Aktuelle Kritiken
Little Women Vivarium
Underwater - Es ist erwacht 7500
Lost in London Bombshell - Das Ende des Schweigens
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Gut eineinhalb Jahre nach dem Erscheinen des ersten 'Army of Two'-Titels für die Next-Gen-Konsolen, erscheint nun der Nachfolger der auf den Namen 'Army of Two: The 40th Day' lautet. Am Spielprinzip hat sich im Vergleich zum Vorgänger nichts geändert. Man schlüpft nach wie vor in die Rollen von Salem & Rios, einem genialen Du, welches einer Privat-Armee angehört.

Bereits im ersten Teil konnte das Duo mit flotten Sprüchen, einer gewissen Coolness in hektischen Situationen und einer gehörigen Portion Sarkasmus und Ironie auftrumpfen. Leider kann eines schon vorneweg genommen werden: Salem & Rios wirkten zusammen im ersten Teil um einiges cooler! Was das Spiel sonst noch zu bieten hat, verraten wir euch in unserem Bericht über die getestete XBox360-Version:



Salem & Rios geraten bei einem Routineauftrag in Shanghai in einen terroristischen Anschlag. Das Ziel des Spiels ist es, die beiden irgendwie aus Shanghai herauszubringen und dabei möglichst viele Terroristen zu eliminieren und gleichzeitig auch Geiseln zu befreien. In sieben Missionen habt Ihr diverse Male die Möglichkeit die Entscheidungen selbst zu treffen. Am Ausgang des Spiels ändert sich dadurch jedoch nichts. Die Steuerung wurde verfeinert und die Charaktere lassen sich noch besser bewegen. Vor allem die Möglichkeit von der 3rd-Person-Sicht auf die Schulter-Kamera zu wechseln macht das Spiel noch dynamischer. Die ebenfalls aus dem Vorgänger bekannte Aggro-Steuerung erweist oft einen hilfreichen Dienst: Lenkt der eine der beiden durch Dauerbeschuss die Aufmerksamkeit der Gegner auf sich, hat der andere die Möglichkeit sich unbemerkt von der Seite anzupirschen, um anschliessend aus nächster Nähe den Feinden das Licht auszuknipsen. Sollte einer der beiden trotzdem mal am Boden sein, so kann man seinem Partner jederzeit zur Hilfe kommen. Das gleiche gilt auch bei Überqueren von Hindernissen jeglicher Art. Das Missionsdesign ist abwechslungsreich gestaltet, leider aber ist die Solokampagne mit gut fünf Stunden Spielzeit einfach zu kurz. Darauf sollte bei einem allfälligen Nachfolger auf jeden Fall das Hauptaugenmerk gesetzt sein.



Wem die Solokampagne alleine zu trist ist, kann online oder per Split-Screen diese bequem mit einem Spielpartner beliebig oft wiederholen. Vor allem die doch sehr gut inszenierten Endbosse machen im Co-op Modus besonders grossen Spass. Die Grafik von 'Army of Two: The 40th Day' ist solide, wenn auch nicht berauschend. Die Umgebung bröckelt quasi vor sich hin, da mehr oder weniger ganz Shanghai zerstört wird. Hier bieten aktuelle Titel wie 'Call of Duty: Modern Warfare 2' oder 'Killzone 2' einiges mehr. Alles in allem ist 'Army of Two: The 40th Day' jedoch ein guter Nachfolger und ein Muss für jeden Fan dieser Reihe.


Genre: Actionshooter
Plattformen: XBox360, PS3, PSP
Release: 13. Januar 2010
Altersfreigabe: ab 18 Jahren
Publisher: Electronic Arts


Kaufen bei Wog.ch
Kaufen bei CityDisc.ch
Kaufen bei Amazon.de

Herzlichen Dank an Electronic Arts für das Rezensionsexemplar des Spiels!

verfasst von Sandro Ineichen
3. März 2010

Zurück zur vorherigen Seite