Aktuelle Kritiken
Breaking News in Yuba County SpongeBob Schwammkopf - Eine schwammtastische Rettung
100% Wolf Escape Room 2 - No Way Out
Space Jam: A New Legacy The Unholy
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Mit der Ruhe im Königreich ist es vorbei. Denn mit den Edelleuten und der Piratenmeute haben sich zwei Gesellschaftsschichten niedergelassen die sich überhaupt nicht riechen können. Die Freibeuter haben sich natürlich am Hafen ausgebreitet und die noblen Herrschaften am Waldrand. Diese Feindschaft hat natürlich unzählige Quests zur Folge und Electronic Arts beweist somit, dass 'Die Sims Mittelalter' nicht nur ein Projekt war damit sich die Programmierer austoben konnten, sondern dass auf diesem Franchise aufgebaut wird.

Nach wie vor unterscheiden sich 'Die Sims Mittelalter'-Titel gegenüber jenen von 'Die Sims 3' in punkto dessen, dass man seine Sims nicht vollends frei steuern kann, sondern die Aufgaben vorgegebener, aber frei auswählbaren Quests erfüllen muss. So gibt es Punkte auf das Konto des Spielers, mit denen sich diverse Gebäude im Königreich bauen und aktivieren lassen, welche wiederum neue Helden ins Spiel bringen. Mit dem Add-On ziehen nun, wie bereits erwähnt, zwei neue Themenwelten ins Königreich ein. Während sich die Edelleute eigentlich nicht gross vom bisherigen 'Die Sims Mittelalter'-Volk unterscheiden, bringen die Piraten wahrlich frischen Wind ins Geschehen.



Nach dem 'Fluch der Karibik'-Kult ist es sicherlich auch marketingtechnisch ein guter Schritt, die Freibeuter in die Spielereihe zu integrieren - auch bezüglich dessen dass die Verkaufszahlen vom Hauptspiel zwar gut, aber keineswegs berauschend waren. Die Story beginnt so, dass ein Matrose an Land gespült wird. Als König wird dieser Vorfall natürlich schnellstens untersucht und man findet heraus, dass dieser Matrose vermutlich der letzte Überlebende seiner Mannschaft ist. Ein unschönes Zeichen dass die Piraten sich nähern. Nachdem sich die Piraten eingenistet haben und immer mehr Handelsrouten unsicher machen, gibt man als König eine Friedensversammlung – zwischen Piraten und Edelleuten - welche natürlich scheitert... Da diese beiden Lager stark verfeindet sind, muss man sich nach jedem Quest entscheiden, ob man für die „Guten“ oder die „Bösen“ handelt. Dies hat natürlich Auswirkungen auf den weiteren Spielverlauf. Vom allgemeinen Gameplay her unterscheidet sich dieses Add-On in keiner Hinsicht vom Hauptspiel. Allerdings gibt es viele neue Einrichtungsgegenstände und Kleidungen. Speziellste Neuerungen: Lebende Vögel, die man sich auf die Schultern setzen kann, sowie einen Verhörstuhl mit „Kitzel-Folter“-Methode.



Zusammenfassend kann man sagen, dass Electronic Arts mit 'Piraten und Edelleute' für 'Die Sims: Mittelalter' in der Quintessenz einen guten Zug gemacht haben. Jene, denen bereits das Hauptspiel gefallen hat, werden auch das Add-On mögen. Allerdings wird dieses Add-On wohl kaum bewirken dass die noch junge Spielereihe noch mehr Fans gewinnen wird. Wenn man das Spielprinzip von 'Die Sims 3' mag, wird man bei diesem Spiel bleiben - das gleiche gilt für 'Die Sims: Mittelalter'. Die Erwartungen an 'Piraten und Edelleute' wurden aber erfüllt: Für die Fans gibt es neue Quests und neue Objekte für ihr Lieblingsspiel.


Genre: Simulation
Plattformen: PC, Mac
Release: 1. September 2011
Altersfreigabe: ab 12 Jahren
Publisher: Electronic Arts


Kaufen bei Wog.ch
Kaufen bei CityDisc.ch
Kaufen bei Amazon.de

Herzlichen Dank an Electronic Arts für das Rezensionsexemplar des Spiels!

verfasst von Philipp Fankhauser
19. Oktober 2011

Zurück zur vorherigen Seite