Aktuelle Kritiken
A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando The Captor - Die Geiselnahme
Game of Thrones - 8. Staffel Streetdance - Folge deinem Traum!
Annabelle 3 TKKG
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Traumhafte Sandstrände, stahlblauer Himmel und ein riesiges Luxus-Hotelresort dass sich durchaus sehen lassen kann. Inmitten dieses Paradieses zwischen Palmen und Sonnenliegen gibt es nur einen Haken: Zombies. Durch mysteriöse Umstände sind nun auf einmal der grösste Teil der ehemaligen Hotelgäste und –angestellte zu Zombies geworden, welche nun über das Gelände des Royal Palms Resort auf Banoi Island schlurfen und wilde Grunzgeräusche von sich geben. Die Überlebenden haben sich soweit in einem Strandhaus barrikadiert und hier beginnt die Story von 'Dead Island'

Zu Beginn kann man zwischen vier Charakteren wählen, welche allesamt eine unterschiedliche Vorgeschichte und jeweils eine besondere Kampffähigkeit mit sich bringen. Es handelt sich hier um Xian Mei (eine Hotelangestellte des Royal Palms Resorts aus Hong Kong), Sam B (ein One-Hit-Wonder Rapper aus New Orleans), Logan (ein American Football-Star) und Purna (ein Officer der New South Wales Police Force und Bodyguard). Somit eine bunte Truppe und zudem besitzt jeder dieser Charaktere, wie bereits erwähnt, eine eigene Vorgeschichte, was natürlich das erneute Durchspielen von 'Dead Island' durchaus attraktiver macht.



Die eigentlich Story beginnt wie erwähnt im Strandhaus, wo sich die panischen Touristen barrikadiert haben. Bademeister Sinamoim, der die Meute zusammengesucht hat, ist inzwischen bereits wieder am Retten von anderen Überlebenden, nun aber dummerweise vor dem Strandhaus von Zombies umkreist worden. Hier darf man nun als Spieler zum ersten Mal gegen die Zombies vorgehen – aber mit welcher Waffe? Die Biester sind dummerweise resistent gegen Schusswaffen. Also greift kann man kurzerhand zum nächst besten Gegenstand der als Waffe zu gebrauchen scheint – einem Paddel – und begibt sich ins Getümmel um den Bademeister zu retten. Ab diesem Zeitpunkt befindet man sich in einer detailreich gestalteten, offenen Welt und kann Aufträge unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade von diversen Personen annehmen und wird nach erfolgreichem Abschluss mit Waffen, Geld oder durch eine Dienstleistung der jeweiligen Person belohnt. Meistens absolviert man eine Strecke von A nach B, und hat unterwegs diverse Gegner zu erledigen, was wirklich Spass macht. Durch die sehr vielseitige und fantasievolle Waffennutzung (mit der Zeit kann man sich auch aus verschiedenen Objekten Waffen bauen), wird dem Action-Fan so schnell nicht langweilig.



Mit der Zeit erfährt man was es mit dieser Epidemie auf sich hat und kommt durch die frei wählbaren Quests in einem Tempo durch das Spiel, dass man ziemlich selbst bestimmen kann. Zu Beginn dürfte es wohl etwas deprimierend sein, dass selbst robuste Waffen wie Stahlrohre ein „Ablaufdatum“ haben und nach mehrfacher Verwendung unbrauchbar sind – was letztendlich nicht realistisch ist. Für das Gameplay allerdings ist dieser Aspekt notwendig, da man sich sonst fast blind durch 'Dead Island' schlachten könnte. Fans wird dieses Spiel auf jeden Fall finden, ob genügend Potential für einen zweiten Teil da ist werden wohl die Verkaufszahlen zeigen.


Genre: Action
Plattformen: XBox360, PS3, PC
Release: 8. September 2011
Altersfreigabe: ab 18 Jahren
Publisher: Deep Silver


Kaufen bei Wog.ch
Kaufen bei CityDisc.ch
Kaufen bei Amazon.de

Herzlichen Dank an c-access für das Rezensionsexemplar des Spiels!

verfasst von Philipp Fankhauser
23. September 2011

Zurück zur vorherigen Seite