Aktuelle Kritiken
Alita: Battle Angel Modern Family - 9. Staffel
Ein letzter Job Dumbo
Lloronas Fluch Sweethearts
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

LEGO gibt es seit 1932 - und dies äusserst erfolgreich. Dass das bekannte Franchise später auch in der Videospiel-Branche Fuss fasste, wurde zwar zu Beginn belächelt, doch mittlerweile existieren bereits vierzig (!) LEGO-Spiele, basierend auf eigenen Themen wie Bionicle, Ninjago oder Chima. Hinzu kommen Lizenzspiele, welche auf bereits existierenden Franchises wie 'Harry Potter', 'Star Wars' oder 'Batman' basieren. Davon gibt es auch bereits über zwanzig Titel, von denen 'LEGO Jurassic World' nun der neueste Ableger ist.

Trotz dem interessanten Dinosaurier-Thema ist es das allererste 'Jurassic Park/World'-Videospiel von LEGO, was wohl auch den parallel zum Film erscheinenden LEGO-Sets zu verdanken ist. Was allerdings bereits nach Einlegen des Spiels überrascht, ist die Tatsache dass nicht „nur“ die Story vom neuesten 'Jurassic World'-Abenteuer nachgespielt werden kann, sondern auch jene der gesamten 'Jurassic Park'-Trilogie. So bietet 'LEGO Jurassic World' quasi vier Spiele aus einer Hand, in einer wie immer sehr detailverliebten und putzig animierten LEGO-Welt.



Die einzelnen Geschichten sind gut zusammengefasst und bieten die Schlüsselmomente der vier Filme zum Nachspielen. Sei es der Ausflug mit den Gyrosphere-Kugeln oder das Jagen mit den Raptoren in 'Jurassic World' oder das Flüchten vor dem T-Rex inklusive der legendären Wasserglas-Szene aus 'Jurassic Park'. Die grösste Herausforderung der Story-Schreiber war wohl das ganze Thema kindsgerecht aufzuarbeiten. Es ist letztendlich LEGO, ein Produkt für Kinder & Familie, und so ist letztendlich natürlich nie wirklich jemand in Gefahr und es stirbt auch keiner. Dies führt aber auch dazu, dass die Dinosaurier nicht ganz so erschreckend und übermächtig daherkommen und man als Spielfigur zudem quasi nicht sterben kann (man zerfällt höchstens in alle Einzelteile und baut sich sekundenschnell wieder zusammen - ohne Fortschrittsverlust der aktuellen Szene). Dass so ein Spiel dennoch spannend sein kann, zeigt sich im Meistern der einzelnen Levels. Darin wird nämlich überraschend wenig erklärt. Eine Taskliste, was als nächstes zu tun ist, gibt es nicht - und so ist man stets gefordert, das verfügbare Gelände zu erkunden und Dinge kaputt zu schlagen, aus dessen Bauteilen sich gegebenenfalls was Neues, Nützliches zusammenbauen lässt. Hierbei werden selbst routinierte Gamer im Erwachsenenalter gefordert. Dass dabei mit verschiedenen Figuren gearbeitet wird, welche jeweils zusammen unterwegs sind und unterschiedliche Fähigkeiten besitzen, macht das Meistern der Levels noch vielseitiger und interessanter.



Der zweite Grund sich das Spiel zuzulegen ist ganz klar der Umfang. Denn andere Publisher hätten wohl aus 'LEGO Jurassic World' vier Spiele gemacht - für jeden Filmtitel eines. Umfangtechnisch könnten die Spiele so ohne Zweifel verkauft werden - denn neben der umfassenden Story ist auch das freie Erkunden der Inseln möglich (das Meistern eines Filmes macht letztendlich nicht einmal zehn Prozent des gesamten Spielfortschritts aus). So laden die Isla Nublar und die Isla Sorna (im Übrigen ziemlich originalgetreu nachgebaut) auch nach dem Abschliessen der vier Hauptstorys zum Erkunden, Sammeln und Bauen von Dinosauriern ein.


Genre: Rollenspiel
Plattformen: Xbox One, PS4, Wii U, Xbox 360, PS3, Nintendo 3DS, PS Vita, PC
Release: 11. Juni 2015
Altersfreigabe: ab 7 Jahren
Publisher: Warner Bros. Interactive


Kaufen bei Wog.ch
Kaufen bei Cede.ch
Kaufen bei Exlibris.ch

verfasst von Philipp Fankhauser
7. Juli 2015

Zurück zur vorherigen Seite