Aktuelle Kritiken
Parasite Jojo Rabbit
Motherless Brooklyn The Good Liar - Das alte Böse
Lara A Rainy Day in New York
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Im Werbung machen war Electronic Arts noch nie schlecht. Natürlich wird für EA Sports' erfolgreichster jährlicher Titel 'FIFA' besonders viel Promotion vor dem sehnlichst erwarteten Release betrieben. Die Wünsche und Äusserungen der Community wurden ernst genommen und umgesetzt - so soll 'FIFA 10' so gut auf den Spieler zugeschnitten sein wie noch nie. Besonders das bereits im Vorneherein viel umschwärmte 360°-Dribbling-System macht neugierig. Wie neu 'FIFA 10' ist, erfährt ihr in unserem Bericht.

Bleiben wir bei eben erwähntem Dribbling System. Mit diesem soll es möglich sein punktgenau seinen Spieler bewegen zu können um auch die engsten Lücken in jeder Verteidigung zu erwischen. Bereits nach wenigen Minuten Spielen merkt man auch, dass dies durchaus der Fall ist. Der Ball "klebt" auch nicht mehr am dribbelnden Spieler sondern verhält sich so authentisch wie noch nie zuvor. Fussballspielen wird so zu einem Erlebnis und einmal mehr beweist EA, dass sie inzwischen schon sehr gut mit dem technisch brillanten (aber Lizenz-losen) 'Pro Evolution Soccer' mithalten können.



Bei früheren 'FIFA'-Versionen hatte man je nach Schwierigkeitsgrad schon bald einmal erkannt, wo die Schwächen des Gegners liegen. Durch gezielte Angriffsmanöver war es dabei ein Leichtes, das Tor auch mehrmals nacheinander zu treffen. In 'FIFA 10' fällt auf, dass so genannte "Kick & Rush"-Spielzüge, bei dem der Ball weit in die gegnerische Spielhälfte gekickt und durch spektakuläre Schüsse der Stürmer versenkt wird, quasi nicht mehr möglich sind. Es wird mehr auf Realismus gesetzt und selbst bei einem niedrigen Schwierigkeitsgrad ist es schwer geworden, ein astronomisch hohes Endresultat zu erzielen. Dies hat zur Folge dass durch den steigenden Ehrgeiz auch der Spielspass gefördert wird. Minuspunkte hat 'FIFA 10' nur wenige zu vermelden. Die Schiedsrichterstrenge ist enorm angestiegen. Offensichtlich kleine Schubser werden teileweise gar mit einer roten Karte geahndet. Grund: Der "falsche" Button für eine harte Grätsche wurde gedrückt. Das Gegenteil trifft aber auch ein, dass ein ziemlich hartes Vergehen gar nicht geahndet wird. Ebenso weist die Abseitsregel, die zugegeben sehr schwer in einem Videospiel umzusetzen ist, noch mehr Ungenauigkeiten auf als bei der letztjährigen 'FIFA'-Version.



Neben einigen vermeidbaren Kommentatoren-Fehler (Einwurf wird mit Eckball verwechselt, unbekannte Innenverteidiger werden als unverzichtbare Torschützen bezeichnet u.a.) ist 'FIFA 10' aber durchaus die momentane Referenz in Sachen Fussballspiele - auch dank des immer ausgefeilteren Managermodus. Nun wartet die Fangemeinde des virtuellen Fussballs gespannt auf das neue 'Pro Evolution Soccer', welches Konami natürlich schon sehr bald auf den Markt bringen wird.


Genre: Fussballsimulation
Plattformen: XBox360, PS3, Wii, PC, Nintendo DS, PS2, PSP
Release: 29. September 2009
Altersfreigabe: ab 3 Jahren
Publisher: Electronic Arts


Kaufen bei Wog.ch
Kaufen bei CityDisc.ch
Kaufen bei Amazon.de

Herzlichen Dank an Electronic Arts für das Rezensionsexemplar des Spiels!

verfasst von Philipp Fankhauser
9. Oktober 2009

Zurück zur vorherigen Seite