Aktuelle Kritiken
Fawlty Towers - Die komplette Serie Gretel & Hänsel
Die Wolf-Gäng Rootwood - Blutiger Wald
Death of Me Das Beste kommt noch
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Vier zauberhafte Schwestern
von
Sven Unterwaldt Jr.
 

"Schrille Figuren und eine harzige Story, aber die jungen Zuschauer werden Spass daran haben!"

 
Release: 24. September 2020
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Die vier Schwestern Flame, (Laila Padotzke), Marina (Hedda Erlebach), Lilith Julie Johna) und Sky (Leonore von Berg) verfügen über magische Fähigkeiten: Jede von ihnen beherrscht seit ihrem neunten Geburtstag eines der vier Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft - doch diese Kräfte stehen ihnen nur zur Verfügung, solange sie sich nicht streiten. Das will die böse Zauberin Glenda (Katja Riemann) ausnutzen und einen Keil zwischen die Mädchen treiben, um die Kraft der magischen Windrose, der Energiequelle der Schwestern, für sich zu gewinnen...
 
Originaltitel Vier zauberhafte Schwestern
Produktionsjahr 2020
Genre Abenteuer
Laufzeit

ca. 92 Minuten

Altersfreigabe ohne Altersbeschränkung
Regie Sven Unterwaldt Jr.
Darsteller Laila Padotzke, Hedda Erlebach, Lilith Julie Johna, Leonore von Berg, Katja Riemann
     
Kritik
'Vier zauberhafte Schwestern' basiert auf der Buchreihe 'Sprite Sisters' der britischen Schriftstellerin Sheridan Winn. 2008 erschien mit 'The Circle of Power' das erste Werk, worauf neun weitere Bücher folgten. Hinzu kamen drei Prequel-Geschichten sowie ein Jubiläumsband, welcher im vergangenen Jahr erschienen ist. Höchste Zeit also dass die erfolgreiche Buchreihe verfilmt wird - und dies überraschenderweise nicht von einem britischen Studio, sondern es handelt sich hierbei um eine deutsch-österreichisch-belgisch-italienische Ko-Produktion. Der simple Grund: In Deutschland sind die Bücher um einiges beliebter als in England. Auf dem Regiestuhl sitzt zudem ein Altbekannter: Sven Unterwaldt Jr., welcher mit '7 Zwerge' und 'Otto's Eleven' schon für zahlreiche Lacher in den deutschen Kinos sorgte. Doch kann er auch Kinderfilme? Ja, kann er - wenn auch nur bedingt. Die Bilder in 'Vier zauberhafte Schwestern' sind zwar farbenfroh und sind ansprechend, die Geschichte ist jedoch sehr gradlinig erzählt, die Figuren kaum wandelbar und der ganze Film fokussiert sich irgendwie lieber auf die witzigen Einlagen und auf die schönen Lieder, als dass er auf eine verstrickte Story mit überraschenden Wendungen setzt. So werden wohl nur die jüngsten Zuschauer vom Film begeistert sein, welche jeweils den Moment geniessen und sich nicht gross Gedanken machen, wie nun die Handlung weitergeht. Erwachsene und womöglich auch junge Teenager (das Zielpublikum des Films?) werden sich jedoch während der Handlung so einige Fragen stellen - doch Antworten hat man eigentlich nur zu Beginn erhalten, mit einem sehr informativen Intro zur Geschichte der magischen Windrose. Abgesehen von der holprigen Geschichte weiss der Film jedoch in Sachen Moral und Zusammenhalt zu punkten. Die Botschaft, dass alles mehr Spass macht, wenn man es zusammen mit seinen Geschwistern erlebt, kommt an - weswegen sich 'Vier zauberhafte Schwestern' insbesondere empfiehlt, mit der ganzen Familie auf dem heimischen Sofa zu schauen. Schrille Figuren und eine harzige Story, aber die jungen Zuschauer werden Spass daran haben!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Buena Vista Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle
Bild 16:9 (2.39:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch (für Hörgeschädigte)
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

Keine Extras

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 29.09.20
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite