Aktuelle Kritiken
Onward - Keine halben Sachen Perfect Human
Jagdzeit 3 Engel für Charlie
Sonic the Hedgehog The Gentlemen
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Als der vierte Teil der erfolgreichen Lebenssimulation 'Die Sims' im Mai dieses Jahres angekündigt wurde, liess man die Fans lange im Dunkeln tappen, was denn nun EA noch besser machen wird. Nach und nach kamen jedoch immer mehr Informationen ans Licht und inzwischen ist sogar bekannt, dass letztendlich fünf verschiedene Editionen erhältlich sein werden. Man sieht: Alle Welt spricht bereits von 'Die Sims 4', doch EA hat für dieses Jahr drei Add-Ons für 'Die Sims 3' versprochen und inzwischen gibt es das letzte davon auch bereits in den Läden zu kaufen.

Die Sims haben nun, seit dem Release des dritten Teils vor fast genau vier Jahren, schon fast alles erleben dürfen: Sie durften ihre Traumkarriere starten, das Nachtleben entdecken, Haustiere halten, zum Superstar aufsteigen, übernatürlich werden, die Jahreszeiten erleben, an der Uni studieren gehen und seit Juni durften sie auch auf Hausbooten leben oder in Luxushotels nächtigen. Bis auf ein eigenes Restaurant eröffnen konnten die Sims eigentlich all das tun, was ihnen auch 'Die Sims 2'-Serie ermöglichte. Doch für das letzte Add-On von 'Die Sims 3' überlegte sich EA was ganz spannendes und schickt nun die Sims in die Zukunft.



Nach der Installation des Add-On taucht schon bald ein Zeitreisender in der beschaulichen Nachbarschaft auf. Dem blauhaarigen Fremdling helfen wir seine verlorenen Batterien im Vorgarten einzusammeln um danach von ihm als Belohnung die Fähigkeit für Zeitreisen zu erhalten. Die Stadt der Zukunft nennt sich Oasis Landing und sieht optisch wunderschön aus: Chic und topmodern ist sie eine grüne Oase in einer kargen Felslandschaft. Je nach Zeitreise erstrahlt sie dabei in drei unterschiedlichen Typen. Neben der „normalen“ Zukunft kann man in der Gegenwart die Sims vom Ende der Welt überzeugen und landet dann bei seiner nächsten Zeitreise in einer Dytpoischen Zukunft: Nun herrscht in Oasis Landing ein Endzeitszenario mit Smog-verseuchter Luft und giftigen Gewässern. Wenn man in der Gegenwart allerdings für gute Laune sorgt, landet man in der Eutopischen Zukunft, wo ein stahlblauer Himmel und blühende Bäume die Überhand besitzen. Das Gameplay in der Zukunft (egal welches Szenario), bietet ebenfalls einige Neuerungen. So können so genannte Plumbots selbst erstellt werden, welche entweder den Haushalt erledigen, sich um die Kinder kümmern oder auch mal als guter Freund herhalten können. Zur Fortbewegung in der Nachbarschaft stehen zudem neu Jetpack und Hoverboard, sowie eine Einschienenbahn und Holo-Taxis zur Verfügung.



Besonderen Spass an 'Into the Future' werden allerdings die Architekten unter den Spielern haben. Es wirkt fast so, als ob die Macher noch alle vorhandenen Architektur-und Objekt-Ideen der Spielereihe als Abschluss von 'Die Sims 3' den Spielern zur Verfügung stellen wollten. Glasböden, Neonröhren oder Aufzüge - es gibt genügend neue Elemente um ein ganzes Haus komplett aus futuristischen Teilen und Möbel zusammenzubauen und einzurichten. Somit kann man 'Into the Future' wahrlich als würdigen, abrundenden Abschluss der 'Die Sims 3'-Reihe bezeichnen. Da muss EA nun richtig Gas geben, diese Spielvielfalt mit 'Die Sims 4' erneut zu erreichen.


Genre: Lebenssimulation
Plattformen: PC, Mac
Release: 22. Oktober 2013
Altersfreigabe: ab 12 Jahren
Publisher: Electronic Arts


Kaufen bei Wog.ch
Kaufen bei Cede.ch
Kaufen bei Exlibris.ch

Herzlichen Dank an Electronic Arts für das Rezensionsexemplar des Spiels!

verfasst von Philipp Fankhauser
15. November 2013

Zurück zur vorherigen Seite