Aktuelle Kritiken
Le Mans 66 - Gegen jede Chance Die Eiskönigin 2
Roma Joker
Bruno Manser - Die Stimme des Regenwaldes Midway - Für die Freiheit
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Alle Jahre wieder, könnte man beim Lesen des Spieletitels denken. Wer braucht schon wieder einen "neuen" Shooter. Ist es nicht wie bei anderen Fortsetzungen, z.B. den EA Sports Reihen einfach ein Update? In gewissem Sinne schon, denn das Spielprinzip von 'Call of Duty' hat sich seit dem ersten Teil nur geringfügig verändert. Es gilt immer noch Gegner auszuschalten, Kameraden zu retten, Geiseln zu befreien und Unmengen von Blei zu verballern.

Vom Leveldesign hat sich gegenüber dem Vorgänger nicht viel verändert - leider! Die Missionen sind teils sehr gut gemacht, wirken aber oft zu steril, zu durchschaubar, hier hat der Vorgänger weitaus mehr geboten. Mal kämpft man sich alias Gary "Roach" Sanderson, Mitglied der Task-Force 141, durch die brasilianischen Favelas, wiederum beschützt man beispielsweise den Präsidentenpalast bekannt als Private Ramirez. Was das Spiel sonst noch zu bieten hat verraten wir euch in unserem Bericht über die getestete XBox360-Version:



Im Mittelpunkt von 'Call of Duty: Modern Warfare 2' steht sicherlich die Einzelspieler-Kampagne. Diese ist quasi das "Herzstück" von jedem 'Call of Duty'-Spiel und bietet einiges an Unterhaltung. Fast schon typisch geht es zuerst mit einem einfachen Tutorial los, welches nach Abschluss auch gleich einen automatisch empfohlenen Schwierigkeitsgrad festlegt. Diesen kann man im Verlauf des Spiels jedoch jederzeit ändern. Wer die Widersacher mit der Zeit zu einfach besiegt, kann sich dann auch auf der fast schon legendären Stufe "Veteran" versuchen. Hier reicht bereits ein Schuss des Gegners und man beginnt das Level von Neuem. Das Waffenarsenal lässt wie schon beim Vorgänger keine Wünsche offen. Nebst diversen MG's gibt es auch bekannte Scharfschützen- und Schrotgewehre, Raketenwerfer, Granaten, Miniguns, C4 Sprengladungen, ja sogar unbemannte Predator-Drohnen können teilweise angefordert werden. Diese zu steuern ist leider keine grosse Herausforderung, hier dürfte man den Spieler ruhig etwas fordern. Grafisch wie auch soundtechnisch lässt 'Call of Duty: Modern Warfare 2' keine Wünsche offen, vor allem im Dolby Digital-Modus fühlt man sich fast schon "mittendrin statt nur dabei".



Der Mehrspieler-Modus hat sich im vergleich zum Vorgänger kaum verändert, was jedoch nicht negativ zu bewerten ist. Hier kann man sich nach der doch sehr kurzen Einzelspieler Kampagne nach Belieben austoben. Das Ziel im Mehrspieler-Modus ist nach wie vor der Rangaufstieg: Denn zu Beginn stehen nur drei der 14 Spielvarianten zur Verfügung. Mit steigendem Rang werden nicht nur andere Spielvarianten freigeschaltet, man bekommt auch mehr Waffen und Extras. Mit diesen Extras kann man anschliessend seinen Krieger nach Herzenslust personalisieren - dafür stehen drei Slots zur Verfügung. Will man nun schneller rennen können, eine bessere Durchschlagskraft haben oder doch lieber schneller Nachladen? Hier hat man die Qual der Wahl.

Für Möchtegern Navy Seals oder Hardcore Freaks gibt es zusätzlich zum normalen Spiel noch die Prestige Edition. Diese beinhaltet nebst dem Spiel zusätzlich noch ein Artwork-Buch und ein "voll funktionsfähiges" Nachtsichtgerät samt Soap McTavishs nachempfundenen Kopf als Ständer.

Genre: Action
Plattformen: XBox360, PS3, PC
Release: 8. November 2009
Altersfreigabe: ab 18 Jahren
Publisher: Activision


Kaufen bei Wog.ch
Kaufen bei CityDisc.ch
Kaufen bei Amazon.de

Herzlichen Dank an Activision für das Rezensionsexemplar des Spiels!

verfasst von Sandro Ineichen
9. Dezember 2009

Zurück zur vorherigen Seite