Aktuelle Kritiken
Headspace - Aliens im Kopf Joy Ride - The Trip
Hochzeit auf Umwegen Paw Patrol: Der Mighty Kinofilm
The Expendables 4 Jeanne du Barry - Die Favoritin des Königs
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Press Play
von
Greg Björkman
 

"Schöner Liebesfilm mit SciFi-Effekten! Ob diese Kombi jedoch passt, darüber lässt sich streiten!"

 
Release: 30. September 2022
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Frisch verliebt verbringen Laura (Clara Rugaard) und Harrison (Lewis Pullman) einen traumhaften Sommer und nehmen dabei ein ganz persönliches Mixtape mit Liedern auf, die sie miteinander verbinden und an ganz besondere Momente erinnern. Doch die junge Liebe wird plötzlich auseinandergerissen, als Harrison einen schrecklichen Unfall hat. Erst einige Jahre später schafft es Laura, sich das gemeinsame Mixtape wieder anzuhören und das Unglaubliche passiert: Mithilfe der Songs reist Laura durch die Zeit und hat die Möglichkeit, die Vergangenheit zu ändern.
 
Originaltitel Press Play
Produktionsjahr 2022
Genre Drama
Laufzeit

ca. 86 Minuten

Altersfreigabe ab 6 Jahren
Regie Greg Björkman
Darsteller Clara Rugaard, Lewis Pullman, Lyrica Okano, Christina Chang, Matt Walsh
     
Kritik
Beim unvergessenen Liebesdrama 'Das Schicksal ist ein mieser Verräter' (siebenfacher Teen Choice Awards-Gewinner) war er noch als Visual Effects Editor zuständig, nun nimmt Greg Björkman das erste Mal auf dem Kino-Regiestuhl platz. Bei seinem Debütfilm 'Press Play and Love Again' geht es ebenfalls um eine tragische Liebesgeschichte - mit dem Unterschied, dass es nicht der Krebs ist, welcher sich zwischen die Liebenden stellt, sondern ein tragischer Verkehrsunfall. Die Trauer verarbeitet Protagonistin Laura jedoch leichter, da sie vier Jahre nach dem Tod ihres Freundes Harrison merkt, dass sie mithilfe seines Mixtapes zurück in die Vergangenheit reisen kann. Natürlich mit dem Ziel, Harrison zu warnen, wann, wie und wo er sterben wird. Man merkt: 'Press Play and Love Again' ist nicht nur ein klassischer Liebesfilm, wie es das Cover vermuten lässt, sondern spielt definitiv auch mit Science-Fiction-Elementen. Dies sorgt zum einen zwar für eine ordentliche Portion Innovation, was das Liebesfilm-Genre sowieso immer gebrauchen kann, zum anderen wird dadurch aber die Liebesgeschichte zuweilen etwas in den Hintergrund gerückt - was wohl insbesondere das Zielpublikum etwas stören wird. Die Zeitreisen sind jedoch an sich gelungen, wirken aufgrund der begrenzen Zeitspanne fesselnd und bringen auch die Story vorwärts - da der Harrison der Vergangenheit (ob glaubhaft oder nicht) ziemlich schnell realisiert, dass zwischendurch eine Laura "aus der Zukunft" mit ihm spricht. Kurzum: Der Genre-Mix ist Björkman zwar gelungen, ob er dabei aber die richtigen beiden Genres (Liebesfilm und Science-Fiction) zusammengemischt hat - insbesondere hinsichtlich Zielpublikum - darüber lässt sich streiten. Denn harmonisch wirkt der Film trotz den vielen guten Aspekten leider nur selten. Die Laufzeit ist aber gut gefüllt, an Vielseitigkeit mangelt es nicht und wenn man sich nicht allzu viele Gedanken über die Logiklücken macht, vergehen die eineinhalb Stunden wie im Flug. Schöner Liebesfilm mit SciFi-Effekten! Ob diese Kombi jedoch passt, darüber lässt sich streiten!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Splendid Film
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (1.78:1)
Ton Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel Deutsch, Niederländisch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

Keine Extras

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 14.10.22
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite