Aktuelle Kritiken
Bisons Die Mittagsfrau
Jakobs Ross Ferrari
Dune: Part Two Silent Night: Stumme Rache
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

300



Release:
23. August 2007

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Citydisc
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
Geschwollene Dialoge, Techno-Musik, gestählte Körper und Blut, Blut, Blut: '300' wird sein Publikum finden, doch der Qualität des Films verhilft das auch nicht zu grossen Taten. Das Einzige, das überzeugt, sind die famosen Bilder. Als Bildschirmschoner taugt '300' daher wirklich. Ebenfalls gelungen ist die Special Edition der DVD mit einer ausgewogenen Technik und einer guten Anhäufung an Extras.







Inhaltsangabe

Das Leben der männlichen Spartiaten ist von ihrer Geburt weg gegeben: Als Kinder werden sie ihren Müttern entzogen, um während einer qualvollen und anstrengenden Ausbildung zum Krieger gemacht zu werden. Bei Leonidas geht das Ganze gar noch weiter: Als Teeanger wird er in die Wildnis geschickt, wo er alleine gegen einen blutrünstigen Wolf kämpfen muss. Jahre später ist Leonidas (Gerard Butler) König von Sparta. Doch sein Reich ist bedroht, als der Grosskönig Xerxes von Persien (Rodrigo Santoro) Sparta kampflos einnehmen will. Leonidas lässt dies aber nicht zu und zieht mit 300 Mann in den Krieg gegen das zahlenmässig weit überlegene Heer der Perser…



Kritik

Die Six-Packs der 300 Spartiaten glänzen vor Kriegsschweiss und Blut. Perfekt durchtrainiert sind die Herren in Umhängen und knappen Hosen. Genau wie der Rest des Films. An Stilsicherheit mangelt es '300' wahrlich nicht. Jede einzelne Einstellung ist ein Gemälde, fast schon ein Kunstwerk. Farben, Bildausschnitt, Perspektive - alles perfekt aufeinander abgestimmt. Und doch ist die zweite Verfilmung eines Frank Miller Comics weit entfernt von der Genialität von 'Sin City'. An der Machart liegt es nicht, nein. Diese ist wie beschrieben eine Augenweide - und leider auch der einzige Pluspunkt des Films.

Nach einem soliden Einstieg, der sich ums Heranwachsen von Leonidas kümmert, geht’s mit dem Film bachab. Die kryptische Einvernehmung Spartas durch die Perser (sie verlangen "Brot und Wasser") endet in einem ersten Gemetzel. Davon wird es im Lauf von '300' noch einige gegeben. Die Spartiaten, allen voran Leonidas, sind wütend und wollen Krieg. In diesen ziehen sie auch, gegen den Willen des Sparta-Orakels. Der Trupp von 300 Mann marschiert also los. Während ihrer Abwesenheit versucht Leonidas’ Gattin den Senat Spartas zu überzeugen, ihrem Mann Hilfe nachzuschicken. Natürlich mordet auch sie und hüpft gar mit Verrätern in die Kiste. Dies ist übrigens ein Handlungsbogen, der im Comic nicht vorkommt. Ob’s ihn wirklich braucht im Film, sei dahingestellt.

Aber zurück zu den 300. Diese haben so einige Gemetzel zu überleben. In den Gewaltorgien regnet es Blut, Körperteile werden auf die unschönsten Weisen abgetrennt. Doch das ist nicht einmal das grosse Problem. Denn es ist schlichtweg nicht klar, wofür die das eigentlich tun. Um ihre Ehre zu verteidigen? Das Vaterland? Schön und gut. Nur ist ihnen von Anfang an klar, dass sie nicht gewinnen können. Klar, dies ist nicht der Moment, die Beweggründe von historischen Figuren zu hinterfragen. Nur basiert '300' eben lediglich sehr lose auf den tatsächlich geschehenen Ereignissen. Als Zuschauer kann man aber nur froh sein, wenn gekämpft wird. Denn dann muss man sich zumindest die dummen Dialoge nicht anhören (nur die oftmals unpassende Techno-Musik). Ebenfalls peinlich bei den Dialogen: Die Nachsynchronisation auf Englisch von Bösewicht Xerxes. Scheinbar sprach der Brasilianer Rodrigo Santoro die Rolle mit zu grossem Akzent. Aber lieber Akzent als eine solch unpassende Stimme.

