Aktuelle Kritiken
A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando The Captor - Die Geiselnahme
Game of Thrones - 8. Staffel Streetdance - Folge deinem Traum!
Annabelle 3 TKKG
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Gilmore Girls - Season 3



Release:
12. Mai 2006
5. Mai 2006

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Citydisc
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
Und sie sind zurück! In der dritten Staffel haben die beiden Gilmore Girls nichts von ihrem Charme verloren und liefern sich nach wie vor halsbrecherisch schnelle Wortgefechte, die den Zuschauer durchaus zu unterhalten wissen. Kern der dritten Staffel sind zwar mehr Rorys Beziehungsprobleme als Lorelais aufregendes Liebesleben. Aber spätestens nach zehn Folgen merkt man, dass die beliebte Serie in keiner Weise an Qualität verloren hat.







Inhaltsangabe

Das Abschlussjahr auf der Highschool hatte für die Gilmore Girls einige überraschende Wendungen in petto, wobei sowohl Lorelai (Lauren Graham) als auch Rory (Alexis Bledel) mit ihrer Vergangenheit kämpften, um dadurch herauszufinden, was sie mit ihrer Zukunft anfangen sollten. Nachdem Lorelai dabei war herauszufinden, dass ihre Beziehung zu Rorys Vater Christopher (David Sutcliffe) keine Neuauflage erfahren sollte, ertrug sie eine Vielzahl von Freiern, während sie versuchte, ihr Leben im Gleichgewicht zu halten - was nicht einfach ist, wenn die Freundin ihrer früheren Flamme schwanger ist (und nichts davon weiss), ihr ehemaliger Verlobter unerwarteterweise auftaucht und ihr geliebtes Hotel einen unvorhersehbaren Schaden erleidet.



Kritik

In der dritten Staffel haben die beiden Gilmore Girls immer noch nichts von ihrem Charme verloren und liefern sich nach wie vor halsbrecherisch schnelle Wortgefechte, die den Zuschauer durchaus zu unterhalten wissen. Die zwei Schauspielerinnen sind schlichtweg unbremsbar und so gilt ’Gilmore Girls’ zu den TV-Serien mit den besten und unterhaltensten Zitaten überhaupt. Besonders wie Lorelai mit ihrer Mutter Emily redet, ist äusserst unterhaltsam und sorgt bestimmt für viele Schmunzler beim Publikum. Rory, die zwar optisch eher das Mauerblümchen mimt, holt von der Dialogtechnik bald mal ihre Mutter ein, da sie noch schneller und komplexere Sätze von sich gibt, die einfach nur verblüffen. Sie steht auch im Mittelpunkt der dritten Staffel. Kern sind Rorys Beziehungsprobleme, mit anderen Worten: Dean oder Jess?

Ob sich Rory für ihren langjährigen Freund Dean oder den kecken Jungen Jess entscheidet, ist die grosse Frage dieser dritten Staffel. Aber auch Lorelai hat mit ihrem Liebesleben zu kämpfen und nebenbei noch mit unliebsamen Neuigkeiten aus ihrem eigenen Hotel. In der Mitte der Staffel werden Fans der Serie durchaus auf ihre Kosten kommen und die Gilmore Girls so erleben, wie man sie in der ersten Staffel kennen gelernt hat. Positiv erlebt man, dass die Serie gar in der dritten Staffel überhaupt gar nichts an Qualität abgegeben hat und nach wie vor massenweise Fans anlockt, die nie im Leben eine Folge der Girls in Stars Hollow verpassen würden. Negativ erscheint allerdings das kleine Manko, dass die Einfältigkeit der Serie langsam Überhand gewinnt. Die Beziehungsdramen wiederholen sich bei genauem Hinsehen und auch die Wortgefechte sind nicht mehr das, was sie früher einmal waren. Feststeht jedoch; 'Gilmore Girls' ist eine Serie die so schnell niemand aus dem TV-Programm streichen wird.

Die DVD
Bild
Das Bild wurde wie auch bei der ersten und zweiten Staffel 1:1 von der TV-Version kopiert und anscheinend nicht weiter für die DVD bearbeitet. Dies hat aber das Bild von ’Gilmore Girls’ gar nicht gross nötig. Der Kontrast wirkt zwar in einigen Szenen eher schwach, jedoch sind die Farben prächtig gehalten und auch die Schärfeleistung kann überzeugen. Die Konturen sind zwar nicht unselten etwas weich, doch die Detailschärfe überzeugt allemal.
Sound
Der Ton liegt wie auch bei der ersten und zweiten Staffel auf drei Spuren im Stereoformat vor. Räumlichkeit ist demnach wiederum keine vorhanden. Die nötige Dynamik auf den vorderen drei Speakern fehlt erneut und begräbt die Hoffnung auf Besserung mit sich selbst. Immerhin sind die Dialoge wie eh und je sehr klar und deutlich zu verstehen - und zwar auf allen Audiospuren. Ebenfalls stimmt auch die Lautstärkenabmischung gegenüber der Musik.

Extras
- Dokumentation: ’Die schönsten Liebeszenen der 3. Staffel’
- Dokumentation: ’Die beliebtesten 80er Jahre-Tanzschritte der Schauspieler’
- Featurette: ’Kindheitserinnerungen der Schauspieler’
- Nicht verwendete Szenen zu 3 Episoden

Die Extras präsentieren sich immer noch genau so vielfältig wie bei allen vorherigen Staffeln der ’Gilmore Girls’. Nur geht es dieses Mal ein wenig mehr in die Privatsphäre der Schauspieler hinein, was die mitgelieferten Featurettes und Dokumentationen darlegen. Die beiden Dokumentationen ’Die schönsten Liebeszenen der 3. Staffel’ und ’Die beliebtesten 80er Jahre-Tanzschritte der Schauspieler’ sprechen wohl für sich und liefern dem Fan genau das, was er schon immer sehen wollte. Das Featurette ’Kindheitserinnerungen der Schauspieler’ ist ebenso gestaltet und weiss Wissbegierige zu beglücken. Nach einigen Nicht verwendeten Szenen neigen sich die Extras schon dem Ende zu. Auf einen Audiokommentar hat man verzichtet.


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel Gilmore Girls - Season 3
Genre Dramaserie
Studio Warner Bros. Television
Verleih Warner Home Video
Laufzeit ca. 996 Minuten
FSK ab 6 Jahren
Created By Amy Sherman
Darsteller Lauren Graham, Alexis Bledel, Kelly Bishop, Edward Herrmann, Yanic Truesdale
 
Technische Details
Bild 4:3 (1.33:1)
Ton Deutsch: Stereo
Englisch: Stereo
Spanisch: Stereo
Untertitel Deutsch, Englisch, Spanisch, Polnisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Griechisch, Kroatisch, Slowenisch, Portugiesisch, Deutsch (für Hörgeschädigte), Englisch (für Hörgeschädigte)
Anzahl Discs 6
Verpackung Digipack

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 09.06.06

Zurück zur vorherigen Seite