Aktuelle Kritiken
A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando The Captor - Die Geiselnahme
Game of Thrones - 8. Staffel Streetdance - Folge deinem Traum!
Annabelle 3 TKKG
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

North Country



Release:
9. Juni 2006

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Citydisc
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
Ohne das grandiose Starensemble wäre 'North Country' bestimmt nur halb so interessant. Doch glücklicherweise kann der Film dank Theron, McDormand & Co. sowie einer intelligenten Erzählweise in seinen Bann reissen und bis zur letzten Minute fesseln. Dank dem guten Bild schafft es die DVD immerhin auf eine durchschnittliche Wertung.







Inhaltsangabe

Ende 70er Jahre trennt sich Josey Aims (Charlize Theron), Mutter von zwei Kindern, von ihrem Mann und reist zu ihren Eltern nach North Country. Während Mama Alice (Sissy Spacek) sie willkommen aufnimmt, ist Vater Hank (Richard Jenkins) wenig begeistert. Seit Josey im Teenagealter ihr erstes Kind bekommen hat, ist sein Respekt ihr gegenüber gesunken. Dies verstärkt sich noch mehr, als sie einen Job in der örtlichen Mine antritt, der ihr von Glory (Frances McDormand), einer alten Freundin, vermittelt wird. Doch Josey muss erkennen, dass Frauen dort alles andere als gern gesehen sind. Da sie das Geld aber dringend braucht, beisst sie sich durch all die Beleidigungen und vulgären Angriffe durch, bis ihr eines Tages der Kragen platzt…



Kritik

Filme über wahre Begebenheiten sind immer gerne gesehen. Und wenn dann auch noch eine Frau für ihre oder die Rechte anderer kämpft, sind Filmfreunde ganz Ohr – wie etwa bei 'Erin Brockovich'. In ein ähnliches Schema passt auch 'North Country', welcher Charlize Theron als weibliche Minenarbeiterin zeigt. Als die Belästigung der Frauen durch die Männer zunehmen stärker wird, beginnt sie sich nämlich zu wehren. Ohne die Garde von hochkarätigen Schauspielern, die der Streifen bietet, wäre dieses heikle Thema sicherlich nicht so gut vermittelt worden. Wobei: So heikel wirkt das Ganze im Film gar nicht, denn zu Handgreiflichkeiten kommt es nur einmal. Natürlich ist auch diese Situation schon schlimm genug für die Betroffenen. Aber um die Bedrohung für die Frauen verstärkt zu betonen, hätte eine ultimative Schreckenssituation in der Mine dem Film gut getan. Aber zurück zum Cast: Leadaktrice Theron bietet nach 'Monster' eine weitere hervorragende Leistung, die prompt wieder mit einer Oscarnominierung geehrt wurde. Die Show wird ihr aber von Co-Star Frances McDormand gestohlen, die mit ihrer ruppig direkten Art ebenfalls eine Erwähnung bei den Academy Awards einfangen konnte. Weitere nennenswerte Namen in den Reihen der Schauspieler sind Sean Bean sowie Michelle Monaghan, genauso wie Sissy Spacek und Richard Jenkins.

Anstatt die Geschichte in chronologischer Reihenfolge zu erzählen, beginnt 'North Country' mit einem Ausschnitt aus einer Gerichtsszene. Während der eigentlichen Geschichte, wo Josey als Minenarbeiterin beginnt, gibt es immer wieder Sprünge nach vorne zu dieser Szene, die ziemlich am Ende des Films angesiedelt ist. Die Intensität des Stoffs wird dadurch enorm erhöht. Warum? Wenn man etwa hört, wie Josey Ereignisse anreisst, die man als Zuschauer noch gar nicht gesehen hat, steigt die Spannung erheblich. Zudem kommen auch noch Rückblenden hinzu, die von Joesys Jugendtagen und dem Grund ihrer ersten Schwangerschaft erzählen. Diese Kombination aus Gegenwart und Vergangenheit tröstet über Längen hinweg, die im Mittelteil immer wieder auftauchen. Dies ist aber so ziemlich der einzige, wenn auch nicht zu unterschätzende Kritikpunkt. 'North Country' lebt schlussendlich von seinem Thema der Frauen, die für ihre Rechte einstehen - und somit Geschichte schreiben. Und das ist etwas, das man als Film immer wieder gerne geniesst.

 


Die DVD
Bild
Die exzellente Bildqualität überzeugt in erster Linie durch ihre Sauberkeit. Rauschen oder Verschmutzungen sind nicht zu finden. Ausserdem sind die Farben schön erdig und geben den kalten Hauch des kalten Landes wieder; der Kontrast wirkt ausgewogen. Einzig die teils mangelhafte Bildschärfe fällt etwas aus dem Rahmen.
Sound
Abgesehen von ein bisschen Musik und Motorengeräuschen in den Minen bleiben die Surroundspeaker grösstenteils stumm. Die ruhigen Szenen, die den Film eindeutig dominieren, sind aber gut verständlich abgemischt.

Extras
- Nicht verwendete Szenen
- Making of: Geschichten aus dem kalten Land
- Trailer


Screenshot des DVD-Hauptmenüs

Die Boni enttäuschen: Neben langweiligen zusätzlichen Szenen gibt es lediglich ein kurzes Making of, das vor allem die Schauspieler und realen Vorbilder der Rollen zu Wort kommen lässt. Etwas mehr hätte man bei einem solchen Streifen schon erwartet.


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel North Country
Genre Drama
Studio Participant Productions
Verleih Warner Home Video
Laufzeit ca. 121 Minuten
FSK ab 12 Jahren
Regie Niki Caro
Darsteller Charlize Theron, Frances McDormand, Sean Bean, Woody Harrelson, Richard Jenkins, Jeremy Renner, Michelle Monaghan
 
Technische Details
Bild 16:9 (2.40:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch, Deutsch & Englisch für Hörgeschädigte
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle

© rezensiert von Adrian Spring am 30.06.06

© Bilder, DVD-Screenshots, Warner Home Video

Zurück zur vorherigen Seite