Aktuelle Kritiken
A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando The Captor - Die Geiselnahme
Game of Thrones - 8. Staffel Streetdance - Folge deinem Traum!
Annabelle 3 TKKG
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
The Lion King
von
Jon Favreau
 

"Es bleibt eigentlich alles beim Alten, doch der digitale Feinschliff sorgt für viel neue Freude!"

 
Release: 7. November 2019
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Mufasa, ist überglücklich, als die Löwin Sarabi seinen Sohn Simba zur Welt bringt. Mufasas Bruder Scar ist der junge Thronfolger allerdings ein Dorn im Auge. Der kleine Löwe soll einst die Herrschaft über alle Tiere der Savanne innehaben und kann es, während er mit seiner Freundin Nala so einige Dummheiten anstellt, kaum erwarten, bis es so weit ist. Doch durch Scars Intrigen verstirbt Mufasa und der junge Simba gibt sich die Schuld am Tod seines Vaters. Er ergreift die Flucht und zieht weit, weit weg. Doch das Schicksal hat andere Pläne.
 
Originaltitel The Lion King
Produktionsjahr 2019
Genre Abenteuer
Laufzeit

ca. 118 Minuten

Altersfreigabe ab 6 Jahren
Regie Jon Favreau
Stimmen (eng.) Donald Glover, Beyoncé Knowles-Carter, James Earl Jones, Chiwetel Ejiofor, Seth Rogen
     
Kritik
Es war ja nur eine Frage der Zeit, bis der bisher weltweit kommerziell erfolgreichste klassische Zeichentrickfilm als Realfilm neu verfilmt wird. Nach exakt fünfundzwanzig Jahren ist es nun bei 'Der König der Löwen' (viermal Oscar-nominiert, zwei gewonnen) soweit. Nach 'Aladdin' und 'Dumbo' ist es bereits das dritte Disney-Remake in diesem Jahr (mit 'Susi & Strolch' folgt dann im November sogar das vierte). Doch der Plan scheint nach wie vor aufzugehen: Eine tolle Story, sympathische Figuren, funktionierender Humor und wunderschöne Lieder werden in einer aufpolierten, atemberaubenden 3D-Welt neu in Szene gesetzt. Die Regisseure des Originals, Roger Allers und Rob Minkoff, sind zwar nicht mehr mit von der Partie, doch mit Jon Favreau (welcher auch beim Remake vom 'Dschungelbuch' Regie geführt hat), wurde ein würdiger Nachfolger gefunden. Umso schöner ist es zu vernehmen, dass beim Musikalischen wieder die "Originalbesetzung" mit dabei ist: Hans Zimmer, Elton John und auch der südafrikanische Komponist Lebo M. (welcher übrigens auch das weltberühmte "Nants ingonyama" ganz am Anfang des Filmes singt). War 'Dumbo' beispielsweise noch eine komplett neue Interpretation des Originals, orientiert sich 'Der König der Löwen' schon sehr genau am Original. Selbst kleinste Details, wie in der Eröffnungsszene ein Elefant der Vögel auf seinen Elfenbeinzähnen trägt, oder dass Simba ein Chamäleons verfolgt, bevor er von der Gnu-Herde überrascht wird, sind genau so inszeniert wie im Original. Einzige, kleine Wehrmutstropfen: Scars legendäre Hymne 'Be Prepared' geht in der Neuinterpretierung leider vollends unter und dass seine Mähne nicht schwarz ist, wird die eingefleischten Disney-Fans wohl ebenfalls stören (die jüngsten Zuschauer werden zudem Mühe haben, in der Schlussszene Simba und Scar auseinander zu halten). Dafür ist Simbas Rückkehr zu seinem Königreich viel ausgefeilter und stimmiger inszeniert und die wunderschönen Landschaftsaufnahmen des vielseitigen Afrikas machen zweifelsohne Lust, bald einen Safariurlaub zu machen. Kurzum: Ein erwartungsgemäss tolles Remake. Disney darf seine Klassiker sehr gerne weiterhin in diesem Stil neu veröffentlichen. Es bleibt eigentlich alles beim Alten, doch der digitale Feinschliff sorgt für viel neue Freude!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Walt Disney Studios Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (1.78:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital Plus 7.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 7.1
Italienisch: Dolby Digital Plus 7.1
Untertitel Deutsch, Italienisch, Englisch (für Hörgeschädigte)
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Audiokommentar von Regisseur Jon Favreau
- Die Reise von 'König der Löwen'
- Die Entstehung der unvergesslichen Musikszenen
- Musikvideos
- Tierschutzkampagne: 'Project The Pride'
- Lieder zum Mitsingen

Neben einem elfminütigen Musik-Featurette ist auch ein dreiteiliges Making Of vorhanden, welches knapp eine Stunde lang dauert. Dazu gibt es einen kurzen Clip einer Tierschutzkampagne, zwei Musikvideos und Karaoke-Untertitel für die Lieder.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 20.11.19
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite