Aktuelle Kritiken
Perfect Human Jagdzeit
3 Engel für Charlie Sonic the Hedgehog
The Gentlemen Little Women
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

'FIFA'-Fans der älteren Semester werden sich bestimmt noch an die Hallenfussball-Spiele aus 'FIFA 98' erinnern. Trotz der äusserst guten Resonanz, wurde Hallenfussball seither nicht mehr in einen 'FIFA'-Titel integriert. Grund war wohl, dass der Fokus ganz klar auf das Spielen auf dem grossen Fussballfeld gelegt ist und es für kleinere Felder, mit schnelleren Spielerbewegungen, andere Abläufe benötigt. Dafür erschienen dann 2005 und 2006 die ersten 'FIFA Street'-Titel für XBox, PS2 und GameCube, zwei Jahre darauf 'FIFA Street 3' - erstmals für die Konsolen der neuen Generation.

Hallenfussball war aber leider immer noch nicht dabei, da es hauptsächlich darum ging Strassenfussball zu betreiben, wie er in den brasilianischen Slums gelebt oder in englischen Hinterhöfen gespielt wird. Ganz nach dem Motto: Man lässt Ronaldinho, Messi & Co. in zwielichtigen Gegenden Fussballspielen und keiner schaut zu. Nun, vier Jahre später, veröffentlicht EA seinen 'FIFA Street'-Titel neu. Es ist bewusst keine 4 hinten dran, denn das Spiel wurde komplett überarbeitet. Nun hat es einen weniger dreckigen Charme, sondern einer der eher an ein Grümpelturnier unter Freunden erinnert. Diese Freunde werden dabei immer besser und spielen letztendlich Futsal und Hallenfussball in den grössten Stadionhallen dieser Welt.



Im Hauptmenü hat man neben der Möglichkeit Freundschaftsspiele auszutragen, auch die Auswahl zur 'World Tour'. Hier startet man mit seinem eigenen Alter-Ego (falls man zuvor in 'FIFA 12' einen Virtual Pro erstellt hat, kann dieser sogar übernommen werden). Man beweist sich zuerst als Einzelkämpfer in einem fremden Team und gründet danach sein eigenes. Die Mitspieler können dabei selbst erstellt oder aus einer Palette von vordefinierten ausgewählt werden. Danach begibt man sich auf die grosse World Tour: Man startet im Land seiner Wahl und muss sich zuerst regional, dann national, kontinental und schlussendlich international beweisen. Gespielt wird dabei in unterschiedlichen Spielmodi, welche das Herzstück von 'FIFA Street' bilden: Entweder klassisch 4-gegen-4, 5-gegen-5 oder 6-gegen-6 nach Hallenfussballregeln (Halbkreis für den Torhüter, ohne Ecke und Aus) oder nach den Futsal-Regeln (ebenfalls in der Halle, aber mit Ecke und Aus und etwas kleineren Toren). Zudem gibt es noch kleine Tricksessions in denen 2-gegen-2 auf einem kleinen Feld mit winzigen Toren gespielt wird. Hierbei punktet man, in dem man den Gegner z.B. „tunnelt“ und danach ein Tor schiessen muss, damit diese „Tunnelpunkte“ gutgeschrieben werden. Ganz witzig ist auch der Modus 'Der letzte Mann'. Hier beginnt man 4-gegen-4 ohne Torwart – der Spieler der ein Tor schiesst muss das Feld verlassen, das Team das als erstes keine Spieler mehr auf dem Platz hat gewinnt.



In 'FIFA Street' steckt weit mehr als man dem Titel zutrauen würde. Die einzelnen Modi sind sehr abwechslungsreich und unterhaltsam und sorgen für viel Spielspass. Ganz wichtig sei noch erwähnt, dass zwar das Tricksen im Vordergrund steht, man aber auch das Spiel beherrschen kann in dem man mit schnellen Pässen und schönen Manövern viele Tore schiesst. Überarbeitungsbedarf braucht das Spiel aber unbedingt in der KI. Die derzeit vorhandene 'FIFA'-KI reicht für die Geschwindigkeit, Dynamik und Flexibilität eines 'FIFA Street' noch nicht aus. Besonders Fehler des eigenen Torwarts sind dabei frustrierend. Dies ist aber auch bereits das einzige Manko des Spiels. EA hat die Marke 'FIFA Street' wahrlich erfolgreich neu lanciert.


Genre: Fussball-Simulation
Plattformen: XBox360, PS3
Release: 14. März 2012
Altersfreigabe: ab 3 Jahren
Publisher: Electronic Arts


Kaufen bei Wog.ch
Kaufen bei CityDisc.ch
Kaufen bei Amazon.de

Herzlichen Dank an Electronic Arts für das Rezensionsexemplar des Spiels!

verfasst von Philipp Fankhauser
21. März 2012

Zurück zur vorherigen Seite