Aktuelle Kritiken
Parasite Jojo Rabbit
Motherless Brooklyn The Good Liar - Das alte Böse
Lara A Rainy Day in New York
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Hogan Knows Best



Release:
7. Februar 2008

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Citydisc
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
'Hogan Knows Best' wirkt in den ersten zwei, drei Folgen sehr gestellt und zu künstlich. Die restlichen Episoden fallen aber äusserst spontan, kurzweilig und unterhaltsam aus und sind auch der Grund, weshalb bereits die vierte Staffel fertiggestellt wurde. Wer jedoch ein Abklatsch von 'The Osbournes' erwartet wird mit den Hogans wohl falsch bedient sein. Die DVD bewegt sich erwartungsgemäss auf TV-Niveau, weist aber unterhaltsames (wenn auch wenig) Bonusmaterial auf.







Inhaltsangabe

In 'Hogan Knows Best' begleitet man den Ex-WWE-Wrestling-Superstar Terry 'Hulk Hogan' Bollea und seine Familie in ihrem alltäglichen Leben. Mit dabei sind neben Hulk selbst auch seine Frau Linda, der 14-jährige Sohn Nick und die 16-jährige Tochter Brooke. Von Brookes Popstar-Allüren und ihrem schwierigen ersten Date, über Nicks pubertäre Probleme und jugendlichen Blödsinn bis hin zu Hulks Auftritten bei grossen Wrestling-Events oder wenn er sich mit alten Freunden der WWE-Zeit trifft. Bei den Hogans ist immer was los.



Kritik

Promi Soaps sind momentan ziemlich am Aufkommen. Besonders MTV gilt dabei als Vorreiter und stellte bereits die Alltagsleben der Familie Osbourne, Jessica Simpson & Nick, Travis Barker & Shanna, Sarah O'Conner & Marc und viele andere Prominente ins Fernsehen. Nun hat sich auch gegen allen Erwartungen Wrestling-Superstar Hollywood Hogan dazu entschlossen, den Zuschauern sein Familien- und Privatleben zu zeigen. Gut, auf den ersten Blick wirkt das Ganze schon wirklich gestellt, möchte doch seine Tochter Brooke gerade als Sängerin durchstarten - und da ist natürlich jede Form von Promotion gut. Hinzu kommt dass die ersten zwei, drei Episoden der Serie dermassen künstlich und klischeehaft sind, dass man wirklich einen harten Willen besitzen muss um alle sieben Episoden der ersten Staffel zu sehen - selbst für Fans des Hulks. Zusammengefasst geht es in der ersten Folge um das erste Date der sechzehnjährigen Brooke. Jungfräulicher als Hulk Hogan könnte man eine Tochter gar nicht mehr erziehen. Somit wird das Ganze zu einem stellenweise zwar witzigen, aber dennoch leider sehr monotonen Verfangen.

Ähnlich geht es mit der zweiten Folge weiter. Hier steht Sohn Nick im Mittelpunkt und sorgt mit seiner anhänglichen Freundin Ashley für Furore. Besonders Brooke nervt es, dass sie als Mädchen keine Jungs mit nach hause nehmen darf, der zwei Jahre jüngere Nick seine Freundin aber schon. Und hier erlebt man Familienvater Hulk wieder in voller Überzeugung und um das Wohl seiner Kinder besorgt. Aber auch diese Folge wirkt sehr gekünstelt und fast so, als ob man angestrengt versucht an 'The Osbournes' heranzukommen. 'Hogan Knows Best' ist jedoch anders und dies merkt man dann spätestens in den drei, vier letzten Folgen der ersten Staffel. Hier kommt wirkliche Unterhaltung an den Tag und Hulk zeigt sich von seiner spassigsten Seite. Auch kommt die Action nicht zu kurz, wenn der ehemalige Wrestler wieder in den Ring steigt. Hauptsache ist aber dass die Reality Soap nicht in ein Familiendrama ausartet, wie man es nach den ersten zwei, drei Episoden vermuten könnte. Zu bemängeln ist aber leider dass die gesamte erste Staffel nur gerade mal ein bisschen mehr als zwei Stunden dauert - und natürlich darf man auch für den sehr bescheidenen und teilweise unausgefeilten Plot keine Pluspunkte vergeben. Aber trotzdem werden Fans von Promi Soaps auch an 'Hogan Knows Best' Gefallen finden.

 


Die DVD
Bild
Ganz typisch für Fernsehserien weist auch das Bild von 'Hogan Knows Best' eine Qualität auf, die durch knallige Farben und einen gut abgestimmten Kontrast besticht. Die Schärfewerte können im Detail überzeugen, nehmen aber in den Hintergrund ab. Auch ganz TV-typisch und erwartungsgemäss ist das klassische 4:3-Bildformat.
Sound
Zum Glück wurde der Originalton beibehalten und nicht mit einer deutschen Synchronspur übermalt. Hulks Stimme und sein Slang könnte man sowieso nicht imitieren. Die Dialoge stehen klar im Vordergrund und werden sehr dynamisch wiedergeben. Wer aber Raumklang erwartet, ist mit dieser TV-Umsetzung sicherlich falsch bedient.

Extras
- Diverse Featurettes: 'Hogans Revealed'
- Clip Show


Screenshot des DVD-Hauptmenüs

Auf den ersten Blick sehen die Extras nach sehr wenig Material aus. Aber hinter dem Namen 'Hogans Revealed' verbergen sich fünf kurze Featurettes, in denen die Familienmitglieder ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern. Das interessanteste ist wohl 'The Name Hulk Hogan' wo man erfährt, wie Hollywood Hogan zu seinem Namen kam. Die restlichen Featurettes sind 'The Hogan Animals', 'Being on a Reality Show', 'Getting Used to the Cameras' und 'Most Surprising thing about doing a Reality Show'. Ein weiteres Extra ist die so genannte 'Clip Show' welche überaus unterhaltsam ist. Diese kurze Show wirkt wie aus den siebziger Jahren und wird von einem jungen Moderatoren geführt. Hier werden diverse Clips aus den Episoden gezeigt, welche beispielsweise für Mama Hogan bis anhin unbekannt waren und somit gehörig für Gesprächsstoff sorgen.


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel Hogan Knows Best
Produktionsjahr 2005
Genre Reality Soap
Studio MTV
Verleih Paramount Home Entertainment
Laufzeit ca. 138 Minuten
FSK ab 12 Jahren
Regie Scott Bennett
Darsteller Hulk Hogan, Linda Hogan, Brooke Hogan, Nick Hogan, Brian Knobs
 
Technische Details
Bild 4:3 (1.33:1)
Ton Englisch: Stereo
Untertitel Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Holländisch, Italienisch, Norwegisch, Schwedisch, Englisch (für Hörgeschädigte)
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 26.03.08

© Bilder, DVD-Screenshots, Paramount Home Entertainment

Zurück zur vorherigen Seite