Aktuelle Kritiken
Underwater - Es ist erwacht 7500
Lost in London Bombshell - Das Ende des Schweigens
Bad Boys for Life Judy
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Der vierte Teil der erfolgreichen Lebenssimulation 'Die Sims' hatte trotz tollen Verkaufszahlen nicht gerade einen Traumstart hingelegt - insbesondere die treuen Fans waren verärgert, dass die Feature-Liste im Gegensatz zum dritten Teil massiv verkleinert wurde (fehlende Pools, Spülmaschinen und Kleinkinder sind da nur einige Beispiele). Aber es sieht so aus als ob sich EA die Kritik zu Herzen genommen hat und seit dem Erscheinen des Spiels im September bereits drei Gratis Updates veröffentlicht, welche unter anderem die Pools ins Spiel zurückbrachten.

Die Wogen gegenüber den Fans scheinen somit im Ansatz geglättet und der Zeitpunkt ist reif, das erste Zusatzmaterial anzupreisen. Nachdem im Januar bereits das erste Gameplay-Pack veröffentlicht wurde (indirekter Nachfolger des Accessoire-Pack) folgt nun sieben Monate nach dem Hauptspiel-Release das erste vollumfängliche Add-On namens 'An die Arbeit'. Der Titel erinnert an 'Traumkarrieren' aus 'Die Sims 3' - letztendlich ist aber auch ein Hauch 'Open for Business' aus 'Die Sims 2' vertreten. Schliesslich können nun nicht nur drei Karrieren in Echtzeit gespielt werden, sondern auch eigene Geschäfte eröffnet werden.



Das erste Add-On zu 'Die Sims 4' ermöglicht somit den eigenen Sim zu seiner Arbeit zu begleiten und diese aktiv mitzugestalten. Dies entweder auf einem eigenen Grundstück als Geschäftsführer oder auf einem entsprechenden „Arbeits-Grundstück“, welche derzeitig eine Polizeistation, ein Krankenhaus und ein Labor umfassen. Was bisher nur per Knopfdruck erledigt werden konnte (härter arbeiten, mit Kollegen plaudern, es ruhig angehen) hat man nun selbst in der Hand und ist für jede Aktivität selbst verantwortlich. So hat man als Polizist die Möglichkeit Tatorte zu analysieren (Spurensuche, Fotos machen), Zeugen zu verhören und allenfalls auch Täter zu verhaften. Als Arzt gilt es Patienten zu diagnostizieren, Röntgenstrahlungen zu machen oder auch Entbindungen durchzuführen. Man sieht: Viel erinnert an 'Traumkarrieren' aus 'Die Sims 3'. Anzahlmässig sind es zwar weniger Karrieren, welche aber um einiges mehr an Umfang zu bieten haben. Wie bereits erwähnt, kann man in 'An die Arbeit' auch sein eigenes Geschäft aufbauen. Verkaufen kann man eigentlich alles, was im Bau-Menü ebenfalls zu erwerben ist. Von Vorteil sind da natürlich gemalte Bilder, Sammelobjekte und Fotos, welche je nach Talent des Sims einen hohen Gewinn einbringen. Zudem hat man die Möglichkeit Mitarbeiter einzustellen, zu feuern oder zu befördern sowie auch Werbung zu machen. Es ist wohl das erste Mal in der langjährigen 'Die Sims'-Geschichte, dass aus der Lebenssimulation (zumindest im Ansatz) eine waschechte Wirtschaftssimulation wird.



Grundsätzlich ist das erste 'Die Sims 4'-Add-On gelungen, bringt viele neue Ideen und Möglichkeiten mit sich sowie auch zahlreiche neue, tolle (und auch brauchbare) Objekte und Kleider. Auch Aliens sind seit 'Die Sims 3: Jahreszeiten' wieder mit dabei. Alles in allem wird der Langzeitspielspass enorm gesteigert, auch wenn man sich einige 'Open for Business'-Features (Einzelhandel auf dem eigenen Grundstück betreiben, Restaurants eröffnen, Türen für Besucher abschliessen) dazu gewünscht hätte. Aber wer weiss: Vielleicht reagiert EA auch hier auf die Fans und reicht diese Möglichkeiten in einem späteren Gratis-Update noch nach.


Genre: Lebenssimulation
Plattformen: PC, Mac
Release: 2. April 2015
Altersfreigabe: ab 12 Jahren
Publisher: Electronic Arts


Kaufen bei Wog.ch
Kaufen bei Cede.ch
Kaufen bei Exlibris.ch

verfasst von Philipp Fankhauser
9. April 2015

Zurück zur vorherigen Seite