Aktuelle Kritiken
Parasite Jojo Rabbit
Motherless Brooklyn The Good Liar - Das alte Böse
Lara A Rainy Day in New York
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Endlich gibt es für XBox360-Nutzer auch eine Reihe anständiger Karaoke-Videospiele. Nachdem 'Singstar' über Jahre hinweg immer mehr Spieler auf die PlayStation 2 umsteigen liess, hat sich Microsoft sehr lange Zeit gelassen und nicht einmal für die generationenmässig ebenbürtige XBox-Konsole ein Genre-Pendant geschaffen. Seit letzten Herbst ist nun 'Lips' im Handel, welches auch die Hobbysänger und Besitzer der neuesten Microsoft-Konsole in den Genuss von Karaoke kommen lässt. Die Konkurrenz von Disney schlief jedoch nicht und brachte beinahe zeitgleich ihr Pendant 'Sing it' auf den Markt. In diesem Bericht vergleichen wir die zwei Versionen miteinander:

Sing it:
Disney Interactive sorgt grundsätzlich für wenig Aufsehen im Videospielbereich. Aber wenn es um die Vermarktung der Marke Disney geht, lassen sie sofort von sich hören. Und was wäre für ein Karaokespiel geeigneter als die Hits aus 'High School Musical', 'Hannah Montana' und Co., welche Kids und Teenies aus aller Welt in und auswendig trällern können? Deshalb ist auch sofort klar wer das Zielublikum ist, was für eine objektive Bewertung aber schwierig handzuhaben ist. Als Mikrofon gibt es ein robustes, wenn auch mit Kabel verbundenes mitgeliefert - leider nur eines. Und beispielsweise für die XBox360 ist es eine Sache der Unmöglichkeit ein zweites separat zu kaufen. Da müsste man das komplette Set nochmals kaufen um Duette usw. singen zu können. In Sachen Modi kann 'Sing it' mit Gesangslektionen von Olesya Rulin auftrumpfen und einem Concert-Gig-Modus auftrumpfen, Online-Aktivitäten oder -Inhalte gibt es keine.



Lips:
Man merkt eindeutig dass Microsoft dem "Vorbild" 'Singstar' für die Sony Playstation nacheifert. Auf den ersten Blick ist erkennbar, dass das Gesamtgewicht aufs Singen gelegt ist und keinerlei Karrieremodi oder ähnliches vorhanden sind. Mitgeliefert werden zwei kabellose Mikrofone, welche bereits zu Beginn den Spass mit zwei Sängern oder Sängerinnen ermöglicht. Die Songauswahl erhält für jeden Geschmack etwas: Über R'n'B, Evergreens bis hin zu Hip-Hop, Pop und Fetenhits ist alles vorhanden. Die Stimmerkennung während dem Singen gelingt ganz gut und lässt seine Fehler sehr schnell erkennen. Schade ist einfach dass kein Schwierigkeitsgrad definiert werden kann, welcher sicherlich Langzeitspass garantieren würde. Dieser bleibt jedoch trotzdem erhalten und zwar durch die (leider kostenpflichtige) Möglichkeit, stets aktuelle Hits über das XBox Live Netzwerk für je 160 Punkte (ca. CHF 3.50) herunterzuladen.



Fazit:
Zusammenfassend kann man sagen dass auf jeden Fall das Ziel, das Niveau von 'Singstar' zu erreichen, als erfüllt betrachtet werden kann. Besonders 'Lips' ist in technischer Hinsicht einen grossen Schritt voraus im Vergleich zu 'Sing it'. Die Stimmerkennung funtioniert sauberer und Fehler werden deutlich angezeigt, wobei bei 'Sing it' teilweise sogar bei nicht gesungenen Abschnitten ein 'Cool!' erscheint - ganz im Sinne des zu begeisternden, jungen Publikums. Auch songtechnisch bietet 'Lips' ein grösseres Portfolio, wogegen 'Sing it' wirklich nur etwas für Fans ist. Letzteres kann tatsächlich nur in Hinsicht der verschiedenen Modi punkten, denn in Sachen Mikrofone hat auch 'Lips' die Nase vorn: Es gibt zwei Stück, welche erstens hantlicher und zweitens wireless sind - und vorallem gibt es zwei und nicht nur eines (und das zudem für den günstigeren Preis). Die Online-Aktivitäten geben dann 'Lips' den letzten Schliff und machen es eindeutig zum besseren Karaoke-Produkt für die XBox360.


'Disney Sing it' kaufen bei Amazon
'Microsoft Lips' kaufen bei CityDisc.ch oder bei Amazon

Herzlichen Dank an Thali.ch für die Rezensionsexemplare dieser Spiele!

verfasst von Philipp Fankhauser
4. April 2009

Zurück zur vorherigen Seite