Aktuelle Kritiken
Perfect Human Jagdzeit
3 Engel für Charlie Sonic the Hedgehog
The Gentlemen Little Women
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Drei Monate nach 'Wildes Studentenleben' erscheint nun mit 'Inselparadies' das zweite von insgesamt drei angekündigten 'Die Sims 3'-Add-Ons für dieses Jahr. Nach einem guten, aber dem bisher schwächsten Add-On über die Sims-Studenten, stehen die Macher nun natürlich unter entsprechend hohen Erwartungen der Fan-Gemeinde. Und um es vorneweg zu nehmen: Sie haben sie in 'Inselparadies' mehr als übertroffen. Nicht nur ein, zwei neue Features werden dem 'Sims'-Spieler geboten, sondern gleich eine ganze Palette davon.

Zudem wird dieses zehnte, wohl auch eines der letzten Add-Ons für 'Die Sims 3' sein, da vor gut zwei Monaten offiziell der vierte Teil der Lebenssimulation angekündigt wurde, welcher im nächsten Jahr erscheinen soll. Somit wird wohl nach dem angekündigten Herbst-Add-On vorerst Schluss mit Nachschub sein. Bis dahin haben die Fans allerdings genügend Stoff in Form von 'Inselparadies' erhalten. Dieses bietet die neue Nachbarschaft 'Isla Paradiso', welche aus einer tropischen Hauptinsel, mehreren kleinen Inseln und acht „versteckten“ Inseln besteht. Das Motto dabei ist klar: „Dort wohnen wo andere Urlaub machen“.


Auch wenn den meisten Fans wohl eine grosse Neuerung gereicht hätte, bietet 'Inselparadies' gleich eine ganze Menge davon. Neu können Sims Hausboote bauen und diese beziehen, mit Schiffen auf dem Meer fahren, im Meer schwimmen und nach Schätzen tauchen, sowie Urlaub in riesigen Hotel-Resorts machen oder diese sogleich selbst leiten. Auch sind neu Meerjungfrauen ins Spiel eingebunden (mit dem exklusiven Bedürfnis nach „Bewässerung“), sowie Haie, Kraken und sogar Hausboot-zerstörende Meeresungeheuer. Auch ist mit dem Beruf des Rettungsschwimmers eine neue Traumkarriere verfügbar. Objektetechnisch gibt es zudem passende Utensilien zum Strand-/Badespass: Wasserrutsche, Badetuch, Sonnenschirm oder eine Pool-Bar, sowie praktische Objekte wie Leitern die Treppen ersetzen (platzsparend bei Hausbooten) und eine 1x1 grosse WC-/Dusch-Badkabine (ideal für enge Hotelzimmer). Die wohl umfangreichste Neuerung ist aber ganz klar die Bewirtschaftung der Hotel-Resorts. Solche kann man auch selbst gestalten und ist dabei erstaunlich frei. Einzige Voraussetzung ist ein Empfangstisch, sowie ein „Rabbit-Hole“ (im Bezug auf 'Die Sims' ein von aussen nicht betret- und einsehbarer Raum) in Form des Haupthotelkomplex, in dem sich Hotelzimmer befinden (zusätzliche bauen kann man aber jederzeit). Diese Rabbit-Holes kann man über drei Stufen hinweg upgraden, um Features wie Spa-Services freizuschalten und das Hotel um eine weitere Einnahmeklasse zu steigern. Über den Empfangstischs können zudem die Finanzen verwaltet, sowie Personal eingestellt werden.



Man sieht also, dass man sich sowohl als Hausboot-Hobbykapitän, Schatztaucher, Rettungsschwimmer, Insel-Erkunder oder -Einsiedler, sowie als Hotelmanager versuchen kann, was 'Inselparadies' funktionstechnisch zu einem der umfangreichsten Add-Ons der 'Die Sims 3'-Reihe macht. Zudem ist es auch der ideale Beweis dafür, dass den 'Sims'-Machern die Ideen noch lange nicht ausgegangen sind. Bleibt nur zu hoffen, wie viel Energie die Programmierer in das wahrscheinlich letzte 'Die Sims 3'-Add-On im Herbst stecken werden, in welchem die Sims Gerüchten zufolge sogar in die Zukunft reisen können.


Genre: Lebenssimulation
Plattformen: PC, Mac
Release: 27. Juni 2013
Altersfreigabe: ab 12 Jahren
Publisher: Electronic Arts


Kaufen bei Wog.ch
Kaufen bei Cede.ch
Kaufen bei Exlibris.ch

Herzlichen Dank an Electronic Arts für das Rezensionsexemplar des Spiels!

verfasst von Philipp Fankhauser
5. Juli 2013

Zurück zur vorherigen Seite