Aktuelle Kritiken
Alita: Battle Angel Modern Family - 9. Staffel
Ein letzter Job Dumbo
Lloronas Fluch Sweethearts
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Grandma's Boy



Release:
8. Dezember 2006
7. Dezember 2006

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Citydisc
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
'Grandma's Boy' ist auf den ersten Blick eine ziemlich ausgeflippte und durchgeknallte Komödie, welche jedoch im Minutentakt ihren Plot wechselt. Die Story nimmt dadurch eine etwas unübersichtliche Strukur an, wo man gut und gerne den roten Faden verliert. Die Gags und Witze überzeugen jedoch allemal und machen den Film zu einem idealen Streifen, den man unter Freunden an einem verregneten Abend geniessen kann. Die DVD bewegt sich auf dem üblichen Komödiendurchschnitt.







Inhaltsangabe

Alex (Allen Covert) ist zwar der älteste Videospiel-Tester, aber auch der beste. Alles läuft rund. Er führt ein angenehmes Leben das aus Party machen, Zocken und Kiffen besteht - bis sein Mitbewohner die letzten sechs Monatsmieten für philippinische Nutten rauswirft. Das bleibt natürlich nicht ohne Folgen. Alex wird aus der Wohnung geworfen. Nach einem gescheiterten Zwischenstopp bei seinem Dealer zieht er mit 'drei heissen Babes' zusammen. Zumindest ist es das, was er seinen Kumpels erzählt. In Wahrheit wohnt er bei seiner Grossmutter Lilly (Doris Roberts) und ihren Freundinnen Grace (Shirley Jones) und Bea (Shirley Knight).



Kritik

Durchgeknallte Komödien werden von Jahr zu Jahr beliebter. Seit 'Road Movie', 'College Animals' oder 'Club Mad' setzen die Produzenten immer mehr auf die Filme "mit viel Haut und wenig Hirn". Klischees werden gerne verwendet und unverblümt dargestellt. So gibt es beinahe in jedem dieser Filme einen Kiffer, einen Streber, einen Draufgänger, eine Jungfrau und einen "normalen" Hauptdarsteller der zu Schlussende sein Traumgirl findet. 'Grandma's Boy' ist in diesen Punkten nicht viel anders. Kiffer, Nerd, Jungfrau und Fettsack sind vorhanden, gespickt mit alten Frauen, afrikanischen Dorfhäuptlingen, Muttersöhnchen und einem Matrix-Neo-Verschnitt. Diese Vielzahl von Charakteren verspricht eine wundervolle komödiantische Leistung an Klamauk und Gags, die überhaupt nicht schief gehen kann und wirklich nicht schiefgegangen sind.

Die Gags sind derart ausgeflippt, exotisch und ideal getimt, dass man sich zuweilen kringelt vor Lachen. Besonders Alex' Kifferkollege der Löwen und Affen von seinem afrikanischen Freund ordert leitet 'Grandma's Boy' genau in das Genre, wofür die Komödie gemacht wurde. Schauspielerisch bringen die Darsteller das Nötige an Leistung an den Tag - mehr wird auch gar nicht verlangt. So stehen wirklich die Witze und die Gags im Vordergrund. Unter diesem Aspekt hat aber auch leider die Story ein wenig zu leiden. Der Plot wechselt buchstäblich im Minutentakt. Als Zuschauer fragt man sich einige Male: Geht es nun um den Zocker und seine Karriere, um sein Schicksal bei seiner Grossmutter, um seine Eroberung der unnahbaren Chefin oder seine freundschaftliche Beziehung zum seinem kiffenden Bekannten (der nun wirklich in keiner Szene zum Meinplot etwas beiträgt). Die Story nimmt dadurch eine etwas unübersichtliche Strukur an, wo man gut und gerne den roten Faden verliert. Die ganze Komik überzeugt jedoch allemal und macht den Film zu einem idealen Streifen, den man unter Freunden an einem verregneten Abend geniessen kann.

 


Die DVD
Bild
Am Bild fällt auf, dass es sich sehr rauscharm präsentiert. Auch sind die Farben enorm gelungen und rufen den wünschenswerten Komödiencharme hervor. Der Kontrast weiss ebenfalls zu gefallen. Die Schärfe lässt zwar im Hintergrund etwas nach, weiss aber besonders im Detail und durch eine starke Kantenschärfe zu gefallen.
Sound
Bei der Akustik kann man zwischen einer sehr gut synchronisierten deutschen Tonspur und dem englischen Original auswählen. Die deutsche Tonspur liegt dabei in zwei auswählbaren Audioformaten zur Auswahl bereit: In DD5.1 und in DTS 5.1, wobei sich die Originalspur auf DD5.1 beschränkt. Insgesamt ein sehr klarer Sound.

Extras
- Making Of
- Interviews
- Audiokommentar
- Featurette
- TV Spots
- Allen Covert holt sich einen runter
- Deleted Scenes
- Gagreel
- Szenen die in Rauch aufgingen
- Casting Featurette


Screenshot des DVD-Hauptmenüs

Die Extras stellen sich als sehr vielseitig, jedoch aber auch ein wenig zu gewöhnlich heraus. Audiokommentar, Interviews und TV Spots sieht man nun wirklich zur Genüge. Man hätte ja nichts auszusetzen wenn diese Features mit Liebe zusammengestellt wurden. Jedoch wirken diese wie ein DVD-Must-Have und sind einfach auf dem Rohling vorhanden weil es die Norm so vorsieht. Das Making Of mag aber mit Witz und Klamauk zu unterhalten und auch die Deleted Scenes zaubern einige Schmunzler ins Gesicht. Highlight bieten jedoch die vielen exotischen Featurettes und als Tüpfelchen auf dem I agiert das zum Brüllem komische Gagreel.


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel Grandma's Boy
Genre Komödie
Studio Level 1 Entertainment
Verleih Constantin Film
Laufzeit ca. 89 Minuten
FSK ab 16 Jahren
Regie Nicholaus Goossen
Darsteller David Spade, Allen Covert, Rob Schneider, Kevin Nealon, Linda Cardellini
 
Technische Details
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1 & DTS 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch (für Hörgeschädigte)
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 08.02.07

© Bilder, DVD-Screenshots, Constantin Film

Zurück zur vorherigen Seite