Aktuelle Kritiken
Störche - Abenteuer im Anflug Into the Forest
Bedeviled - Das Böse geht online Bad Santa 2
Fear the Walking Dead - 1. & 2. Staffel Before I Wake - Fürchte seine Träume
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Wenn jeweils im Herbst ein neuer 'FIFA'-Ableger erscheint, sind hohe Verkaufszahlen und eine Nummer-1-Chartplatzierung bereits vorprogrammiert. Um bereits einige Monate zuvor schwarze Zahlen schreiben zu können, veröffentlichte EA bisher im April vor einer Europa- oder Weltmeisterschaft ein zusätzliches Spiel, welches auf der Vorjahres-Engine basiert und die aktuellen Nationalkader in den Originaltrikots uns -stadien gegeneinander antreten lässt. Atmosphäre wird dabei ganz gross geschrieben, da die spielerischen Neuerungen erst mit dem nächsten 'FIFA'-Ableger folgten.

Seit der WM 1998 in Frankreich erschienen solche Spiele von EA im entsprechenden Zweijahres-Rhythmus, nun aber bahnt sich ein Traditionsbruch an: Konami, Publisher des direkten 'FIFA'-Konkurrenten 'Pro Evolution Soccer', konnte sich die Lizenz der Euro 2016 sichern und veröffentlicht nun ein Spiel dazu. Allerdings handelt es sich nicht um einen eigenständigen Titel, sondern um ein DLC-AddOn des bereits erschienenen 'PES 2016'. Aus unerklärlichen Gründen haben lediglich PlayStation-Spieler die Möglichkeit, eine gebrandete Version des Spiels zu kaufen. Xbox-Spieler müssen sich 'PES 2016' zulegen und das knapp vier Gigabyte grosse Euro 2016-Update herunterladen. Spielt aber keine grosse Rolle, da beide Titel gleich viel kosten.



Die Lizenzlage wird bei Konamis 'Pro Evolution Soccer' aber schon lange als „problematisch“ deklariert. Kann Konami mit der UEFA Champions- und Europa-League auftrumpfen, besitzt EA mit der 'FIFA'-Serie aber fast alle andere wichtigen Lizenzen der Fussballwelt. Bei einem Erwerb der offiziellen UEFA Euro 2016-Lizenz dürfte man aber davon ausgehen, dass die Teilnehmer-Teams ebenfalls komplett lizenziert sind. Doch das sind sie eben leider nicht... Gerade mal fünfzehn der vierundzwanzig teilnehmenden Mannschaften sind komplett lizenziert. Schlichtweg eine Enttäuschung. Denn wozu braucht man ein solches DLC, wenn die Teams nicht aktuell und in den authentischen Originaltrikots auflaufen können. 'FIFA 16'-Spieler werden so im Turnier-Editor ihre eigene EM zusammenstellen, brauchen so Konami's EM-Titel nicht zu kaufen und haben zudem gleich alles lizenziert. Doch da sind ja noch die zwölf Stadien der EM in Frankreich, welche - gut umgesetzt - noch viel mehr Atmosphäre versprühen können wie die Teams selbst. Denkt man an das berühmte Stade Vélodrome in Marseille oder die vier extra für die EM neu erbauten Stadien in Lille, Lyon, Nizza und Bordeaux. Doch leider wieder Fehlanzeige: Lediglich das grösste Stadion, das Stade de France, ist originalgetreu im Spiel vorhanden. Eine zweite Enttäuschung. Zwar sind die offizielle Henri Delaunay Trophy und der Spielball, der Adidas Beau Jeu, im Spiel mit dabei, doch wenn nicht einmal die Nationalhymnen beider Mannschaften abgespielt werden und die Kommentatoren keinen einzigen neuen Satz bezüglich der EM eingesprochen haben, verfliegt die erhoffte Atmosphäre bereits wenige Minuten nach dem Anpfiff.



So erhält man letztendlich nur eine kleinlich optimierte Version von 'PES 2016', welche das Menü entsprechend thematisch anpasst hat, zumindest die Hälfte der teilnehmenden EM-Mannschaften im EM-Look präsentiert und sie zumindest in einem einzigen Original-EM-Stadion gegeneinander antreten lässt. Der erhoffte Wechsel von treuen 'FIFA'-Fans zu Konamis 'PES' bleibt damit natürlich aus. Das einzig Positive daran ist, dass der Titel (inklusive der 'PES 2016'-Vollversion) knapp etwas mehr als dreissig Franken kostet und für Besitzer von 'PES 2016' sogar kostenlos ist. Dennoch hofft man sich nun natürlich, dass für die WM 2018 in Russland wieder EA die Lizenzen für eine Videospiel-Portierung zugesprochen bekommt.


Genre: Fussball-Simulation
Plattformen: Xbox One, PlayStation 4, Xbox 360, PlayStation 3, PC
Release: 21. April 2016
Altersfreigabe: ab 3 Jahren
Publisher: Konami


Kaufen bei Wog.ch
Kaufen bei Cede.ch
Kaufen bei Exlibris.ch

verfasst von Philipp Fankhauser
4. Mai 2016

Zurück zur vorherigen Seite