Aktuelle Kritiken
Underwater - Es ist erwacht 7500
Lost in London Bombshell - Das Ende des Schweigens
Bad Boys for Life Judy
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

That '70s Show



Release:
11. Mai 2007

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Citydisc
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
Auch die 3. Staffel bringt wieder groovy, spitze Stimmung in die heimischen vier Wände und lässt die farbenfrohen Siebziger Jahre erneut aufleben. Das Cast ist dabei deutlich gereift und ihre Charaktere entwickelten sich prächtig. Dies lässt die einzelnen Episoden noch lebendiger wirken und verhilft auch zu authentischeren Interaktionen zwischen den einzelnen Schauspielern. Die DVD hat man jedoch auch bei der 3. Staffel noch nicht technisch überarbeitet. So bleiben nur noch die qualitativ gelungenen Extras zu erwähnen.







Inhaltsangabe

Auch in der 3. Staffel von 'Die Wilden Siebziger' haben Eric Forman (Topher Grace) und seine Freunde gegen den Muff der Kleinstadt Point Place und ihre altmodischen Eltern anzukämpfen. Zwar versucht Erics Vater Red (Kurtwood Smith) die Jugendlichen wegen ihres Marihuanakonsums an die kurze Leine zu legen, aber ein Haufen Teenager läst sich nun mal nicht kontrollieren. Donna (Laura Prepon) landet einen coolen Job bei einem Radiosender und hat weniger Zeit für Eric, der daraufhin zu ungewöhnlichen Mitteln greift, um ihre Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Kelsos (Ashton Kutcher) Van versinkt in einem Eissee, dabei wollte er nur Jackie (Mila Kunis) zurück erobern. Auch ein Roller-Disco Wettbewerb, ein verrücktes Hitchcock-Halloween und Fez' (Wilmer Valderrama) neueste Versuche, die Frauenwelt zu erobern, sorgen dafür, dass es in Point Place weiterhin kräftig grooved.



Kritik

Und es geht weiter im kleinen Städtchen Point Place, wo Eric Foreman und seine Freunde die witzigsten Abenteuer erleben. Die dritte Staffel lebt nun von besagten Charakteren, da die Schauspieler in ihren Rollen sichtlich gereift sind. So hat beispielsweise Danny Masterson eine enorme Persönlichkeitsentwicklung hinter sich gebracht. Seine Rolle des Steven Hyde wurde in der ersten Staffel noch als verschüchterter kleiner Rebell dargestellt. Mittlerweile ist Hyde zu einem ernstzunehmenden Sprücheklopfer und Revolut angewachsen, der an Coolness kaum zu überbieten ist. Auch Mila Kunis, die momentan in diversen Filmprojekten sehr gefragt ist, entwickelte ihre Rolle der Jackie sehr lobenswert weiter. So wirkt die Kleine nicht mehr wie eine aufziehbare Barbiepuppe, sondern lässt durch ihre "Dummchen-Einstellung" sehr viel Eigeninitative und Selbstvertrauen durchstrahlen.

Der wahre Star der Serie ist und bleibt jedoch ganz klar Eric Foreman, der wie immer souverän von Topher Grace gespielt wird. Anfangs der Staffel befindet sich er und seine Angebetete Donna noch ein wenig im Hintergrund und als Zuschauer rätselt man lange, ob eine Steigerung ihrer Beziehung überhaupt noch möglich ist oder ob man das Interesse an den beiden wohl abschreiben könnte. Die zweite Staffelhälfte räumt jedoch all diese Vorurteile aus dem Weg und präsentiert ein kreatives, abenteuerlustiges und sehr emotionales Pärchen. Unübertrefflich ist natürlich auch die Rolle des Michael Kelsos, gespielt von Ashton Kutcher. Seine naive Dummheit glidert sich immer wunderbar in die Handlungen ein und auch Tommy Chong, der den Althippie Leo spielt, trägt viel zu diesem humoristischen Faktor bei. So wird auch der Witz mit einer ähnlich hohen Präsenz wie in der zweiten Staffel gewichtet. Zusammenfassend kann man die dritte Staffel als qualitativ sehr stark einstufen, was durchaus Lust auf die nächsten Staffeln macht.

 


Die DVD
Bild
Die Serie ist zwar noch kein Jahrzehnt alt, jedoch zeigen sich bei der Bildqualität leider fast alle Symptome einer klassischen Sitcom der Neunziger Jahre: Leichtes Bildrauschen, unscharfe Konturen, aber leuchtende und prächtige Farben und ein sauberer Kontrast. Überarbeitet wurde die Serie für die DVD-Umsetzung aber nicht.
Sound
Auch die dritte Staffel von 'Die Wilden Siebziger' weist einen sauberen Stereosound auf. Die Dialoge sind jederzeit einwandfrei wahrzunehmen und auf allen Tonspuren äusserst deutlich und verständlich. Die Musik besitzt eine passende Lautstärke, kann sich insachen Dynamik jedoch nicht so wie gewünscht entfalten.

Extras
- Audiokommentare
- Intros der Schauspieler
- TV-Spots
- Featurette: 'Season 3: Ein Blick zurück'


Screenshot des DVD-Hauptmenüs

Die Extras sind in ähnlicher Menge wie bei der zweiten Staffel vorhanden. Dieses Mal sind es jedoch meist andere. So kommt man beispielsweise in den Genuss einiger Audiokommentare der Schauspieler und diverse TV-Spots, welche bei fast allen Episoden Previews bilden. Die Intros der Schauspieler sind allerdings höchst erfreulich ausgefallen. So macht es dem Fan einfach Spass, den Schauspielern zuzuhören, wie sie sich schmunzelnd an Szenen erinnern die bereits einige Jahre zurückliegen. Das Featurette 'Season 3: Ein Blick zurück' bildet dann noch das Tüpfelchen auf dem i und rundet die wirklich gut gelungenen Extras passend ab.


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel That '70s Show
Produktionsjahr 1998
Genre Sitcom
Studio Tiberius Film
Verleih Sunfilm Entertainment
Laufzeit ca. 550 Minuten
FSK ab 12 Jahren
Created By
Darsteller Topher Grace, Mila Kunis, Laura Prepon, Ashton Kutcher, Wilmer Valderrama
 
Technische Details
Bild 4:3 (1.33:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 2.0
Englisch: Dolby Digital 2.0
Untertitel Deutsch
Anzahl Discs 4
Verpackung Digipack

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 05.07.07

© Bilder, DVD-Screenshots, Sunfilm Entertainment

Zurück zur vorherigen Seite