Aktuelle Kritiken
Underwater - Es ist erwacht 7500
Lost in London Bombshell - Das Ende des Schweigens
Bad Boys for Life Judy
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Scrubs
von
Bill Lawrence
 

"Fünf Jahre 'Scrubs' und noch immer scheinen den Autoren die Ideen nicht auszugehen. Prächtige Dialoge, wie immer witzige Figuren und absurde Tagträume machen diese Comedy-Serie zum Genuss. Keine Selbstverständlichkeit, denn vielen anderen geht schon nach der ersten Staffel die Luft aus. Trotzdem: Gewisse Ähnlichkeiten zu früheren Gags und die nicht mehr ganz frischen Geschichten lassen sich nicht leugnen. Die Qualität der DVD hält knapp jene der Vorgänger, an Extras wurde diesmal ein wenig gespart."

 
Release: 4. Oktober 2007
 
> Kaufen bei Amazon.de
> Kaufen bei CityDisc.ch
 

Inhalt
J.D. (Zach Braff) und Co. Geniessen es, als Assistenzärzte den Newbies Wissen zur Medizin zu vermitteln. Für Dr. Cox (John C. McGinley) macht dies kein Unterschied - er behandelt noch immer alle im Krankenhaus wie den letzten Dreck. J.D. kümmerts nicht, für ihn ist Dr. Cox noch immer sein grosses Vorbild. In seinem Privatleben sieht es allerdings nicht so rosig aus: Heimlich wohnt er noch bei Turk (Donald Faison) und Carla (Judy Reyes), eine neue Freundin ist (vorerst) auch nicht in Sicht. Erschwerend kommt hinzu, dass Turk und Carla verzweifelt versuchen ein Baby zu kriegen. Abseits vom Trubel im Sacred Heart Hospital beginnt Elliot (Sarah Chalke) in einem anderen Krankenhaus ihren neuen Job. Doch so ganz wohl ist ihr beim Gedanken, nicht mehr zur alten Crew zu gehören, nicht …
 
Originaltitel Scrubs
Produktionsjahr 2001-????
Genre Ärztecomedyserie
Laufzeit

ca. 503 Minuten

Altersfreigabe ab 6 Jahren
Created By Bill Lawrence
Darsteller Zach Braff, Sarah Chalke, Donald Faison, John C. McGinley, Ken Jenkins, Judy Reyes
     
Kritik
Storytechnisch bietet die fünfte Staffel von 'Scrubs' einige Neuerungen: J.D. und Turk sind keine WG-Partner mehr, Elliot ist weg vom Sacred Heart. Und Turk und Carla wagen den nächsten Schritt in der Familienplanung. Auf den Humor hat das keinen Einfluss, jedenfalls keinen negativen. Nach wie vor bietet 'Scrubs' Comedy-Unterhaltung vom Feinsten. Dazu gehören natürlich wieder J.D.s aberwitzige Tagträume: Immer wieder mal stellt er sich die Nützlichkeit vor, Kopf und Körper trennen zu können. Als Running-Gag spricht J.D. immer wieder von seinem Filmdebüt 'Dr. Acula' - eine Ärzte-Version von 'Dracula'. Oder wenn Elliot in eine Romanze von J.D. hereinplatzt, friert das Bild ein und wird mit der Überschrift "Elliot Reed - Moment Killer" versehen. Oder Carla wird zur Furie und fliegt durch die Luft wie Storm aus 'X-Men'. Aberwitzig! Ein Highlight der Dialoge ist eine Diskussion zwischen J.D. und Elliot über 'Grey’s Anatomy': "Es ist als ob sie unser Leben beobachten würden und es ins Fernsehen bringen." In dieser Staffel gibt J.D. seine Kommentare aus dem Off gleich in zwei Folgen ab: Einmal ist das Leben im Krankenhaus auf den Hauswart und einmal auf Carla fokussiert. Eine gelungene Abwechslung. Trotz alle dem: Gewisse Spässe scheinen sich langsam zu wiederholen, wie jene des Todd. Zudem fehlt auch ein wenig die Frische von früheren Staffeln.

Aber nicht nur Humor zählt zu den Stärken von 'Scrubs'. Immer wieder bietet die Serie Drama-Momente. Etwa wenn eine beliebte Patientin stirbt oder Dr. Cox gleich drei Patienten auf einmal verliert. Das unterscheidet ‚Scrubs’ von anderen Comedy-Serien wie 'Friends', die wirklich fast ausschliesslich auf Humor getrimmt sind. Für Abwechslung in der fünften Staffel sorgen diverse Neuzugänge. Zum Beispiel der perfekte Assistenzarzt Keith (den J.D. nicht ausstehen kann) oder die tollpatschige Julie (die J.D. umso mehr leiden kann). Und in der drittletzten Episode wird eine neue Ärztin eingeführt, die schon seit Jahren im Sacred Heart anwesend ist. Klingt unlogisch? 'Scrubs' löst das Problem auf originelle Weise. Übrigens: In dieser Staffel erreicht die Serie den Meilenstein Folge 100. 'Mein Weg nach Hause' heisst sie und ist ein besonders schönes Tribut zu all den Figuren, die man über die Jahre hinweg lieben gelernt hat. Fünf Jahre 'Scrubs' und noch immer scheinen den Autoren die Ideen nicht auszugehen. Prächtige Dialoge, wie immer witzige Figuren und absurde Tagträume machen diese Comedy-Serie zum Genuss. Keine Selbstverständlichkeit, denn vielen anderen geht schon nach der ersten Staffel die Luft aus. Trotzdem: Gewisse Ähnlichkeiten zu früheren Gags und die nicht mehr ganz frischen Geschichten lassen sich nicht leugnen. Die Qualität der DVD hält knapp jene der Vorgänger, an Extras wurde diesmal ein wenig gespart.
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Walt Disney Studios Home Entertainment
Anzahl Discs 4
Verpackung Digipack
Bild 4:3 (1.33:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Englisch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Französisch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Italienisch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Untertitel Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Italienisch, Spanisch, Schedisch, Norwegisch, Dänisch, Finnisch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Erweiterte 100. Folge
- Audiokommentar
- Meine 117 Folgen 'Scrubs'
- Zusätzliche Szene
- Alternative Dialoge

Sämtliches Bonusmaterial liegt auf der vierten DVD. Den Anfang macht der Audiokommentar zur erweiterten Episode 'Mein Weg nach Hause'. Serienschöpfer Bill Lawrence plaudert dabei aus dem Nähkästchen und geht darauf ein, wie man die 100. Folge zu etwas Besonderen machen wollte. Ein interessantes Feature blickt dann zurück auf 117 Folgen und fünf Jahre 'Scrubs': Charaktere, Geschichten und Absurditäten stehen an der Tagesordnung. Den Abschluss machen zusätzliche Szenen und alternative Takes, die teils schon fast als Gag-Reel durchgehen.

© rezensiert von Adrian Spring am 24.11.07
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite