Aktuelle Kritiken
Hotel Mumbai Godzilla II: King of the Monsters
Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich Tolkien
This Is Us - 3. Staffel X-Men: Dark Phoenix
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Date Movie



Release:
7. Dezember 2006
5. Januar 2007

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Citydisc
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
'Date Movie' ist ein Film auf den man wirklich verzichten kann. Eine uninteressante und kaum innovative Story, (meist) müde Gags und ein Schauspielcast welches sichtlich wie Marionetten und nicht wie freie Individuen behandelt wird. Das potentielle Hollywood-Sternchen Alyson Hannigan wirkt enorm unterfordert und wird buchstäblich von Szene zu Szene geschubst. 'Scary Movie' ist da um Längen die bessere Wahl. Die DVD kann hingegen durch eine stabile technische Grundlage und gelungene Extras überzeugen.







Inhaltsangabe

Julia Jones (Alyson Hannigan) hat ihrem Tagebuch ganz schön viel anzuvertrauen: Zu viel Schokolade zum Frühstück, zu fett, kein Freund! Das ist schon frustrierend, und deshalb macht sie sich auf und besucht einen echten Date Doktor (Tony Cox). Der hat schnell einen Plan und schickt seine Kundin zu 'Pimp My Bride', wo aus dem übergewichtigen Opfer ein rankes schlankes Supermodel gemacht wird. So geht alles viel einfacher und schnell ist mit dem wohlhabenden Grant Funkyerdoder (Adam Campbell) ein passender Bräutigam gefunden. Doch leicht ist das Glück auch nicht zu bekommen; denn erst steht noch ein Besuch bei den Schwiegereltern an, dann geht’s zum Wedding Planner und dann sind da ja auch die Hochzeits-Crasher, die aus dem Weg zu räumen sind.



Kritik

'Date Movie' wirkt auf den ersten Blick wie eine neue Version von 'Scary Movie'. Der Trailer strotzt nur so von Parodien und ähnlichen Gags und lässt auf ein umfangreiches und vielseitiges Filmvergnügen an einem Abend unter Kollegen und Freunden hoffen. Die Witze sind allerdings nur sehr beschränkt orginell. Anspielungen auf Michael Jacksons Vorlieben für junge Kinder, auf Jennifer Lopez' Hintern und auf Paris Hiltons Dümmlichkeit hat wohl die Filmwelt bereits genug erlebt. Zudem kommt, dass 'Date Movie' den Film 'Meet the Fockers' so sehr ins Filmgeschehen einbindet, dass das Ganze nicht mehr wie eine Parodie, sondern eher wie eine Kopie wirkt. Nur gerade die Pointe wurde verändert. Der Rest wurde teilweise Wort für Wort übernommen. Nichtsdestotrotz enthält der Film aber auch äusserst witzige Sequenzen, die den gannzen humoristischen Aspekt wieder etwas grädigen.

Alyson Hannigan besitzt eigentlich einen starken Charakter und eine ausbaufähige Persönlichkeit welche durchaus das Potential enthält am Himmelszelt von Hollywood einen Platz zu bekommen. Seit 'Buffy' und ihrer herzzerbrechenden Performance in 'American Pie 3' waren sich die Experten sicher, dass aus ihr mal eine wirklich begehrte Schauspielerin wird. Doch mit ihrer Rolle in 'Date Movie' ist die Arme enorm unterfordert und wird buchstäblich von Szene zu Szene geschubst. Auch die restlichen Schauspieler wissen nicht wirklich zu überzeugen sondern agieren eher wie Marionetten der geldgeilen Produzenten. Die Story allgemein kommt erst nach einigen Minute richtig ins Rollen. An diesem Punkt übernimmt jedoch der Hauptplot von 'Meet the Fockers' die Regie, durchmischt von kleineren Gags und Witzen. Der Film endet dann schon unerwartet nach etwas mehr als einer Stunde und wird dann durch Outtakes und einem laaangen Abspann auf die versprochenen achtzig Minuten gesetzt zusammenfassend kann man sagen dass es weitaus bessere Alternativen gibt.

 


Die DVD
Bild
Die Bildqualität ist im Gegensatz zum Film um einiges besser ausgefallen. Die Farben wirken prächtig und klar und auch der Kontrast weiss zu überzeugen. Die Schärfe mag besonders im Detail zu gefallen, fällt aber in den Hintergrund einigen Undeutlichkeiten zum Opfer. Ausserdem fällt auch die starke Kantenschärfe auf. Rauschen ist durch und durch keines vorhanden.
Sound
Der Ton liegt ganz klassisch in Englisch und Deutsch und zudem im Dolby Digital 5.1-Format vor. Natürlich können diese Optionen in einer derartigen Komödie nicht vollständig ausgeschöpft werden. Die Musik verteilt sich allerdings sehr raumfüllend und auch die Dialoge wirken äusserst dynamisch. Auf effektreiche Subwoofer-Kombi-Einsätze wurde allerdings verzichtet.

Extras
- Interviews
- Die Kamera hinter der Kamera
- Trailershow
- Nicht verwendete Szenen
- Peter Jacksons Making Of
- Romantische Bildschirmschoner
- Pleiten, Pech & Pannen


Screenshot des DVD-Hauptmenüs

Die Extras präsentieren sich sehr vielseitig und etwas exotisch. 'Peter Jacksons Making Of' wirkt auf den ersten Blick wie eine professionelle Meinung eines Regisseurs der in die Geschicht einging. In Tat und Wahrheit ist es aber eine Parodie (ja, 'Date Movie' folgt seinem Klischee auch neben dem Hauptfilm). Auch die romantischen Bildschirmschoner sind ein Extra, welches man nicht in jedem Sondermaterial findet. Die nicht verwendeten Szenen, Interviews und Outtakes (betitelt als Pleiten, Pech & Pannen) führen dann wieder in gewohnte Gefilde, welche aber keineswegs langweilig wirken. Allgemein ist es ein gelungenes Arsenal an Bonusmaterial.


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel Date Movie
Genre Parodie
Studio Regency Enterprises
Verleih PlazaVista Entertainment
Laufzeit ca. 83 Minuten
FSK ab 16 Jahren
Regie Aaron Seltzer
Darsteller Alyson Hannigan, Adam Campbell, Sophie Monk, Eddie Griffin, Meera Simhan
 
Technische Details
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 18.01.07

© Bilder, DVD-Screenshots, PlazaVista Entertainment

Zurück zur vorherigen Seite