Aktuelle Kritiken
Paradise Z Der Hexenclub
Breeder - Die Zucht Dark Justice - Du entscheidest!
Brave Mädchen tun das nicht Star Trek: Picard - 1. Staffel
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Wie das Amen zur Kirche gehört, gehören Add-Ons zu den 'Die Sims'-Spielen. Beim ersten Teil der Serie waren es sieben verschiedene Add-Ons die man sich zum Hauptspiel hinzu kaufen konnte und bei Teil Zwei bereits acht Add-Ons zu denen noch zehn Mini Add-Ons zählen. Es ist deshalb auch keine Überraschung dass zu 'Die Sims 3' - welches vor gerade mal einem Jahr in die Läden kam - bereits zwei Add-Ons und ein Mini Add-On im Umlauf sind. Das Neueste nennt sich 'Ambitions' (dt. Titel: 'Traumkarrieren') und ermöglicht es endlich, seinen Sim auf die Arbeit zu begleiten.

Schon vor zehn Jahren wurde in diversen Internet Fan-Foren immer wieder diskutiert, was man sich alles noch wünsche für die 'Die Sims'-Reihe. Ferien, Haustiere, eine lebendige Innenstadt zum Shoppen - all das waren Herzenswünsche und wurden bereits im ersten Teil der Serie durch Add-Ons realisiert. Der Wunsch seinen Sim auf die Arbeit zu begleiten existierte ebenfalls bereits seit jeher. Wieso es nun letztendlich zehn Jahre gedauert hat diesen umzusetzen, kann sich wohl niemand so wirklich erklären. Nahe liegt jedoch, dass eine offene Welt - wie sie nur bei 'Die Sims 3' voherrscht - Bedingung dafür war.



Irgendwie hat man es bereits befürchtet, aber natürlich können nicht alle bereits vorhandenen Berufe begleitet werden. Die extra für 'Ambitions' erstellte Karrieren sind Feuerwehrmann, Privatdetektiv, Architekt, Geisterjäger und Stylist/Tätowierer. Bei diesen Berufen hat man einen wöchentlichen Fixlohn und bei einer gelungenen Dienstleistung während der Arbeitszeit gibt es noch etwas obendrauf. Bei Feuerwehrmann, Privatdetektiv und Geisterjäger ist das Spielprinzip eigentlich sehr einfach. Stehen Brände oder Aufträge an, rückt der Sim aus und löst das Problem. Architekt und Stylist/Tätowierer sehen da schon etwas komplizierter aus - besonders letzterer. Man arbeitet im Salon und stylt die Sims im gängigen Make-Up/Hair-Editor um - da es sich aber um keine reelen Lebewesen handelt, kann man ihre Geschmäcker schlecht ausfindig machen. Einmal gefällt der Sim-Dame ein aufwendiges Komplettumsytling überhaupt nicht, anderseits ist sie aber vom Auftragen einer farbigen Tigergesicht-Aufmalung begeistert. Genau dasselbe beim Innenarchitekten. Der Kunde wünscht ein Umbau bei dem zwei Tische und sechs Stühle platziert werden. Anhand der fehlenden Ader für Ästhetik gilt für den Sim der Auftrag als erfüllt, wenn in einem Raum alle Tische und Stühle aneinander gereiht an die Wand gestellt werden.



Nichtsdestotrotz bringt 'Ambitions' viel Schwung ins Spiel und man muss als Spieler nicht immer die acht Stunden Arbeit vorspulen, sondern kann nonstop mit seinem Sim spielen. Grösster Nachteil ist aber, dass wohl nur Single-Sims ihrer Arbeit vollumfänglich nachgehen können. Wenn zuhause noch eine Familie weilt, wird man es als Spieler sehr schwer haben seine Augen auf beide Orte des Geschehens zu richten. Fazit: Mit 'Ambitions' wurde ein lang gehegter Wunsch der Fan-Gemeinde berücksichtigt und im Rahmen des Möglichen auch ganz gut umgesetzt.


Genre: Lebenssimulation
Plattformen: PC, Mac
Release: 3. Juni 2010
Altersfreigabe: ab 12 Jahren
Publisher: Electronic Arts


Kaufen bei Wog.ch
Kaufen bei CityDisc.ch
Kaufen bei Amazon.de

Herzlichen Dank an Electronic Arts für das Rezensionsexemplar des Spiels!

verfasst von Philipp Fankhauser
10. Juni 2010

Zurück zur vorherigen Seite