Aktuelle Kritiken
Little Women Vivarium
Underwater - Es ist erwacht 7500
Lost in London Bombshell - Das Ende des Schweigens
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Reefer Madness - The Movie Musical



Release:
28. August 2006

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Citydisc
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
Die Filmadaption des Muscials 'Reefer Madness' besticht durch einen coolen Cast und ebensolche Songs, wirkt aber oft etwas billig gemacht. Und gegen Ende verliert sich der Film in einem einzigen Gemetzel. Schade, das Szenario hätte eindeutig mehr Potential gehabt.







Inhaltsangabe

Im Amerika der 30er Jahre herrscht Aufruhr an den Schulen: Ein neuer Feind bedroht das Leben der Kinder - Marihuana! Mit einem Propagandavideo vermittelt ein mysteriöser Mann (Alan Cumming) den Eltern die Gefahr des Kiffens. Das Video erzählt die Geschichte des Musterschülers Jimmy Harper (Christian Campbell) und seiner Liebe zur Musterschülerin Mary-Lane (Kristen Bell). Als ein Tanzanlass aufgrund des Besuchs von Präsident Roosevelt ansteht, muss Jimmy eine Lösung suchen, um seine beiden linken Füsse auf Vordermann zu bringen. Der hinterhältige Jack Stone (Steven Weber) bietet ihm Scheinhilfe an - nur um ihn wenige Stunde später in die Welt des Marihuanas einzuführen. Schon bald ist der Junge süchtig nach dem Stoff und lässt sogar seine geliebte Mary-Lane links liegen…



Kritik

Das Propagandavideo 'Reefer Madness' gab es tatsächlich. Durch dessen Umsetzung als Musical mit „leicht“ sarkastischen Seitenhieben feierte der Stoff am Broadway grosse Erfolge. Die Filmumsetzung von diesem kann sich insbesondere in der ersten Hälfte sehen lassen: Alan Cumming als Propagandameister gegen Marihuana ist von Beginn weg ein Genuss und die zierliche Kristen Bell herrlich naiv. Weiter sind etwa Neve Campbell und Steven Weber zu sehen und vor allem zu hören. Und da überrascht 'Kifferwahn': Die Akteure erweisen sich allesamt als stimmgewaltig. Vom namensgebenden Eröffnungssong über eine himmlische Anbetung von Jesus bis hin zu einer Domina-Nummer von Bell versprühen die Titel auch inhaltliche Brisanz, ohne aber wirklich jemandem Sauer aufzustossen. Dafür kommt das Ganze dann doch zu harmlos, wenn auch urkomisch daher.

Gegen Ende des Films wird die Geschichte zunehmend überspitzer und übertriebener. Gewisse Dinge gefallen da noch (etwa Cumming als Roosevelt), aber grösstenteils nervt die letzte halbe Stunde. Zumal dort die ganze Zeit gemetzelt und getötet wird. Den Sarkasmus darf 'Reefer Madness' aber hoch angerechnet werden. Die Figuren kommen ausnahmslos überzeichnet daher und wenn die beiden Verliebten denken, dass Romeo und Julia bestimmt auch ein Happy End erlebt haben, schmunzelt der besserwissende Zuschauer. Auch dass Marihuana einen ganz anderen Menschen aus den Leuten macht, wird auf verspielte und ironische Art durch den Kakao gezogen. Insgesamt wirkt der Film aber etwas billig gemacht (was vom TV-Urpsrung in den USA herrührt) und für einen ausgewogenen Musicalgenuss muss nach Alternativen Ausschau gehalten werden. Freunde von witziger Musik und abgedrehten Szenarien werden mit 'Reefer Madness' aber ihre helle Freude haben - auch wenn sie nicht high sind.

 


Die DVD
Bild
Nach dem Schwarzweiss-Einstieg wechselt das Bild auf Farbe, sobald das Propagandavideo abgespielt wird. Die Farben sind – um die Ironie zu verdeutlichen - oft übermässig kitschig und mit einem extrem hohen Kontrast versehen. Die Schärfe ist allerding schwach und lässt kaum Details erkennen. Auch Rauschen stört den Sehgenuss beträchtlich.
Sound
So richtig Stimmung kommt in der hinteren Lautsprechergegend nie auf. Selbst bei der irrwitzigen Musicalnummer mit Jesus sind die Frontspeaker für die meiste Akustik zuständig. Selten an gibts jedoch ein paar nette Effekte zu vernehmen.

Extras
- Der Originalfilm ‘Reefer Madness’
- Interviews
- Kinotrailer


Screenshot des DVD-Hauptmenüs

Nette Idee: Als Extra befindet sich der richtige Propagandafilm 'Reefer Madness' aus den 30er Jahren auf der DVD. Aber sonst werden lediglich Interviews und der Trailer geboten.


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel Reefer Madness - The Movie Musical
Genre Musical
Studio Pathé
Verleih Warner Home Video
Laufzeit ca. 104 Minuten
FSK ab 12 Jahren
Regie Andy Fickman
Darsteller Alan Cumming, Kristen Bell, Christian Campbell, Neve Campbell, Steven Weber
 
Technische Details
Bild 16:9 (1.78:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle

© rezensiert von Adrian Spring am 12.09.06

© Bilder, DVD-Screenshots, Warner Home Video

Zurück zur vorherigen Seite