Aktuelle Kritiken
Operation Omerta - Die komplette Serie Alcarràs - Die letzte Ernte
Chase Fireheart - Heldin des Feuers
Das letzte Opfer Jagdsaison
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Bullet Train
von
David Leitch
 

"Frech, modern und überraschend witzig! Aber bis auf die tolle Action wird nur wenig geboten!"

 
Release: 27. Oktober 2022
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Der vom Pech verfolgte Auftragskiller Ladybug (Brad Pitt) ist entschlossen, seinen Job in Ruhe und Frieden zu erledigen, nachdem in letzter Zeit zu viele Dinge aus dem Ruder gelaufen sind. Das Schicksal hat jedoch andere Pläne, denn Ladybugs neueste Mission setzt ihn auf einen direkten Kollisionskurs mit tödlichen Gegnern aus der ganzen Welt - die alle irgendwie miteinander verbunden sind, dabei aber gegensätzliche Ziele verfolgen. Das alles passiert an Bord des schnellsten Zuges, den es gibt: Dem japanischen Shinkansen-Zug.
 
Originaltitel Bullet Train
Produktionsjahr 2022
Genre Action
Laufzeit

ca. 126 Minuten

Altersfreigabe ab 16 Jahren
Regie David Leitch
Darsteller Brad Pitt, Joey King, Aaron Taylor-Johnson, Brian Tyree Henry, Andrew Koji
     
Kritik
Shinkansen ist nicht nur der Name des Streckennetzes von Hochgeschwindigkeitszügen der Japan Railways (mit denen man beispielsweise von Tokio bis ins nördliche Shin-Aomori auf einer Strecke von rund 675km fahren kann), sondern auch der Name des besagten Zugs selber. Der neueste Film von David Leitch ('Atomic Blonde', 'Deadpool 2', 'Fast & Furious: Hobbs & Shaw') spielt sich fast komplett in diesem Shinkansen-Zug ab. Die Hauptrolle des Ladybug (deutsch: Marienkäfer) spielt kein geringerer als der zweifache Oscar-Preisträger Brad Pitt - und in kleineren Nebenrollen sind gegen Filmende auch der zweifach Oscar-Nominierte Michael Shannon sowie Oscar-Preisträgerin Sandra Bullock zu sehen. Doch es sind nicht (nur) die Schauspieler, welche diesen Film prägen. Das grosse Highlight ist die Inszenierung, welche frech, temporeich und äusserst ansprechend gestaltet ist. Mit geschickten Kamerafahrten, schnellen Schnitten und wahrlich top-choreografierten Nahkämpfen, ist 'Bullet Train' nicht nur ein weiterer Actionfilm von der Stange, sondern hebt sich definitiv aus dem Genre hervor. Hinzu kommt eine überraschend ordentliche Portion (derb schwarzer) Humor, welcher nicht nur in den Dialogen zum Zuge kommt, sondern hin und wieder auch bei den brutal-blutigen Actionszenen (ein Wunder, dass der Film "nur" FSK16 eingestuft wurde). Aber trotz seiner optischen Einzigartigkeit, bleibt 'Bullet Train' im Kern ein Actionfilm, den die Story leider nur beiläufig interessiert. Der vom Bluray-Cover bereits bekannte Plot, dass innerhalb des Zuges verschiedene Attentäter aufeinander losgelassen werden, verändert sich nicht gross. Langweilig wird es über die zweistündige Laufzeit dank massig Abwechslung zwar nicht, aber erzählerisch wäre dennoch eine Portion mehr drin gelegen. Frech, modern und überraschend witzig! Aber bis auf die tolle Action wird nur wenig geboten!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Sony Pictures Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.39:1)
Ton Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Italienisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Ungarisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Türkisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch, Italienisch, Griechisch, Kroatisch, Polnisch, Rumänisch, Serbisch, Slowakisch, Slowenisch, Tschechisch, Türkisch, Ungarisch, Englisch (für Hörgeschädigte)
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Filmemacher-Kommentar mit David Leitch, Kelly McCormick & Zak Olkewicz
- Entdecke, was du übersehen hast: Easter Eggs
- Ausgebildete Profis: Der Cast
- Alle an Bord des Schmerz-Zugs: Stunts
- Mission erfüllt: Das Making Of von 'Bullet Train'
- Ausgewählte Stunt-Prävisualisierungen

Neben einem Audiokommentar enthalten die Extras auch ein paar Easter Eggs. Dazu kommt ein sechsminütiges Making Of, zwei Featurettes (insgesamt elf Minuten Laufzeit) sowie ein paar Stunt-Prävisualisierungen.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 30.11.22
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite