0
Untertitel Englisch, Deutsch (für Hörgeschädigte)
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Making Of
- Interviews
- Trailer

Im Bonusmaterial findet sich ein kurzes Making Of (von leider gerade mal vier Minuten Länge) sowie sieben Interviews, welche dann in zwanzig Minuten Laufzeit etwas mehr Infos preisgeben. Dazu gibt’s wie immer ein paar Trailer.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 10.04.19
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite