Aktuelle Kritiken
Mid90s Die Frau des Nobelpreisträgers
Manhattan Queen Aquaman
The Bad Man Widows - Tödliche Witwen
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Baywatch



Release:
6. Oktober 2006

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Citydisc
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
'Baywatch' lebt mit voller Energie weiter vor sich hin. Erst bei der sechsten Staffel zeigen sich leichte Abnutzungserscheinungen da man zu offensichtlich auf Altbewährtes der ersten beiden Staffel zurückgreift. Positives zu berichten gibt es beim Schauspielercast. Dieses ist inzwischen so gut eingespielt und auf die Rollen fixiert dass es schlichtweg Spass macht, den Rettungsschwimmern von Malibu bei ihrer Arbeit zuzusehen. Die DVD bringt es aber nach wie vor leider nicht über das schwache TV-Niveau hinaus.







Inhaltsangabe

Die vierte Staffel beginnt gleich mit einem schweren Schlag für Hobie (Jeremy Jackson). Seine Mutter Gayle (Wendie Malick) kommt zu Besuch. Sie will sich offenbar wieder verheiraten. Als sie im firmeneigenen Jet ihres zukünftigen Mannes zu den Hochzeitvorbereitungen fliegen, stürzt die Maschine ins Meer. Gayle wird dabei lebensgefährlich verletzt. Genauso actionreich beginnt die fünfte Staffel: Ein massives Erdbeben sucht die Gegend um den Malibu-Graben heim. Die Bewohner der Gegend schweben für einige Augenblicke in Lebensgefahr. Ausserdem treibt Logan (Jaason Simmons), ein neuer Rettungsschwimmer aus Australien, Matt (David Charvet) zur Weissglut. Die sechste Staffel lässt dann wieder Palmen, Strand und Sonnenschein aufleben - denn Mitch fliegt mit der gesamten Crew nach Hawaii. Von den dortigen Schwimmern will er neue Rettungstechniken lernen. Für Mitch und Matt erweist sich das Paradies jedoch schnell als sehr gefährlich. Matt wird bei einem Bootsausflug von einem giftigen Skorpionsfisch gestochen.



Kritik

'Baywatch' ist seinem Quotenfänger-Motto bis in die sechste Staffel treu geblieben und versucht weiterhin mit viel nackter Haut, Malibu-Schönheiten, muskelbepackter Rettungsschwimmer und schönen kalifornischen Kulissen die Massen vor die Bildschirme zu bewegen. Und das Konzept bewährt sich weiterhin - ansonsten hätte es wohl nach diesen sechs Staffeln keine fünf weiteren mehr gegeben. Vom Aufbau der einzelnen Episoden-Storys hat sich nicht geändert. Ein Beispiel: Die erste Folge nach der mittlerweile traditionellen Doppelepisode zum Seasonbeginn der vierten Staffel. Hobie ist zum ersten Mal richtig verliebt, das Mädchen ist jedoch unheilbar krank. In der Bucht der Liebenden schwören sich die beiden ewige Liebe. Da wird Hobie von einer gefährlichen Qualle angegriffen. Man sieht hier das Erfolgskonzept unschwer heraus. Erst wird auf der emotional-sozialen Ebene das Daily-Soap-Prinzip angewendet, danach kommt die Action welche mit einem dramatischen Rettungseinsatz endet. Leider wird diese Thematik in über neunzig Prozent der Folgen angewendet.

Dies soll aber auf keinen Fall bedeuten dass die 'Baywatch'-Folgen dadurch ihren Reiz verlieren oder mit der Zeit langweilig werden. Vorhersehbar werden sie, ja. Aber mittlerweile schaut man 'Baywatch' nicht mehr der Action wegen sondern ganz klar betreffend der persönlichen Intrigen und Liebeleien der Rollencharaktere. Und diese Interaktionen sind mit Sicherheit keineswegs vorhersehbar. Immer wieder treten neue Gesicher dem eingspielten Team bei und lassen frischen Wind aufkommen. Mittlerweile ist das Cast so gut abgestimmt dass es schlichtweg einen riesigen Spass macht den Rettungsschwimmern bei ihrer Arbeit zuzusehen und natürlich auch einen Einblick in ihren Alltag einzublicken. Alle Schauspieler wirken in ihrer Rolle so überzeugt und glaubhaft dass es selbst dem grössten Zweifler schwerfällt negative Kritik diesbetreffend aus zu üben. Besonders Jeremy Jackson, der den kleinen (mittlerweile grossen) Hobie mimt, hat einen enormen Anstieg seiner schauspielerischen Leistung bewiesen.

Bei Betrachten dieser drei Staffeln ist ganz klar ersichtlich dass man sich bei der vierten und fünften Staffeln dauernd versucht hat die vorigen Episoden zu übertreffen und neues, ungesehenes einzubinden. Nach dem schweren Schritt, eine sechste Staffel produzieren zu dürfen ging man es dann aber (leider) lockerer an und hielt an bewährten Strategien und Konzepten der ersten beiden Staffeln. Dies lässt die Serie für eingefleischte Fans leicht abflachen und an einigen Stellen uninteressant wirken. David Hasselhoff, bekannt als Lt. Mitch Buchannon, begiebt sich wieder mehr in den Mittelpunkt und lässt die in der fünften Staffel überragende Nicole Eggert, bekannt als Roberta "Summer" Quinn, die deutliche Nebenrolle übernehmen. Glücklicherweise wuchs die Serie mit der Zeit und nun weisen auch die Actionsequenzen stellenweise wieder mehr Spannung auf und überzeugen nicht nur mit schönen Kulissen sondern auch mit anspruchsvollen Storyverflechtungen. Für Sammler und 'Baywatch'-Fans sind diese drei neusten Staffel mit Sicherheit ein Muss für die DVD-Sammlung. Wenn man sich jedoch nicht für die komplette Serie interessiert, sind diese drei neusten Staffel wohl ein bissche zuviel des Guten.

 


Die DVD
Bild
Das Bild hat sich im Vergleich zu den ersten drei Staffeln (leider erwartungsgemäss) überhaupt nicht verbessert. Die Farben wirken immer noch sehr kräftig und natürlich. Jedoch verlaufen diese oft ineinander und weisen sehr unsaubere Konturen auf. Der Kontrast ist ebenfalls schwach ausgefallen. Denn die Weisswerte überstrahlen in einigen Sequenzen immer noch und auch in dunklen Szenen kann sich die Kontraststärke nicht recht entwickeln.
Sound
In der Akustik hat sich im Vergleich zu den ersten drei Staffeln nur geändert, dass nun in allen drei neuen Staffeln alle Audiospuren in Stereo vorhanden sind. Das Ganze fixiert sich aber immer noch zu sehr auf den Center und lässt die Dialoge immer noch zuweilen etwas dumpf erklingen. Die Musik lechzt zwar sichtlich nach Räumlichkeit, kommt aber auch dank den neu hinzugefügten Stereo-Optionen nie richtig dynamisch über die Front-Speaker.

Extras
Baywatch - 4. Staffel:
- Episodentrailer

Baywatch - 5. Staffel:
- Gratulation zur 100. Episode
- Episodentrailer
- Vorschau auf die 6. Staffel

Baywatch - 6. Staffel:
- TV-Trailer
- Die Crew von Baywatch beim Dreh von Station IDs
- Vorschau auf Staffel 7
- Starschnitt von Carmen Electra


Screenshot des DVD-Hauptmenüs

Die vierte Staffel bleibt der Menge an Extras den ersten drei Staffeln treu und präsentiert lediglich einen Episodentrailer. Die fünfte Staffel trumpft dann mit einigem mehr auf. Im Mittelpunkt steht ganz klar die hunderste 'Baywatch'-Episode, welcher das (jedoch sehr karge) Featurette 'Gratulation zur 100. Episode' gewidmet ist. Nebst dem mittlerweile legendären Episodentrailer ist noch zusätzlich die Vorschau auf die nächste Staffel enthalten. Letztere kann auch die sechste Staffel in ihrem Bonusmaterial aufweisen. Zudem gibt es dort noch einen TV-Trailer und das Featurette 'Die Crew von Baywatch beim Dreh von Station IDs'. Der Starschnitt von Carmen Electra liegt als zusätzliches Schmankerl obendrauf und lässt auf viele weitere 'Baywatch'-Staffel auf DVD hoffen.


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel Baywatch
Genre Dramaserie
Studio NBC
Verleih Kinowelt
Laufzeit ca. 2943 Minuten
FSK ab 12 Jahren
Created By Gregory J. Bonann
Darsteller David Hasselhoff, Erika Eleniak, David Charvet, Alexandra Paul, Pamela Anderson
 
Technische Details
Bild 4:3 (1.33:1)
Ton Deutsch: Stereo
Englisch: Stereo
Untertitel Keine
Anzahl Discs 12
Verpackung Digipacks

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 17.04.07

© Bilder, DVD-Screenshots, Kinowelt

Zurück zur vorherigen Seite