Aktuelle Kritiken
Lightyear - Limited Steelbook Edition Shark Bait
The Anchor Der schlimmste Mensch der Welt
I am Zlatan Dog - Das Glück hat vier Pfoten
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Ob nun den 'Die Sims'-Machern die Ideen nie ausgehen, oder ob die eierlegende Wollmilchsau einfach nur bis zum Gehtnichtmehr gemolken werden soll - man weiss es nicht genau. Fakt ist allerdings dass EA im Januar gleich vier (!) Erweiterungen für 'Die Sims 3' im Jahr 2013 angekündigt hat, was für die zahlreichen Fans der Serie ein Synonym für unzählige weitere Spielstunden mit ihrem Lieblingsspiel bedeutet. Das erste vollwertige Add-On dieser vier Titel ist 'Die Sims 3: Wildes Studentenleben'. Nachdem es Ende Januar mit dem neuesten Mini-Add On Accessoires der 70er, 80er und 90er gab, zieht es die Sims nun also zurück an die Uni.

Jene 'Die Sims'-Spieler die schon etwas länger dabei sind, erinnern sich bestimmt noch an das 'Die Sims 2'-Add-On 'Wilde Campus-Jahre' aus dem Jahre 2005. 'Wildes Studentenleben' ist aber keineswegs nur ein Abklatsch des 'Die Sims 2'-Add Ons, da ein weitaus grösserer Umfang bereitsteht. Der Fokus liegt - wie zu erwarten war - nicht auf dem Lernen und dem Besuchen der Vorlesungen, sondern natürlich auch aufs Partymachen und dem Emporsteigen auf der Beliebtheitsskala der unterschiedlichen sozialen Gruppen (Nerds, Rebellen, Sportler). Eine neue Nachbarschaft gibt es in Form des Universitätscampus. Dieser ist für alle Nachbarschaften verfügbar und bietet weitaus mehr als lediglich eine Universität zum Lernen


Um an der Uni studieren zu können, muss sich der Sim lediglich im richtigen Alter befinden (Junger Erwachsener) und das nötige Kleingeld besitzen. Teuer muss der Uniaufenthalt jedoch nicht sein - auf dem Campus hat man die Möglichkeit ein eigenes Haus zu mieten oder (die günstigere Variante:) in ein Studentenwohnheim zu ziehen. Bei letzterer Variante ist auf jeden Fall mehr Action garantiert. Zimmer beziehen passiert per Knopfdruck und über die Türfunktionen kann der Zutritt für die anderen Sims geregelt werden. Im Wohnheim ist immer was los und die vielen sozialen Kontakte helfen dem Sim zudem beim Glücklich sein. Studieren kann man wahlweise ein oder zwei Semester und hat ausserdem die Wahl zwischen sechs Studiengängen. Diese decken von Sport über Medizin bis hin zur Wirtschaft so ziemlich alle Wünsche ab. Schade ist aber dass die Vorlesungen - ähnlich der Arbeit eines Sims - im geschlossenen Raum stattfindet wo man keine Möglichkeit hat direkt zu interagieren (wie es bei den Traumkarrieren der Fall ist). Aber - wie schon angedeutet - ist der Fokus ganz klar auf das Studentenleben abseits der Vorlesungen gelegt. So wird man bereits am ersten Tag zu einer Lagerfeuer-Party eingeladen und kriegt dann Herausforderungen gestellt, wie z.B. mit einem fremden Sim ein Techtelmechtel zu veranstalten. Flitzen ist auf dem Campus selbstverständlich auch möglich.



Auffallend ist auch dass es sehr viele neue Kleidungsstücke sowie Frisuren gibt - alles schön passend zum Uni-Thema. So gibt es Kleider die mit dem Uni-Emblem versehen sind, sowie klassische Sportlerklamotten und jede Menge Kleidung die man freiwillig nun wirklich nur auf dem Campus tragen würde. Aber natürlich bleiben auch all die vielen Hobby-Architekten unter den Spielern nicht auf der Strecke. Über einhundert neue Gegenstände gibt es auszuprobieren. Diese reichen von eine Bowlingbahn bis hin zu neuen Fenstern und Türen. Electronic Arts präsentiert mit 'Wildes Studentenleben' somit ein tolles Add-On welches für eingefleischte Spieler viele neue Möglichkeiten bietet und aufgrund des neuen Campus-Treiben auch viele Spieler dazu ermutigt, ihre angestaubte 'Die Sims 3'-Vollversion wieder aus der Schublade zu holen.


Genre: Lebenssimulation
Plattformen: PC, Mac
Release: 7. März 2013
Altersfreigabe: ab 12 Jahren
Publisher: Electronic Arts


Kaufen bei Wog.ch
Kaufen bei Cede.ch
Kaufen bei Exlibris.ch

Herzlichen Dank an Electronic Arts für das Rezensionsexemplar des Spiels!

verfasst von Philipp Fankhauser
25. März 2013

Zurück zur vorherigen Seite