Aktuelle Kritiken
Onward - Keine halben Sachen Perfect Human
Jagdzeit 3 Engel für Charlie
Sonic the Hedgehog The Gentlemen
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Easy Virtue
von
Stephan Elliott
 

"80 Jahre lang musste man auf das Remake von Hitchcock’s Werk warten - und es lohnte sich!"

 
Release: 25. November 2010
 
> Kaufen bei Amazon.de
> Kaufen bei CityDisc.ch
 

Inhalt
England in den 1920er-Jahren: Nachdem John Whittaker (Ben Barnes) im Urlaub in Frankreich die lebenslustige Larita (Jessica Biel) kennengelernt und geheiratet hat, stellt er seine grosse Liebe seiner Familie vor. Doch seine konservative, neurotische und frustrierte Mutter (Kristin Scott Thomas) ist entsetzt über das vermeintliche Flittchen aus Amerika und macht Larita von Beginn an den Aufenthalt auf dem noblen Landsitz zur Hölle. Nur in ihrem Schwiegervater (Colin Firth) findet sie einen Verbündeten.
 
Originaltitel Easy Virtue
Produktionsjahr 2008
Genre Komödie
Laufzeit

ca. 96 Minuten

Altersfreigabe ab 6 Jahren
Regie Stephan Elliott
Darsteller Jessica Biel, Ben Barnes, Kristin Scott Thomas, Colin Firth, Kimberley Nixon
     
Kritik
Nach fast zehn Jahren Pause meldet sich der australische Regisseur Stephan Elliott mit 'Easy Virtue' zurück auf der grossen Leinwand. Wie bei all seinen Filmen hat er auch dieses Mal das Drehbuch selbst geschrieben (zusammen mit Co-Autorin Sheridan Jobbins) und macht somit auch bei seiner fünften Produktion keine Ausnahme. Es handelt sich allerdings lediglich um ein adaptiertes Drehbuch. Das Original hat bereits über achtzig Jahre auf dem Buckel, wurde 1924 von Noel Coward geschrieben und vier Jahre später von Grossmeister Alfred Hitchcock höchstpersönlich verfilmt. 'Easy Virtue' wirkt auf den ersten Blick wie eine übliche Komödie, die wieder einmal rüde Amerikaner auf prüde Briten loslässt - aber dieses Mal ist es tatsächlich weit mehr als nur das. Spiessertum und Snobismus werden aufs übelste attackiert und sorgen dank Colin Firths andauernden sarkastischen Untertons für viele Schmunzler. Jessica Biel konnte inzwischen die Rolle der Mary Camden aus 'Eine himmlische Familie' abstreifen und präsentiert sich als selbstbewusste und rebellische Amerikanerin - Ben Barnes geht neben ihr förmlich unter. Dank der modernen Interpretation dieses klassischen Werkes, werden Vergangenheit und Gegenwart ideal miteinander verschmelzt und daraus entsteht eine kurzweilige Komödie, die zwar immer wieder ihre Lacher beim Publikum suchen muss, aber dennoch über die gesamte Laufzeit unterhält. 80 Jahre lang musste man auf das Remake von Hitchcock’s Werk warten - und es lohnte sich!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Impuls Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: DTS-HD 5.1
Englisch: DTS-HD 5.1
Portugiesisch: DTS-HD 5.1
Spanisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch, Portugiesisch, Spanisch, Türkisch, Englisch (für Hörgeschädigte)
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Kommentare von Regisseur Stephan Elliott & Co-Autorin Sheridan Jobbins
- Vier entfallene Szenen
- Outtakes
- Premiere in New York
- Kinotrailer
- BD Live

Neben den üblichen Features wie Audiokommentare, entfallene Szenen, Outtakes und Trailer, gibt es auch einen kurzen Beitrag über die Kinopremiere in New York.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 31.12.10
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite