Aktuelle Kritiken
Little Women Vivarium
Underwater - Es ist erwacht 7500
Lost in London Bombshell - Das Ende des Schweigens
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Ehrlich gesagt war es nur eine Frage der Zeit bis in die Welt ver virtuellen Musikinstrumente auch das Piano bzw. das Keyboard seinen Weg findet. Dass diese Umsetzung aber ausgerechnet auf dem Nintendo DS (und zudem nicht von Activision) erfolgt, damit haben wohl die wenigsten gerechnet. Für die knapp siebzig Schweizer Franken Anschaffungskosten bekommt man aber auch sogleich ein Piano-Hardware-Modul mit, welches man direkt an den DS montiert.

Die Installation der Hardware ist ganz einfach. Damit zu spielen erweist sich allerdings umso schwieriger. Gut, im Vornehinein hat man gewusst dass das Modul nur zwölf Pianotasten besitzt - aber dass diese derart klein sind und selbst mit einer Hand nur sehr schwer zu spielen sind, wird wohl viele Käufer überraschen. Richtig Klavierspielen lernt man damit nicht - auch wenn das Spiel eigentlich daraus ausgelegt ist. Das Nachspielen der Lieder auf dem Modul macht aber durchaus Spass - auch wenn man das "Klavier" dabei bloss mit beiden Daumen wie ein Gameboy in der Hand hält.



Das Spiel bietet rund vierzig spielbare Musiktitel, unterteilt in die verschiedenen Kategorien Kinderreime, Jazz, Pop und Klassik. Zu Beginn sind nur wenige Songs verfügbar. Weitere werden freigeschaltet wenn man die bereits verfügbaren mit einer besseren Trefferquote als achtzig Prozent abschliesst. In Sachen Schwierigkeit stehen zwei Grade zur Auswahl: Nebst dem Anfänger-Grad können geübte Spieler bzw. welche die die 'Guitar Hero'-Reihe bereits in- und auswendig meistern, auch den Virtuosen-Modus auswählen. Hier beginnt die wirkliche Herausforderung des Spiels - doch mit der Zeit weiss man bei welcher Farbe welche Klaviertaste zu drücken ist und so verkommt auch dieser Modus sehr bald zur Routine. Da beim sehr kleinen Klaviermodul leider kein Spielgefühl wie bei einer Gitarre oder einem Schlagzeug ensteht, findet 'Easy Piano' leider schon sehr schnell den Weg zurück in die Schublade. Die Idee ist zwar gut, allerdings hätte man ein wenig mehr Geld investieren sollen und ein "echtes" bzw. zumindest anständig grosses Keyboard für die Next-Gen-Konsolen auf den Markt bringen müssen. Und keine Miniatur-Version für den Nintendo DS.



Das einzig Nützliche an 'Easy Piano' ist letztendlich der Lernmodus, bei dem man die verschiedenen Noten, die Pausenzeichen sowie auch die Unterschiede zwischen dem Bass- und dem Violinenschlüssel lernt. Da der Spielmodus leider nicht den gewünschten Spassfaktor erreicht, kann hier zumindest etwas für das richtige Piano gelernt werden. Da man diesen Modus aber in gut einer halben Stunde oberflächlich durchgespielt hat, bleibt leider nur ein fader Nachgeschmack und der Trost, dass man nicht hunderte von Franken in das Spiel investiert hat.


Genre: Musikspiel
Plattformen: Nintendo DS
Release: 2. Dezember 2009
Altersfreigabe: ab 3 Jahren (PEGI), ab 12 Jahren (USK)
Publisher: Namco Bandai


Kaufen bei CityDisc.ch
Kaufen bei Amazon.de

Herzlichen Dank an Namco Bandai für das Rezensionsexemplar des Spiels!

verfasst von Philipp Fankhauser
30. Dezember 2009

Zurück zur vorherigen Seite