Aktuelle Kritiken
Jojo Rabbit Motherless Brooklyn
The Good Liar - Das alte Böse Lara
A Rainy Day in New York Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Im Disney Junior-Fernsehprogramm ist sie bereits eine ganz grosse Nummer: Die 'Gigantosaurus' TV-Serie. Seit Januar 2019 ist sie auf Sendung und bis zum heutigen Zeitpunkt wurden bereits über fünfzig Episoden ausgestrahlt, welche jeweils rund elf Minuten lang sind. Die Serie basiert auf dem gleichnamigen Kinderbuch des estnischen Autors Jonny Duddle, welchem sogar die berühmte US-Talkmasterin Ellen DeGeneres ein grosses Lob aussprach. Nun gibt es von Duddles Buch nicht nur eine TV-Serie, sondern auch ein gleichnamiges Videospiel.

Veröffentlicht wurde dieses von Outright Games, welche mit Spielen wie 'Ben 10', 'Paw Patrol: On a Roll' oder 'Adventure Time: Pirates of the Enchiridion' bereits viel Erfahrung sammeln konnten, wie man Kinder-Serien zu Kinder-Spielen adaptiert. Im Zentrum des 'Gigantosaurus'-Franchise stehen die vier Dino-Freunde Mazu, Tiny, Bill und Rocky - und natürlich der titelgebende Giganto (welcher übrigens tatsächlich auf einem Giganotosaurus basiert), der trotz seiner scheinbar bösartigen Persönlichkeit den vier kleinen Dinosauriern gerne bei ihren Abenteuern hilft.



Natürlich handelt es sich bei 'Gigantosaurus: Das Spiel' um ein kindgerechtes Jump'n'Run-Abenteuer - und da die Entwickler des Spiels, die Cyber Group Studios, auch bereits die TV-Serie animiert haben, erinnert optisch so ziemlich alles an die TV-Serie. Im Spiel geht es grundsätzlich darum Eier zu suchen und diese zurück zu ihren Nestern zu bringen. Auf den Weg zu diesen Eiern gilt es, ganz Jump’n’-Run-typisch, Rätsel zu lösen, Hindernisse zu überwinden und Gefahren aus dem Weg zu gehen. Die vier Dino-Freunde sind alle mit unterschiedlichen Spezialfähigkeiten ausgestattet: Mazu kann gut reparieren, Tiny reisst Bäume aus, Bill ist ein Versteck-Talent und Rocky ein Kletter-Ass. So ist man als Spieler natürlich gefordert, die Dinos für gewisse Aufgaben gezielt einzusetzen. Neben Hüpfen und Herumrennen kann man im Spiel aber auch Rennen fahren - und diese zählen zum spassigsten Element des Spiels. Zudem gibt es eine Blume die als Fallschirm verwendet werden kann, mit welcher man die schönen, bunten Welten auch von oben herab betrachten kann. Mit der Savanne, dem Dschungel, der Wüste, dem See und dem Gletscher gibt es zudem fünf Gebiete, welche für viel Abwechslung sorgen (die Rennen dienen übrigens dazu, von Gebiet zu Gebiet zu kommen).



Der Schwierigkeitsgrad hält sich dabei natürlich (und erwartungsgemäss) stark in Grenzen - aber für kleine Kinder bietet 'Gigantosaurus: Das Spiel' einen tollen Einstieg in die Welt der Videospiele. Ist beispielsweise der "einfache Modus" aktiviert, zeigt eine lilafarbene Linie stets den Weg voraus. So kann man sich vollends auf Steuerung und Timing konzentrieren. Für die etwas erfahrenen Spieler gibt es zudem vieles zu Sammeln: Neben besagten Eiern gilt es Samen, Walnüsse, Statuen und Gigantopedia-Seiten zu finden - und hat man all das gesammelt sowie das Spiel beendet, wartet immer noch die Herausforderung bei allen Rennen den ersten Platz zu belegen. Fazit: Für Erwachsene definitiv zu einfach, für Kinder zwischen drei und zehn Jahren aber sehr unterhaltsam und angenehm herausfordernd.


Genre: Jump’n’Run
Plattformen: Playstation 4, Nintendo Switch
Release: 27. März 2020
Altersfreigabe: ab 3 Jahren
Publisher: Outright Games


Playstation 4-Version kaufen:
bei Wog.ch
bei Cede.ch
bei Exlibris.ch

Nintendo Switch-Version kaufen:
bei Wog.ch
bei Cede.ch
bei Exlibris.ch

verfasst von Philipp Fankhauser
14. April 2020

Zurück zur vorherigen Seite