 


Die DVD
Bild
Das Bild ist natürlich das Herzstück des Films: Satte Farben, ein ausgewogener Kontrast und eine angenehme Rauschfreiheit verwöhnen das Auge. Auch die Schärfe ist auf einem sehr hohen, aber nicht perfekten Niveau. Alles in allem ein klarer Gewinner.
Sound
Schon beim Erscheinen des Warner-Logos schöpft der Surround aus den Vollen. Dies hält zwei Stunden an: Knackige Toneffekte, gelungene Umgebungsakustik und gut verständliche Dialoge wissen zu gefallen. Hier kommt definitiv Schlachtatmosphäre auf!

Extras
- Nicht verwendete Szenen
- Die Frank Miller Bänder
- Die 300: Fakt oder Fiktion?
- Wer waren die Spartiaten?
- Webisoden
- Audiokommentar
- Making of
- Die Entstehung von '300'
+ Auszug aus '300: The Art Of The Film'


Screenshot des DVD-Hauptmenüs

Unter 'Extras' findet man auf der ersten DVD eigentlich nur den Audiokommentar von Regisseur Zach Snyder. Doch wenn man in diesem Menu auf 'Specials' klickt, beginnt ein sechsminütiger Entstehungsbericht - ein nettes Easter Egg. Der Rest befindet sich auf der zweiten Disc: In guten 25 Minuten erfährt man in 'Fakt oder Fiktion?' von Geschichtsforschern und dem Regisseur erklärt, wo sich '300' von der Realität inspirieren liess und was erfunden wurde. Das Ganze wird mit den jeweils passenden Szenen des Films unterlegt. Kürzer ist der Beitrag 'Wer waren die Spartiaten', wo die Kriegstruppe und ihre Mentalität im Zentrum steht. Bei 'Frank Miller Bänder' dreht sich alles um den Autor des Comics, zumindest in Zusammenhang mit '300'. Von seinen anderen Werken wie 'Sin City' wird nicht gesprochen. Das Making of ist ernüchternd: Viel Marketing-Geschwafel mit nur sehr wenig wirklichen Infos zur Entstehung des Films. Sehr nervös ist ein wild geschnittener Setbericht, unterlegt mit poppiger (und vor allem nervender) Musik, der die Dreharbeiten vor Bluescreen zeigt. Weiter im Programm enthält die Bonus-DVD drei zusätzliche Szenen, die von Zach Snyder eingeleitet werden. Zum Schluss enthält die Disc zwölf kurze Webisoden, die verschiedene Aspekte und Darsteller des Films näher vorstellen. Zusammen ergeben sie eine Laufzeit von fast 40 Minuten. Alles in allem enthalten diese Webisoden den besten Einblick in die Entstehung von '300'.

Überraschung aus dem Hause Warner: Seit langem wird eine Special Edition wieder einmal in einem Digipack ausgeliefert, noch dazu mit hübschem Prägedruck. Dem Paket liegt zusätzlich ein 36-seitiger Auszug aus dem Buch '300: The Art Of The Film' in englischer Sprache bei.


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel 300
Produktionsjahr 2006
Genre Action
Studio Warner Bros. Pictures
Verleih Warner Home Video
Laufzeit ca. 112 Minuten
FSK ab 16 Jahren
Regie Zach Snyder
Darsteller Gerard Butler, Lena Headey, Dominic West, David Wenham, Rodrigo Santoro
 
Technische Details
Bild 16:9 (2.40:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch
Anzahl Discs 2
Verpackung Digipack

© rezensiert von Adrian Spring am 03.09.07

© Bilder, DVD-Screenshots, Warner Home Video

Zurück zur vorherigen Seite