Aktuelle Kritiken
Underwater - Es ist erwacht 7500
Lost in London Bombshell - Das Ende des Schweigens
Bad Boys for Life Judy
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

In diesem Herbst stehen die Sportspiele offensichtlich ganz im Zeichen der Atmosphäre. Wo EA's 'FIFA 15' bereits über seinen eigenen Schatten gesprungen ist und deutlich mehr Stimmung im Stadion und Atmosphäre bot, hat auch der neueste 'NHL'-Ableger zugelegt und kommt einer TV-Übertragung - so wie die Amis „ihre“ Sportspiele gerne sehen - schon sehr nahe. Nun aber ist 'NBA 2K15' auf dem Markt und stellt alles bisher für die neueste Konsolengeneration erschienene in den Schatten.

Die Spielpräsentation ist schlichtweg fantastisch: 'Inside the NBA'-Host Ernie Johnson sowie die L.A. Lakers-Legende Shaquille O'Neal geben vor dem Spiel eine Pre-Show ab, inklusive Analyse der kommenden Partie und dem momentanen Zustand der beiden Teams. Auf dem Feld wird natürlich dem Einmarsch der Spieler gehuldigt, in den Spielpausen hüpfen top-animierte Cheerleader herum und nach dem Spiel führt die ESPN Sideline-Reporterin Doris Burke ein Interview mit dem Besten Spieler der Partie. Zudem kann es durchwegs auch vorkommen dass die Zuschauer das Stadion frühzeitig verlassen, wenn das Heimteam uneinholbar hinten liegt.



Aber nicht nur in der Aufmachung des Spiels hat sich einiges verändert, sondern auch im Gameplay. Da 'NBA 2K14' bereits fast perfekt war, finden sich die Verbesserungen natürlich im Detail. Es ist aber offensichtlich dass die neu verfügbare Rechenleistung der Next-Gen-Konsolen ausgenutzt wurde und so spielerisch einiges getan werden konnte. Insbesondere die Gesichter der Spieler sind um einiges detaillierter ausgefallen: Haare sind animiert, Schweisstropfen perlen von der Haut ab und insgesamt sind fünftausend (!) neue Spieleranimationen hinzugekommen. Dies zeigt sich besonders in den butterweichen Bewegungen der Protagonisten, sowie dem ultrarealistischen Dribbling-Verhaltens. Aufgrund zahlreicher Möglichkeiten die gegnerische Defense zu durchbrechen, gestaltet sich jene besonders für Einsteiger vorerst sehr schwierig. Die neu eingeführte Jumpshot-Anzeige an den Spielerfüssen während eines Wurfes, erhöht allerdings die Treffergenauigkeit um ein Vielfaches. Hier sind Einsteiger wiederum sehr froh darum. Klares Herzstück und Highlight von 'NBA 2K15' ist aber mit Sicherheit der MyCareer-Modus. War es letztes Jahr noch eher statisch (Spieler macht ein Trainingsspiel, wird je nach Leistung für ein stärkeres oder schwächeres NBA-Team gedraftet und spielte dann dort mit), ist der Modus dieses Jahr wie ein Kinofilm aufgebaut. So merkwürdig es klingt, aber lange filmreife Dialogszenen mit dem eigenen Agent, Erlebnisse mit dem Teammates in der Kabine sowie Treffen mit dem ehemaligen High School-Coach sind keine Seltenheit.



Neben dem Karrieremodus ist aber für europäische Zocker sicherlich auch die Tatsache interessant, dass wiederum Europas Top-Mannschaften mit dabei sind. Von vierzehn wurde auf fünfundzwanzig Mannschaften aufgestockt, was mitunter dazu führt, dass unter anderem der FC Bayern München, Brose Baskets Bamberg oder Strasbourg mit dabei sind. Das Zückerchen obendrauf: Dank frei zusammenstellbaren Ligen wird so möglich gemacht, dass zum Beispiel ein FC Bayern München gegen die ganz Grossen der NBA antreten kann. Musikalisch gibt es ebenfalls etwas auf die Ohren: Hit-Gigant Pharrell Williams konnte für den Soundtrack verpflichtet werden. Einziger Wehrmutstropfen ist die das Kinect-Scanning-System um das eigene Konterfrei ins Spiel zu bringen, welches noch nicht ganz reibungslos funktioniert - aber bis nächsten Herbst sind ja noch einige Monate Zeit.


Genre: Basketball-Simulation
Plattformen: Xbox One, Xbox360, Playstation 3, Playstation 4
Release: 10. Oktober 2014
Altersfreigabe: ab 3 Jahren
Publisher: 2K Sports


Kaufen bei Wog.ch
Kaufen bei Cede.ch
Kaufen bei Exlibris.ch

verfasst von Philipp Fankhauser
28. Oktober 2014

Zurück zur vorherigen Seite