Aktuelle Kritiken
The LEGO Movie 2 Cannibals and Carpet Fitters
Extremely Wicked, Shockingly Evil and Vile Carga
Captain Marvel Hard Powder
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

DuckTales



Release:
22. März 2007
5. April 2007

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Citydisc
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
Die 'Ducktales' sind wohl die klaren Spitzenreiter im Bereich der Comic-Verfilmungen zu Beginn der neunziger Jahre. Für einmal steht mal nicht Donald Duck und Micky Maus, sondern der knauserige Dagobert Duck mit seinen Neffen Tick, Trick und Track im Mittelpunkt. Zusammen durchleben sie die wildesten Abenteuer die überaus witzig, unterhaltsam und spannend in abwechslunsgreiche Episoden gepackt sind. Die DVD-Umsetzung allerdings wurde aus technischer Hinsicht kaum bis gar nicht im Vergleich zum TV-Original verbessert.







Inhaltsangabe

Während Donald Duck (Thomas Keck) in der Marine dient, kümmert sich Onkel Dagobert (Hermann Ebeling) um dessen Neffen Tick, Trick und Track (alle Stefan Krause). Da das Leben bei der reichsten Ente der Welt niemals langweilig wird, dürfen sich die Jungs auf einige Abenteuer freuen. Sei es nun mit dem sympathischen Bruchpiloten Quack (Engelbert von Nordhausen), dem geistreichen Erfinder Daniel Düsentrieb (Karl-Ulrich Meves) oder der herzlichen Tante Frieda (Gisela Fritsch) mit ihrer Neffin Nicki (Janina Richter). Mit vereinten Kräften kämpfen sie gegen die Schurken Gundel Gaukeley oder die Panzerknacker, welche alles unternehmen um an Onkel Dagoberts Kreuer Nummer Eins zu kommen.



Kritik

Im Gegensatz zu den berühmten Micky Maus Comics ist in 'DuckTales' nicht Donald Duck, sondern Dagobert Duck der klare Protagonist. An seiner Seite stehen stets seine drei Neffen Tick, Trick und Track, die ihn oftmals sehr wegweisend unterstützen. Donald Duck erscheint gerade mal in zwei, drei Episoden und wirkt alles andere als so, wie wir ihn aus den klassischen 'Silly Symphonies' Filmen aus den dreissiger, vierziger Jahren kennen. Der ausschlaggebende Punkt dass sein Charakter nicht zu überzeugen mag ist wohl dass seine quackig-legendäre Stimme in eine gut verständliche Sprachstimme geändert wurde. Wenn man jedoch die Serie als Ganzes betrachtet ist dieser Aspekt eine reine Kleinigkeit. Wie schon gesagt stehen im Mittelpunkt Onkel Dagobert und seine drei Neffen, welche in jeder einzelnen Episode ihre Abenteuerslust erneut unter Beweis stellen. Gar auf den ersten Blick enttäuschende Episoden betreffend Doppelgänger und Missverständnisse am laufenden Band wirken im Nachhinein äusserst unterhaltesam und treffen den Nagel vom Walt Disney Humor vollkommen auf den Kopf.

Alle Episoden wirken äusserst amüsant und auch durchaus spannend - obwohl es in mehr als jeder zweiten Episode darum geht, dass die Bösewichte Gundel Gaukeley oder die Panzerknacker an Onkel Dagoberts Glückszehner herankommen wollen. Was auch noch einen geringen Punktabzug ist die Musik. Komponist Ron Jones hat zwar einen tollen Soundtrack auf die Beine gestellt, doch besonders älteren Zuschauern wird es auffallen, dass sich die einzelnen Musikstränge in jeder Episode wiederholen. Dies wirkt natürlich zunehmend nervig, wenn man sich in kurzer Zeit mehrere Episoden hintereinander anschaut. Auch geht die Atmosphäre so ein wenig verloren. Aber dies sei nur als kleiner Schwachpunkt zu verstehen. Denn im Grossen und Ganzen ist der Disney-Stil ganz klar ersichtlich und weist auch alle Vorzüge dessen auf: Unterhaltsame Storys, witzige und interessante Charaktere und vorallem ein Humor der mit Sicherheit jeden müden Schmunzler zu einem Lächeln überzeugen wird. Ob gross oder klein, alt oder jung, an den 'DuckTales' findet bestimmt jeder Spass. Auf den ersten Blick wirken diese drei, nicht gerade liebevoll gestalteten DVD-Volumes, schon als reine Geldmacherei - aber irgendwie kann man Buena Vista auch dankbar dafür sein, dass eine solch tolle Serie aus den Anfängen der neuniziger Jahre endlich auf DVD erscheint und nicht in den immer staubiger werdenden VHS-Schubladen auf die Vermoderung wartet.

 


Die DVD
Bild
Wie schon bei 'Chip & Chap: Die Ritter des Rechts' handelt es sich bei den 'DuckTales' um eine Serie zur Wende der neunziger Jahre. Begriffe wie Rauschfilter waren dazumal noch Fremdwörter. Auch Buena Vista machte sich bei dieser DVD-Umsetzung keine grossen Mühen das Bild auf einen angemessenen Standard zu bringen.
Sound
Die Tonwiedergabe ist, wie man von Disney/Buena Vista-DVDs gewohnt ist, in einigen, genauer gesagt fünf, Sprachausgaben zu geniessen. Jedoch wird das Ganze lediglich im Dolby Digital 2.0-Format wiedergeben, was den Filmspass milde trübt. Immerhin sind die Dialoge gut verständlich und die Musik passend dazu abgemischt.

Extras
Keine Extras


Screenshot des DVD-Hauptmenüs


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel DuckTales
Genre Zeichentrickserie
Studio Walt Disney
Verleih Walt Disney Studios Home Entertainment
Laufzeit ca. 457 Minuten
FSK unbeschränkt
Created By David Block & Steve Clark
Stimmen (dt.) Hermann Ebeling, Stefan Krause, Engelbert von Nordhausen, Karl-Ulrich Meves, Gisela Fritsch
 
Technische Details
Bild 4:3 (1.33:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 2.0
Englisch: Dolby Digital 2.0
Italienisch: Dolby Digital 2.0
Französisch: Dolby Digital 2.0
Spanisch: Dolby Digital 2.0
Untertitel Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch, Spanisch
Anzahl Discs 3
Verpackung Amarayhüllen

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 23.04.07

© Bilder, DVD-Screenshots, Walt Disney Studios Home Entertainment

Zurück zur vorherigen Seite