Aktuelle Kritiken
Sonic the Hedgehog 2 The Lost City - Das Geheimnis der verlorenen Stadt
Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse Doctor Strange in the Multiverse of Madness
The Office - Das ultimative Boxset Mord in Saint-Tropez
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Notre Dame
von
Valérie Donzelli
 

"Verspielte Komödie mit 'Amelie'-Charme, auch wenn sie in einer etwas hektischen Welt spielt!"

 
Release: 27. Mai 2022
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
O mon Dieu! Die quirlige Pariser Architektin Maud (Valérie Donzelli) weiss nicht mehr, wo ihr der Kopf steht: Ihr Chef piesackt sie in einer Tour, ihr Ex belagert regelmässig ihr Bett und ups, jetzt ist sie auch noch schwanger. Da ist es zugleich Segen und Fluch, dass Maud wie durch Zauberhand die begehrteste Ausschreibung der Stadt gewinnt: Sie darf den historischen Vorplatz von Notre-Dame neu gestalten. Ob es ihr gelingt, zwischen Presserummel, liebestollen Männern und der exzentrischen Oberbürgermeisterin die Nerven zu behalten?
 
Originaltitel Notre Dame
Produktionsjahr 2019
Genre Komödie
Laufzeit

ca. 89 Minuten

Altersfreigabe ab 12 Jahren
Regie Valérie Donzelli
Darsteller Valérie Donzelli, Pierre Deladonchamps, Thomas Scimeca, Bouli Lanners, Virginie Ledoyen
     
Kritik
Valérie Donzellis neuester Film 'Notre Dame', indem sie auch selbst die Hauptrolle spielt, ist sogleich Schauplatz für mehrere Themen: Eine alleinerziehende Mutter, die Kinder und Beruf unter einen Hut bringen muss, ein verkorktes Liebesleben, Überbewertung von Kunst wenn man keine Ahnung davon hat - und alles gut abgemischt mit viel Stress, Hysterie und Satire. Auch in der Inszenierung liess sich Donzelli ziemlich freie Hand - und greift daher auch hin und wieder zu Kommentaren aus dem Off, Gesangsszenen und unerklärlichen Zaubereien (Stichwort: Fliegender Kunst-Entwurf), welche die Story überraschend prägen - und bei realitätsnahen Zuschauern bestimmt ein leichtes Kopfschütteln auslösen. Ja, 'Die fabelhafte Welt der Amelie' lässt hier wahrlich grüssen - mit der Ausnahme, dass Protagonistin Maud Crayon nicht (nur) eine naive Träumerin ist, sondern eigentlich eine ultragestresste Frau, die es in Sachen Beruf, Liebe und Familie schlichtweg allen recht machen möchte. Diese verstörende Impulsivität dominiert aber glücklicherweise nur sehr schemenhaft der Film, damit doch etwas Mädchen- und Märchenhaftes überbleibt - und über all dem schwebt eine grosse Liebeserklärung an eine wunderschön-vielseitige Stadt: Paris. 'Notre Dame' besitzt daher überaus viel Charme, auch wenn die Story inhaltlich nicht wirklich etwas her gibt und die komplexen Themen (Beruf, Liebe, Familie) nur oberflächlich behandelt. Über das Vermischen von magischen Elementen, mit einer in allen sonstigen Facetten realen Story, lässt sich aber letztendlich bis zum Schluss streiten. Doch fehlende Kurzweil kann man dem Film keineswegs vorwerfen. Verspielte Komödie mit 'Amelie'-Charme, auch wenn sie in einer etwas hektischen Welt spielt!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Frenetic Films
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle
Bild 16:9 (1.85:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Französisch: Stereo 2.0
Untertitel Deutsch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

Keine Extras

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 15.06.22
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite