Aktuelle Kritiken
Breaking News in Yuba County SpongeBob Schwammkopf - Eine schwammtastische Rettung
100% Wolf Escape Room 2 - No Way Out
Space Jam: A New Legacy The Unholy
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Nachdem die 'NHL'-Spieleserie als einziges grosses Sportfranchise vergangenes Jahr noch nicht den Sprung auf die Next-Gen-Konsolen Xbox One und Playstation 4 wagte, ist man dieses Jahr natürlich umso gespannter. Offensichtlich wurde in den Generationensprung viel mehr Zeit investiert als bei anderen Sporttiteln. Stets mit dem Lob im Rücken, dass 'NHL 13' stolz den Titel der Genrereferenz für sich beanspruchen darf, hat sich EA bei 'NHL 14' etwas zurückgelehnt und sich auf den Lorbeeren ausgeruht. Daher sind die Erwartungen der Fans an den neuesten Teil natürlich umso grösser geworden.

Wenn‘s nicht mehr besser geht, muss gezielt optimiert werden. Mit diesem Grundsatz im Rücken, liess sich EA wohl dazu veranlassen, den diesjährigen 'NHL'-Ableger ordentlich abzuspecken. Scheint wohl ein neuer Trend bei EA zu sein, ist ja bekanntlich auch der neueste Teil von 'Die Sims' ordentlich abgespeckt worden. Auf Features wie das 'Winter Classics' oder das 'All Star Game' könnte man zwar getrost (wenn auch schmerzlich) verzichten, aber dass mit Mannschaften aus den europäischen Top-Ligen keine ganze Saison mehr gespielt werden kann, macht überhaupt keinen Sinn und ist schlichtweg nicht nachvollziehbar. Somit stehen die renommierten Schweizer Teams also lediglich noch für Einzelmatches zur Verfügung.



Besonders Multiplayer-Fans müssen viel wegstecken können. Modi wie 'Online-Teamspiel', 'GM Connected' oder 'Hockey League' fehlen ebenfalls. Das wenige, was vom Online-Modus noch geblieben ist, wurde ebenfalls abgespeckt. Man ist sich also einig: 'NHL 15' wurde bis auf die Knochen reduziert, was den jedoch unreduzierten Verkaufspreis eigentlich nicht rechtfertigt. Nun sei es so. Letztendlich spielt man 'NHL 15' ja nicht nur aufgrund einer umfangreichen Modi-Auswahl, sondern in erster Linie dem Gameplay wegen. Und ja: Hier machen sich die zusätzlichen Monate Next-Gen-Entwicklungszeit bemerkbar: Das Spiel scheint komplett umgestaltet. Die Steuerung hat sich zwar nicht verändert, doch sind die Bewegungen weicher, somit realistischer und auch die Puckführung wirkt glaubhafter. Die allgemeine Spielgeschwindigkeit ist zwar nicht mehr so schnell, was sich aber keineswegs auf die Dynamik auswirkt. Zudem wurde die Verteidigung merklich verbessert: Angriffswege werden bereits frühzeitig blockiert und so ist auch eine taktische Vorgehensweise vom Spieler gefordert. Vollends punkten kann 'NHL 15' bei der Spielpräsentation. So gibt es vor jedem Match eine Einleitung von renommierte NBC-Moderatoren, welche vorab real gefilmt wurden und das „Publikum“ über die aktuelle Paarung informieren. Diese Feature ist wirklich gelungen, wirkt nicht repetitiv und wäre bei 'FIFA' durchwegs ebenfalls willkommen.br>


EA betonte vor einem Jahr, dass sie mit der Marke 'NHL' keinen Schnellschuss wagen und ihren Entwicklern mehr Zeit geben wollen. Hier wurde tatsächlich alles scheinbar Mögliche aus den Ressourcen herausgeholt und lässt 'NHL 15' zur technischen Sportreferenz werden. Kleinigkeiten wie ein durchmischtes Publikum, flatternde Shirts und äusserst detaillierte Stadien lassen die Spiele überaus realistisch wirken. Eine solche Vielfalt kann halt unweigerlich auch zu einigen Clipping-Fehler führen und auch der Spruch „die Schiedsrichter sind Luft“ wird hie und da etwas zu wörtlich genommen. Aber schliesslich sollen die Entwickler in den nächsten Monaten für 'NHL 16' ja auch noch was zu tun haben.


Genre: Eishockey-Simulation
Plattformen: Xbox One, Playstation 4, XBox360, Playstation 3
Release: 11. September 2014
Altersfreigabe: ab 12 Jahren
Publisher: Electronic Arts


Kaufen bei Wog.ch
Kaufen bei Cede.ch
Kaufen bei Exlibris.ch

verfasst von Philipp Fankhauser
26. September 2014

Zurück zur vorherigen Seite