Aktuelle Kritiken
Parasite Jojo Rabbit
Motherless Brooklyn The Good Liar - Das alte Böse
Lara A Rainy Day in New York
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Im November 2005 nahm das Phänomen 'Guitar Hero' seinen Lauf und begeistert Woche für Woche mehr Spieler auf der ganzen Welt. Mittlerweile befindet sich die Reihe in der vierten Generation und kann nun auch durchaus mit dem Konkurrenzprodukt 'Rock Band' mithalten. Denn: 'Guitar Hero' liefert dem Spieler nun nebst der klassischen Gitarre auch ein Schlagzeug und ein Mikrofon. Den Musikspass haben also nun bis zu vier Personen gleichzeitig, was Partystimmung natürlich garantiert.

Ursprünglich stammt die Serie von Harmonix Music Systems, welche die Idee des Konzeptes mit sich brachten und die ersten Teile produzierten. Interessanterweise war es auch Harmonix, welche im Jahr 2007 das Pendant 'Rock Band' entwickelten, welches heutzutage die wohl ernst zunehmenste Konkurrenz für 'Guitar Hero' ist. Im selben Jahr übernahm dann Activison den bewährten Erfolgskracher und präsentiert mitunter auch den neuesten Teil 'Guitar Hero: World Tour'. Weitere Fortsetzungen des Spiels werden zukünftig vom hauseigenen Studio Neversoft entwickelt.



Wie bereits erwähnt können im neuesten Teil der Reihe auch andere Instrumente gespielt werden. Folgend werden wir die vier Instrumente in ihrem Aufbau und der jeweiligen Spielweise vorstellen:

Gitarre: Nach der Gibson SG (in schwarz und rot), der Gibson Explorer, der Kramer Striker und der legendären Gibson Les Paul wurde die Gitarre für den neuesten Teil der Reihe ereut überarbeitet. Wieder funktioniert das gute Stück kabellos und lädt so zum ungestörten Rocken ein. Neu ist ein berührempfindlicher Sektor am unteren Hals der Gitarre, welche besonders bei Soli zum Einsatz kommt bzw. kommen soll. Dieser beherbergt die bekannten fünf farbigen Tasten welche mit Slide-Bewegungen (ohne Saitenanschlag) ein neues Musikerlebnis hervorrufen soll. Ein nettes neues Feature, an welchem jedoch nur Profis Spass finden werden.

Schlagzeug: Endlich, endlich wird auch den Drummer-Fans 'Guitar Hero' schmackhaft gemacht. Wer jetzt denkt Neversoft hat auf die schnelle ein Drumkit entwickelt nur um 'Rock Band' nicht den Vormarsch zu lassen irrt sich gewaltig. Mit namhaften Schlagzeuger wurde ein Drumset entwickelt welches (fast) keine Wünsche offen lässt. Ein authentisches HiHat, lautlose Drum-Pads und ein stabiles Fusspedal machen das Trommeln zu einem echten Vergnügen. Zudem sind die einzelnen Songs sehr gut herausgeschrieben und ermöglichen zum Teil das eins-zu-eins Nachspielen, was so viel heisst wie: Ans richtige Schlagzeug setzen und loslegen.

Bass: Von den Instrumenten her fällt wohl bei 'Guitar Hero' der Bass am wenigsten auf. Der Grund dafür ist wohl dass er ähnlich zu bedienen ist wie eine Gitarre (ist ja auch das gleiche Instrument) und jene viel interessanter und abwechslungsreicher ist. Nur bei sehr wenigen Liedern stechen die monotonen Bassmelodien heraus und machen das Spiel erst ab Stufe "Profi" zu einer Herausforderung. Im Band-Modus sieht das Ganze dann natürlich ganz anders aus: Besonders wenn man zu viert ist macht es ungeheuer Spass da jeder Teilnehmende eine andere Spur zu spielen hat. Ein Bass bzw. eine zweite Gitarre ist aber im Lieferumfang nicht enthalten.

Mikrofon: Zu guter Letzt noch das Mikrofon. Der Sänger bzw. die Sängerin macht bei einer reelen Band sehr viel aus, bei 'Guitar Hero' sind allerdings andere Prioritäten gesetzt. Alleine in den Fernseher zu trällern macht sehr wenig bis gar keinen Spass. Von dem ist das Mikrofon eigentlich zur im Zusammenhang mit dem Partymodus zu empfehlen. Qualitativ bringt das verhältnismässig kleine Feature jedoch viel hin. Es wirkt wie ein kleines 'Singstar'-Add In, welches zudem sehr berührungsempfindlich und genau ist. Und ausserdem: Was macht schon mehr Spass als unter vier rockenden Freunden mit voller Power ins Mikro zu brüllen.



Guitar Hero: Aerosmith: Keine Frage, dieser 'Guitar Hero' Ableger ist eindeutig für Fans der überaus erfolgreichen US-Rockband gedacht. Man spielt quasi ihre Geschichte durch in all den Locations, welche für sie aus bekannten Gründen Meilensteine darstellen. Beginnend in den frühren 70er Jahren spielt man sich in immer grössere Lokale und begeistert immer mehr Fans - bis zu den neuesten Hits aus dem neuen Jahrtausend. Neben den rund fünfundzwanzig Tracks von Aerosmith sind auch noch weitere, anderer Künstler spielbar: Beispielsweise von Joan Jett, RunDMC, The Clash und Lenny Kravitz. Ein wahrer Genuss für alle Rock'n'Roll-Fans.

Mit 'Guitar Hero: World Tour' hat Activision ein Produkt auf den Markt gebracht auf das die Welt der virtuell rockenden Gitarrenhelden gewartet hat. Endlich eine Band, endlich verschiedene Instumente. Die gefürchtete Konkurrenz durch 'Rock Band' ist mehr als in den Hintergrund gerückt. Und vorallem: Der vierte Teil der Serie ebnet einen ausbaufähigen Weg in die Zukunft. Die geplanten Spinoffs erreichen mittlerweile schon den zweistelligen Bereich und bei zwei Milliarden Dollar Umsatz durch diese Spielereihe, kann es sich Activision auch durchaus weiterhin leisten, noch mehr in das Goldpferdchen zu investieren.


Genre: Musikspiel
Plattformen: PS3, Wii, XBox360, PS2, PC, Mac
Release: 19. November 2008
Altersfreigabe: ab 12 Jahren
Publisher: Activision


'Guitar Hero: World Tour' kaufen bei CityDisc.ch oder Amazon.de
'Guitar Hero: Aerosmith' kaufen bei CityDisc.ch oder Amazon.de

Herzlichen Dank an Activision für die Rezensionsexemplare der Spiele!

verfasst von Philipp Fankhauser
8. Mai 2009

Zurück zur vorherigen Seite