Aktuelle Kritiken
Alita: Battle Angel Modern Family - 9. Staffel
Ein letzter Job Dumbo
Lloronas Fluch Sweethearts
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Walking Tall



Release:
16. November 2004

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
'Walking Tall' ist einmal mehr ein Film, der auf Story und Anspruch sehr wenig Wert legt, jedoch sehr viel in Sachen Actionsequenzen investiert. So sind die vielen Schiessereien und Kampfchoreografien ein echter Augenschmaus und Dwayne Johnson hat einmal mehr bewiesen, dass aus ihm durchaus ein neuer Sylvester Stallone oder Jean-Claude van Damme werden könnte. Die Leistung der DVD ist allerdings auch nur befriedigend und könnte um einiges besser sein.







Inhaltsangabe

Nach acht Jahren Dienst in der Army, kehrt Chris Vaughn (Dwayne ’The Rock’ Johnson) in seine Heimatstadt zurück. Dort hat sich inzwischen so einiges verändert: Die Holzfabrik hat seine Tore geschlossen, stattdessen hängt das Städtchen am Tropf eines Casinos. Im angeschlossenen Amüsierbetrieb arbeitet Chris´ Freundin Deni (Ashley Scott) als Stripperin, wo sein alter Kumpel und Rivale Jay Hamilton (Neal McDonough) als Besitzer des Etablissements kräftig abkassiert. Jay und seine Bande von Finsterlingen halten klar das Zepter der Stadt in der Hand, da sie dank ihrem Casino nach Lust und Laune schalten und walten können. Dies macht Chris so sauer, dass er nach einem Wutausbruch schlichtweg vor Gericht landet. Zusammen mit Deni und seinem Freund Ray (Johnny Knoxville) geht er dann aber in die Offensive: Er will zum Sheriff gewählt werden und das Städtchen wieder auf Vordermann bringen.



Kritik

’Walking Tall’ ist keine neue Idee. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Actionfilm aus dem Jahre 1973. Der 2000 verstorbene Mort Briskin lieferte die Drehbuchvorlage, die der Autor David Klass und der Regisseur Kevin Bray modernisierte und mit Dwayne ’The Rock’ Johnson in der Hauptrolle besonders für die jüngere Generation attraktiver gestaltete. ’Walking Tall’ ist ein weiterer Film der Sorte: Viel Action, wenig Anspruch. Aber seit Filmen mit James Bond weiss man, dass Actionfilme auch durchaus Anspruch besitzen können und trotzdem in Sachen Schiessereien und Kämpfen nicht zu kurz kommen. Trotzdem wirkt ’Walking Tall’ nicht billig. Denn die einfallsreichen Kampftechniken (in einem Wort: Holzscheit) und aufwendigen Choreografien lassen viel Abwechslungsreichtum und teils auch Spannung erzeugen.

Dwayne ’The Rock’ Johnson wirkt in seinem bisher dritten Film effizienter und seiner Hauptrolle gewachsener. Diese Aspekte verdeutlichen einmal mehr dass es nicht mehr lange dauert bis der Ex-Wrestler dem Rang eines Silvester Stallones oder Jean-Claude van Dammes gleich wird. Er verknüpft Humor, sowie Ernsthaftigkeit in etwa gleich, so dass seine Coolness in keiner Szene vermisst bleibt. Zudem beweist die Nominierung für den Teen Choice Award in der Kategorie Actionstar einmal mehr, dass er bei den jüngeren Zuschauer durchaus beliebt ist. Zu Johnny Knoxville, dem zweiten Hauptdarsteller bzw. wichtigsten Nebendarsteller (man weiss es nicht genau) gibt es jedenfalls zu erwähnen, dass man ihn leider in keiner seiner Rollen richtig ernst nehmen kann. Er kann sich zwar sehr gut in seinen Charakter hineinversetzen, jedoch entpuppt sich bei ihm gelegentlich der kleine Lausbub vom Nachbarshaus, der arg an Knoxvilles ’Jackass’-Zeiten erinnert. Dwayne Johnsons Filmliebe Deni, gespielt von Ashley Scott hingegen dient eher als Mittel zum Zweck und erbringt keine nennenswerten schauspielerischen Höhepunkte.

Die DVD
Bild
Das Bild kann mit einer hervorragenden Schärfeleistung überzeugen. Detail- sowie Hintergrundschärfe sind besonders bei Standszenen bravourös gelungen. In bewegten Sequenzen treten aber leider oftmals Nachzieheffekte auf. Auch sind die Farben nicht intensiv genug (Waldszenen) und der Kontrast zu hell (besonders am Anfang des Filmes).
Sound
Beim Sound wurden zwar in den Actionsequenzen alle Speaker berücksichtigt, jedoch wirken sie in keiner Harmonie miteinander. Es klingt nicht nach Surround-, sondern eher nach Multi-Channel-Sound, da aus allen Speakern die gleiche Akustik entspringt. Die fehlende Dynamik macht dies aus. Die Dialoge sind allerdings in allen fünf Tonspuren gut verständlich.

Extras
- Audiokommentare von Regisseur Kevin Bray und Kameramann Glen MacPherson
- Featurette: ’Fight the good Fight’
- Outtakes - Verpatzte Szenen
- Alternatives Ende
- Entfallene Szenen
- Fotogalerie

Kernpunkt der Extras ist wohl das achtminütige Featurette über die Entstehung der Actionszenen. So wie es aussieht, sollte es als Making Of dienen, was man jedoch nicht ganz als solches bezeichnen kann, da wirklich nur über die Actionszenen gesprochen wird. Die Outtakes sind wirklich sehr witzig – leider sind es aber viel zu wenige. Zudem sind die entfallenen Szenen unspektakulär und die Fotogalerie überflüssig. In Sachen Extras enttäuscht diese DVD, obwohl MGM normalerweise für grosszügiges Bonusmaterial bekannt ist.


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel Walking Tall
Genre Action
Studio MGM Pictures
Verleih MGM Home Entertainment
Laufzeit ca. 82 Minuten
FSK ab 16 Jahren
Regie Kevin Bray
Darsteller Dwayne "The Rock" Johnson, Johnny Knoxville, Neal McDonough, Kristen Wilson, Ashley Scott
 
Technische Details
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Französisch: Dolby Digital 5.1
Italienisch: Dolby Digital 5.1
Spanisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Französisch, Italienisch, Spanisch, Niederländisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Dänisch, Portugiesisch, Griechisch, Hebräisch, Isländisch, Deutsch (für Hörgeschädigte), Englisch (für Hörgeschädigte)
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 14.06.05

Zurück zur vorherigen Seite