Aktuelle Kritiken
Come and Find Me The Edge of Seventeen
Assassin's Creed Rogue One: A Star Wars Story 3D
Shut In The Runaround: Die Nachtschwärmer
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Das Jahr 2016 ohne 'Assassin's Creed'-Videospiel - das war eine harte Ankündigung für alle eingefleischten Fans der Serie, welche den Abenteuern von Desmond Miles, Abstergo und den Templern seit dem ersten Teil (welcher im Übrigen vor neun Jahren erschienen ist), treu folgt. Der im Dezember erscheinende Kinofilm ist da leider nur ein kleiner Trost. Ubisoft liess sich aber nicht lumpen und lässt ihre eierlegende Wollmilchsau doch nicht ein ganzes Jahr ungemolken. So erscheinen nun die 'Assassin's Creed'-Teile von 2009, 2010 und 2011 in einer Komplettbox, welche das ganze Abenteuer von Ezio Auditore da Firenze erzählen.

Der Preis von nicht einmal knapp sechzig Franken ist dabei überaus fair. Zum einen kostet so jedes der drei enthaltenen Spiele nur knapp zwanzig Franken und im Übrigen handelt es sich zudem um Erst-Releases für die Xbox One. Zuvor liessen sich die drei Titel lediglich auf der Vorgänger-Konsole Xbox 360 spielen. Nun also bekommt man Ezio's Lebensgeschichte als Ganzes präsentiert. Seine Reise vom jungen, unerfahrenen Mann bis hin zum legendären Anführer einer Assassinen-Bruderschaft. Im Italien des fünfzehnten Jahrhunderts, in der wunderprächtigen italienischen Renaissance, kriegt man Einblick in die schönen Städte Florenz, Venedig und Rom und begibt sich bei 'Revelations' sogar noch nach Konstantinopel, ins Herzen des Osmanischen Reichs.



'Assassin's Creed II' ist selbst heute, sieben Jahre nach seinem Erscheinen, nach wie vor in aller Munde bei langjährigen und treuen Spielern. Städte wie Florenz und Venedig, mit ihren zahlreichen Gebäuden und Sehenswürdigkeiten von eben dieser Zeit um das fünfzehnten Jahrhundert, hinterlassen zweifelsohne einen bleibenden Eindruck und heben das hautnahe Erleben einer bedeutenden Epoche voller Kunst und Revolutionären auf ein neues Level. Vom Gemeplay her muss man sich als treuer Fan der Serie aber natürlich etwas umgewöhnen: Kamen seither mit jedem Ableger neue Features und Funktionen dazu, welche dem titelgebenden Assassinen das Leben erleichterten, ist man in diesen drei Teilen, welche schon einige Jahre auf dem Buckel haben, natürlich etwas eingeschränkt. Dieses Gefühl legt sich aber zum Glück sehr bald wieder. Da die Levels natürlich auf diese "Eingeschränktheit" eingestellt sind, entsteht mit der Zeit nirgends der Bedarf, ein neues Feature einzusetzen. Am ehesten wird man wohl den Seilwerfer aus 'Syndicate' vermissen, aber da man mit diesem Werkzeug erst einen einzigen Ableger gespielt hat, halten sich die Situationen in Grenzen, in denen man sich ihn herbeiwünscht. Mit 'Brotherhood' geht es anschliessend nach Rom. Im Gegensatz zu 'Assassin's Creed II' zwar nur noch eine einzige Stadt, dafür aber eine grosse mit vielen Geheimnissen. Mit Giftpfeilen, Fallschirmen und verborgenen Doppelklingen sind zwar keine grossen Neuerungen mit dabei, aber immerhin etwas weniges an Innovation.



Im letzten Teil dieser Ezio-Trilogie verschlägt es den Spieler dann ins Osmanische Reich nach Konstantinopel - dem heutigen Istanbul. In seinem letzten Abenteuer wandert Ezio in den Fussspuren seines grossen Mentors Altaïr - bekannt aus dem ersten 'Assassin's Creed'-Ableger. Die Story ist wahrlich packend, doch spieltechnisch hat sich im Vergleich zu 'Brotherhood' leider fast gar nichts getan. Einfach dass man nun in Konstantinopel unterwegs ist und nicht mehr in Rom. Wie bereits erwähnt, erscheinen diese drei Titel dieser 'Ezio Collection' das erste Mal für die Xbox One. Dass hierbei natürlich auch technisch etwas gemacht wurde liegt auf der Hand: So erstrahlen die drei Spiele in 1080p bei 30 FPS und wirken dadurch detailreicher. Klar, die kantigen Konturen und die bescheidenen Effekte lassen sich durch eine Xbox One-Portierung natürlich nicht entfernen, doch die 'Ezio Collection' besticht sowieso in erste Linie durch eine Kino-reife Story und historische Detailverliebtheit.


Genre: Action-Adventure
Plattformen: Xbox One, Playstation 4
Release: 17. November 2016
Altersfreigabe: ab 18 Jahren
Publisher: Ubisoft


Kaufen bei Wog.ch
Kaufen bei Cede.ch
Kaufen bei Exlibris.ch

verfasst von Philipp Fankhauser
17. November 2016

Zurück zur vorherigen Seite