Aktuelle Kritiken
Immer Ärger mit Grandpa 30 Miles from Nowhere
Witches in the Woods Platzspitzbaby
Exorzismus 2.0 The Wind
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Im Kino fehlen gute Komödien? Dann bleibt zu Hause vor dem Computer! Denn bei Sam und Max kann gelacht werden, bis der Arzt kommt

Sie sind Ikonen von LucasArts, des einstigen Gotts für Adventure-Spiele. Die Mischung aus Knobeln mit witzigen Figuren und Dialogen hatte die Spielschmiede von George Lucas so gut im Griff wie niemand sonst. 'Monkey Island', 'Grim Fandango' und eben auch 'Sam & Max' gehören zu den grössten Meisterwerken des Genres. LucasArts verabschiedete sich aber schon vor Jahren von dieser Art Spiele. Glücklicherweise muss man dennoch nicht auf neue Abenteuer von Sam und Max verzichten: Der Entwickler Telltale Games kaufte die Rechte ein und veröffentlichte vor einem Jahr episodenweise neue Häppchen der Freelance Police. JoWood lizenzierte die erste Staffel für den deutschen Markt und präsentiert diese nun in einer Box.

Viele fragen sich bestimmt: Wer sind Sam und Max überhaupt? Sam ist ein Hund und von Beruf freischaffender Polizist. Max, ein Hase, ist sein überaus gewalttätiger Partner. Wenn ihnen die richtigen Fälle fehlen, beschuldigen sie korrekte Autofahrer irgendwelcher Vergehen - Hauptsache am Abend stimmt die Kasse. Dies tun sie grösstenteils in aberwitzigen Dialogen, die von exzellenten deutschen Sprechern wiedergegeben werden (bei Max etwa durch die deutsche Stimme von Bart Simpson). Humor ist das grosse Stichwort des Spiels: Egal, ob dank Rätseln, die es zu lösen gilt, oder durch die verschiedenen Figuren in der Spielwelt - im Minutentakt darf gelacht werden. Und zwar auf ironische bis zynische Weise. Schwarzer Humor gehört eben zu 'Sam & Max'.

Bei Spielstart lassen sich gleich alle sechs vorhandenen Episoden der ersten Staffel auswählen. Empfehlenswert ist es aber der Reihe nach zu gehen. Denn auch wenn jede Folge in sich abgeschlossen ist, entwickelt sich ein leichter roter Faden in der Geschichte und Anspielungen auf frühere Episoden machen später mehr Freude. In 'Episode 1: Culture Shock' sucht die Freelance Police nach einem Wahnsinnigen, der die Menschheit mit Augentraining-Videos hypnotisiert. Zum Fernsehen kommen Sam und Max in der zweiten Folge, 'Situation Comedy'. Die Highlights der Staffel sind aber 'Abe Lincoln Must Die' und 'Reality 2.0'. In erstgenannter Episode kandidiert Max fürs Amt des amerikanischen Präsidenten. Hier kommt der rabenschwarze Humor des Spiels am besten zur Geltung! Und 'Reality 2.0' erweist sich als aberwitziger Seitenhieb auf Spiele, Internet und das gesamte Cyberspace.

Wer noch nie ein Adventure gespielt hat, wird sich in 'Sam & Max' schnell zurechtfinden. Die Bedienung geht ganz einfach von der Hand, nach wenigen Mausklicks ist sie intus. Auch die Rätsel sind zu Beginn einfach und steigern sich dann spätestens ab Episode 3 merklich. Manchmal sind die Lösungswege zwar ein wenig gar schräg, mit Ausprobieren kommt man aber schlussendlich immer weiter. Deshalb: Freunde des schwarzen Humors kommen an 'Sam & Max - Season 1' nicht vorbei. Und LucasArts-Nostalgiker sowieso nicht.


Kaufen (bei CityDisc.ch)
Kaufen (bei Amazon.de)

verfasst von Adrian Spring
18. November 2007

Zurück zur vorherigen Seite