Aktuelle Kritiken
On the Basis of Sex - Die Berufung Mia und der weisse Löwe
The Hate U Give Misfit
The Favourite - Intrigen und Irrsinn Can You Ever Forgive Me?
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Us
von
Jordan Peele
 

"Sein Debütfilm 'Get Out' war kein Zufall! Peele beweist erneut seine Stärken als Regisseur!"

 
Release: 25. Juli 2019
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Adelaide (Lupita Nyong'o) und Gabe Wilson (Winston Duke) fahren mit ihren beiden Kindern an den Strand und wollen Zeit mit ihren Freunden (u. a. Elizabeth Moss) verbringen. Die ausgelassene Urlaubsstimmung verwandelt sich in einen Albtraum, als am Abend plötzlich eine Gruppe unheimlicher Gestalten vor ihrem Haus auftaucht. Schon bald muss die Familie feststellen, dass die Fremden ihnen ähnlicher sind, als sie dachten. Sie selbst sind ihre schlimmsten Feinde.
 
Originaltitel Us
Produktionsjahr 2019
Genre Horror
Laufzeit

ca. 120 Minuten

Altersfreigabe ab 16 Jahren
Regie Jordan Peele
Darsteller Lupita Nyong'o, Winston Duke, Elisabeth Moss, Tim Heidecker, Evan Alex
     
Kritik
Einen solchen Regie-Einstand wie Jordan Peele ihn hatte, wünscht sich sicherlich jeder angehende Hollywood-Regisseur: Der gebürtige New Yorker erlangte mit seinem Horrorthriller 'Get Out' nicht nur Top-Kritiken, sondern auch vier Oscar- und zwei Golden Globe-Nominationen (bei beiden sogar für den Besten Film). Der Oscar für das Beste Drehbuch konnte dann im März 2018 auch tatsächlich gewonnen werden - für einen Horrorfilm eine absolute Überraschung und das alles mit einem minimalen Budget von läppischen viereinhalb Millionen US-Dollar. Nun erschien dieses Jahr der zweite Film von Peele - an den die Erwartungen natürlich immens hoch sind. Der Film mit dem schlichten Titel 'Wir' handelt von einer afroamerikanischen Familie im Urlaub, welche eines Tages mit Klonen ihrer selbst konfrontiert wird. Diese wollen nichts anderes als den Tod ihres jeweiligen Ebenbildes. An sich eine schlichte Story für einen Horrorfilm, die mit Ausnahme der Klone schon in zig "Allein in der Waldhütte"-Filmen abgehandelt wurde. Aber da es sich um einen Jordan Peele-Film handelt, darf man natürlich mit zahlreichen kreativen Einfällen und einer tollen Optik rechnen - und diese Erwartungen erfüllt Peele glücklicherweise souverän. 'Wir' sieht nicht nur sehr gut aus, sondern schafft es auch mit wenigen bis gar keinen Jumpscares dem Zuschauer ein gruselig-unheimliches Gefühl zu vermitteln, welches über die ganzen zwei Stunden Laufzeit anhält. Inszenatorisch präsentiert sich der Streifen wahrlich souverän und Oscar-Preisträgerin Lupita Nyong'o ('12 Years a Slave') setzt mit ihrem Schauspieltalent noch das Sahnehäubchen obendrauf. Alleine die Szene, bei der sich die beiden Familien im Wohnzimmer erstmals gegenübersitzen, darf sich zurecht in die einprägsamsten, eindrucksvollsten und packendsten Horrorszenen aller Zeiten eingliedern. Was dann aber leider doch etwas zu kurz kommt, ist der genaue Hintergrund der Klone und insbesondere der Grund, weshalb sie erschaffen wurden. Peele möchte zwar gegen Filmschluss darauf eingehen, schafft es aber nur die Figur der Adelaide genauer zu ergründen. Letztendlich ist das aber nur ein kleiner Makel, in einem sonst rundum gelungenen Horror-Mystery-Thriller. Sein Debütfilm 'Get Out' war kein Zufall! Peele beweist erneut seine Stärken als Regisseur!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Universal Pictures
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.39:1)
Ton Deutsch: Dolby Atmos
Englisch: Dolby Atmos
Türkisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch, Hindi, Türkisch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Die Monster in uns
- Miteinander verbunden: Der Doppeldreh
- Unveröffentlichte Szenen
- Jordan Peeles ganz eigene Art von Horror
- Die Dualität von 'Wir'
- Eins werden mit Red
- Jeder stirbt
- Wie oben, so unten: Grand Pas de deux

In punkto Bonusmaterial wird der Zuschauer bei 'Wir' verwöhnt. Stattliche acht Featurettes sind enthalten, welche insbesondere von den Herausforderungen berichten, mit denen die vier Protagonisten aufgrund ihrer Doppelrolle zu kämpfen hatten.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 25.07.19
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite