Aktuelle Kritiken
Parasite Jojo Rabbit
Motherless Brooklyn The Good Liar - Das alte Böse
Lara A Rainy Day in New York
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
H2O: Just Add Water
von
Jonathan M. Shiff
 

"Die Meer-Nixen gehen munter in die 3. Runde, die trotz Neubesetzung nicht schwächelt!"

 
Release: 6. Januar 2011
 
> Kaufen bei Amazon.de
> Kaufen bei CityDisc.ch
 

Inhalt
Mit der neuen Meerjungfrau Bella (Indiana Evans) erleben Cleo (Phoebe Tonkin) und Rikki (Cariba Heine) nach wie vor fantastische Abenteuer unter und über dem Wasser. Dabei macht das Geheimnis der Mädchen, sich bei Berührung mit Wasser in Meerjungfrauen zu verwandeln, ihr Teenagerleben nicht gerade einfacher. Ausserdem verändern neue Freunde das Leben der Mädchen und zu allem Übel wendet sich auch noch ihr ureigenstes Element, das Wasser, gegen die Meerjungfrauen.
 
Originaltitel H2O: Just Add Water
Produktionsjahr 2006-????
Genre Jugendserie
Laufzeit

ca. 598 Minuten

Altersfreigabe ab 6 Jahren
Created By Jonathan M. Shiff
Darsteller Phoebe Tonkin, Cariba Heine, Indiana Evans, Angus McLaren, Burgess Abernethy
     
Kritik
Jonathan M. Shiff ist zwar schon über zwanzig Jahre im Filmbusiness als Creator und Produzent tätig, allerdings schuf er bisher keine zweite Serie, die so erfolgreich ausgefallen ist wie 'H2O'.Er war auch bereits Schöpfer von 'Ocean Girl', einer ebenfalls australischen Jugendserie, die zwischen 1994 und 1997 gedreht wurde und auch sehr beliebt war - sie läuft sogar noch heutzutage im Free TV. Und wer die beiden erfolgreichsten Serien von Shiff kennt, dem muss wohl nicht erklärt werden dass sich die beiden sehr ähneln. Hinzu kommt noch dass Marzena Godecki (die in 'Ocean Girl' Neri spielte) der Phoebe Tonkin von 'H2O' zum Verwechseln ähnlich sieht. Eigentlich ist ja das Meerjungfrauen-Thema in den letzten Jahren bereits genügend ausgelaugt worden. Doch 'H2O' schafft es trotz des eher mässigen Plots (bei Berührung mit Wasser verwandeln sich die Mädchen in Meerjungfrauen) durchgehend spannend und abwechslungsreich zu sein. Durch den Abgang von Claire Holt drohte der Serie zwar das Ende, allerdings drehte Indiana Evans das Ruder, in dem sie als dritte Meerjungfrau im Bunde mitwirkt. Besonders wichtig: Sie übernimmt nicht die Rolle der Emma, sondern gliedert sich als Bella blitzschnell in die Clique ein. Dass die neue Besetzung der Meerjungfrauen in eine vierte Runde geschickt wird, sieht zwar eher negativ aus, doch verdient hätten die Drei es allemal. Die Meer-Nixen gehen munter in die 3. Runde, die trotz Neubesetzung nicht schwächelt!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Walt Disney Studios Home Entertainment
Anzahl Discs 4
Verpackung Slimcase-Amarayhüllen in Pappschuber
Bild 16:9 (1.78:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Englisch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Untertitel Keine
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

Keine Extras

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 04.02.11
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite