Aktuelle Kritiken
Perfect Human Jagdzeit
3 Engel für Charlie Sonic the Hedgehog
The Gentlemen Little Women
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Es ist schwierig heutzutage neue Genres im Videospielmarkt einzubringen – besonders in Anbetracht der Tatsache dass wöchentlich mehrere neue Titel erscheinen und der eine exklusiver sein möchte als der andere. Valve (die Schöpfer der legendären 'Half Life'-Reihe) haben es vor gut dreieinhalb Jahren aber trotzdem geschafft, mit 'Portal' das erste Spiel zu entwickeln, welches klassische Ego-Shooter-Elemente mit denen ausgereifter Strategiespiele kombiniert und so zu einem fesselnden und spannenden Ganzen wurde.

Als das Spiel mit dem kleinsten Umfang, versteckte sich 'Portal' in der damals erschienenen 'Orange Box'. Doch aufgrund des unerhofften Ruhmes, ist es mehr als gerecht, dass diesem Innovationskunststück nun ein eigenes Spiel gewidmet wird, in dem es um nichts weiter geht als die Abenteuer von "Versuchsobjekt" Chell, die lediglich mit einer Portalkanone ausgestattet ist. Waren es im ersten Teil lediglich 19 Kammern, in denen sich je ein Rätsel(-Test) befand das zu lösen war, ist 'Portal 2' um einiges komplexer aufgebaut und greift hie und da auch über den streng geregelten Horizont der sterilen Aperture-Testanlage hinaus.



Das Spielprinzip ist einfach erklärt: Protagonistin Chell ist mit einer Portalkanone ausgestattet. Diese feuert wahlweise ein oranges und ein blaues Portal, welche aber nur an bestimmten Oberflächen platziert werden können. Anschliessend kann man vom einen ins andere Portal gelangen, in dem man durch eines der beiden hindurchgeht. So lassen sich beispielsweise Klippen überwinden (man schiesst ein Portal auf die gegenüberliegende Seite der Klippe, das andere neben sich und umgeht so das Hindernis) oder grosse Höhen überwinden. Spielerisch entdeckt man so von Level zu Level, was für Vorteile diese Portalkanone sonst noch mit sich bringt und wie sie noch effizienter eingesetzt werden kann. Dank des bestens angepassten Schwierigkeitsgrad (nicht zu leicht und nicht zu schwer) erreicht 'Portal 2' Gameplay-technisch ein sehr hohes Niveau - vorausgesetzt man hat ein Flair für Geschicklichkeits- und Strategiespiele. Das wahre Highlight des Spiels sind allerdings die überaus gelungenen und sarkastischen Kommentare und Bemerkungen von Computersystem GLaDOS, welches den Spieler durch die einzelnen Testkammern führt oder begleitet.



Abgesehen von der wesentlich komplexeren Story unterscheidet sich der Nachfolger zu seinem Vorgänger besonders durch ein neues Feature: Den Mutliplayer-Modus. Es handelt sich hier um eine komplette zweite Kampagne und zur Freude aller Offline-Gamer oder Nicht-Gold-Member muss diese nicht zwingend online gespielt werden, sondern auch mit einem Kumpel auf dem Sofa im Split-Screen. Glücklicherweise haben hier die Entwickler keine Levels der Einzelspieler-Kampagne genommen und für zwei Spieler optimiert – nein, man erlebt in diesem Ko-Op-Modus eine ganz neue Geschichte, die die Faszination von 'Portal 2' auf ein Neues aufleben lässt.


Genre: Strategie-Shooter
Plattformen: XBox360, PS3, PC, Mac
Release: 19. April 2011
Altersfreigabe: ab 12 Jahren
Publisher: Electronic Arts


Kaufen bei Wog.ch
Kaufen bei CityDisc.ch
Kaufen bei Amazon.de

Herzlichen Dank an Electronic Arts für das Rezensionsexemplar des Spiels!

verfasst von Philipp Fankhauser
17. Mai 2011

Zurück zur vorherigen Seite