Aktuelle Kritiken
Headspace - Aliens im Kopf Joy Ride - The Trip
Hochzeit auf Umwegen Paw Patrol: Der Mighty Kinofilm
The Expendables 4 Jeanne du Barry - Die Favoritin des Königs
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Life After Life
von
John Crowley
 

"Anspruchsvolle BBC-Miniserie, welche das sehr interessante Thema der Reinkarnation aufgreift!"

 
Release: 29. September 2023
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Ursula Todd (Thomasin McKenzie) wird in einer Nacht des Jahres 1910 geboren, stirbt aber noch bevor dem ersten Atemzug. In derselben Nacht wird Ursula wiedergeboren und überlebt. Unter jeweils anderen Umständen lebt und stirbt sie von nun an immer wieder aufs Neue. Im Laufe ihres Lebens stellt sich Ursula immer wieder die Frage, wie wohl ihr erstes Leben ausgesehen hätte. Die Geschichte folgt Ursula auf ihrem Weg durch jedes neue Leben und ein besonderes Zeitalter, das sich über zwei Weltkriege erstreckt. Doch wofür muss Ursula so dringend am Leben bleiben?
 
Originaltitel Life After Life
Produktionsjahr 2022
Genre Dramaserie
Laufzeit

ca. 240 Minuten

Altersfreigabe ab 16 Jahren
Regie John Crowley
Darsteller Thomasin McKenzie, Sian Clifford, James McArdle, Jessica Hynes, Ron Cook
     
Kritik
Die britische Schriftstellerin Kate Atkinson griff in ihrem 2013 erschienenen Roman 'Life After Life' ein interessantes Thema auf: Eine Frau wird nach ihrem Tod laufend wiedergeboren. Beginnend als Säugling bei ihrer Geburt, als der Arzt aufgrund Schneegestöber nicht beizeiten eintrifft. In ihrer ersten Wiedergeburt schafft es der Arzt rechtzeitig und kann sie von der strangulierenden Nabelschur befreien. Als Kind ereilt sie dann ein erneuter Tod, als sie im Meer ertrinkt. In einer erneuten Reinkarnation wird sie dort von einem Mann gerettet und kann so weiterleben - bis sie dann als Jugendliche aus einem Fenster stürzt und erneut reinkarniert wird. So geht es laufend weiter und sie "lernt" aus ihrem Fehlverhalten und kann so letztendlich ein Leben bis ins hohe Alter führen. 'Butterfly Effect' trifft quasi auf 'Groundhog Day' - nur, dass es sich bei 'Life After Life' um ein waschechtes Drama handelt und zahlreiche psychologische Aspekte aufgegriffen werden. Dieser Roman wurde nun vom zweifach BAFTA-ausgezeichneten Regisseur John Crowley, basierend auf einem Drehbuch von Bathsheba Doran ('Boardwalk Empire') verfilmt. Verständlicherweise passt die komplexe Handlung nicht in einen einzigen Film - weshalb der Stoff als Miniserie in vier Episoden mit einer gesamthaft vierstündigen Laufzeit umgesetzt wurde. Gespielt wird Protagonistin Ursula von der neuseeländischen Schauspielerin Thomasin McKenzie ('Jojo Rabbit'). Ihre Ursula ist allerdings keine besonders ausgeprägte Persönlichkeit. Sie stirbt und wieder laufend wiederbelebt. Aber McKenzie spielt trotzdem hervorragend und dank der spannenden Inszenierung durch Crowley vergehen die vier Stunden wie im Flug. Ja, die Thematik ist anspruchsvoll - doch die Roman-Adaption ist in ihrem Kern vollends gelungen und wird vermutlich nicht nur Fans des Romans von Kate Atkinson ansprechen, sondern auch viele andere Zuschauer. Anspruchsvolle BBC-Miniserie, welche das sehr interessante Thema der Reinkarnation aufgreift!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Polyband
Anzahl Discs 2
Verpackung Amarayhülle
Bild 16:9 (1.78:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 2.0
Englisch: Dolby Digital 2.0
Untertitel Deutsch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

Keine Extras

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 19.10.23
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite