Aktuelle Kritiken
Headspace - Aliens im Kopf Joy Ride - The Trip
Hochzeit auf Umwegen Paw Patrol: Der Mighty Kinofilm
The Expendables 4 Jeanne du Barry - Die Favoritin des Königs
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Der Kaiser
von
Tim Trageser
 

"Biografisch top, schauspielerisch flop! Schade, Beckenbauer hätte einen besseren Film verdient"

 
Release: 29. September 2023
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Als Franz Beckenbauer (Klaus Steinbacher) in den sechziger Jahren das Zaubern auf dem Fussballplatz anfing, sah die Pille noch aus wie ein Medizinball. Der triste Büroalltag als Versicherungskaufmann langweilte ihn und so versucht er jede freie Minute für Fussball und Training zu nutzen, um sein offensichtlich grosses Talent zu perfektionieren. Mitte der sechziger Jahre steigt Franz beim FC Bayern München zum Führungsspieler auf. Er kämpft gegen veraltete Strukturen an, will die Spielweise mit neuen Ideen und Strategien revolutionieren. Dabei macht sich aber nicht immer Freunde.
 
Originaltitel Der Kaiser
Produktionsjahr 2023
Genre Drama
Laufzeit

ca. 104 Minuten

Altersfreigabe ab 12 Jahren
Regie Tim Trageser
Darsteller Klaus Steinbacher, Sina Tkotsch, Teresa Rizos, Ferdinand Hofer, Christine Eixenberger
     
Kritik
Franz Beckenbauer. Der weltbekannte gebürtige Münchner ist ehemaliger Fussballspieler, -trainer und -funktionär. Er wurde Weltmeister als Spieler sowie auch als Trainer - das schafften bisher nur zwei andere Menschen auf diesem Planeten. Er ist die Verkörperung des deutschen Fussballs, hat diesen in den Siebzigern entstaubt, revolutioniert und 2009 gab es quasi als Abschluss noch den Ehrenpräsidenten-Titel des FC Bayern München. Beckenbauer ist eine wahre Sport-Legende - und dieser Legende widmet der Grimme Award-nominierte Regisseur Tim Trageser nun einen Spielfilm: 'Der Kaiser'. Das Drehbuch von 'Adieu Paris'-Autor Martin Rauhaus erzählt alle wichtigen Anekdoten von Beckenbauers Leben - beginnend in den sechziger Jahren, als er seinen Versicherungs-Job an den Nagel hängt um Fussballer zu werden, bis hin zu seinem Weltmeister-Titel als Trainer im Jahre 1990. Leider hat sich Rauhaus etwas zu fest auf die vielen Eckpfeiler von Beckenbauers Leben fokussiert, so dass er den flüssigen Zusammenhang dieser Anekdoten völlig ausser Acht gelassen hat. Gleich zwei Autobiografien standen Rauhaus zur Auswahl ('Einer wie ich' und 'Ich - Wie es wirklich war'). Doch dies führte lediglich dazu, dass noch viel mehr Material in die Geschichte reingepackt wurde - die rund dreissig Jahre (!) abarbeitet und nur etwas mehr als einhundert Minuten lang ist. Ein Ding der Unmöglichkeit, dies als harmonisches Ganzes abzubilden - und auch die emotionalen Auswirkungen auf die einzelnen Personen kommen einfach nicht rüber. Dazu sind die Schauspieler schlichtweg nicht in der Lage - und demzufolge ist es auch überhaupt nicht hilfreich, wenn Protagonist Klaus Steinbacher durch die vierte Wand mit dem Publikum spricht. So verkommt 'Der Kaiser' leider zu einer biografischen, zwar top-recherchierten, aber laienhaft interpretierten Tour de Force - über eine der grössten deutschen Fussball-Legenden aller Zeiten. Biografisch top, schauspielerisch flop! Schade, Beckenbauer hätte einen besseren Film verdient
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Polyband
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle
Bild 16:9 (1.78:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Featurettes
- Trailer

Das Bonusmaterial von 'Der Kaiser - Eine wahre Legende' enthält sieben Featurettes, welche allesamt sehr informativ ausgefallen sind und einen guten Einblick in Thematik und Machart des Filmes geben. Dazu gibt es diverse Trailer in Form einer Trailershow.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 31.10.23
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite