Aktuelle Kritiken
Onward - Keine halben Sachen Perfect Human
Jagdzeit 3 Engel für Charlie
Sonic the Hedgehog The Gentlemen
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Spongebob Squarepants - Pest of the West



Release:
10. April 2008

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Citydisc
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
Dieses Mal gibt es sieben witzige Folgen der 5. und 6. Staffel von 'Spongebob Schwammkopf'. Der Titel der Kollektion widmet sich lediglich der ersten, zwanzig-minütigen Episode, welche überraschend dank einer verhältnismässig komplexen Geschichte gefällt. Der Rest entspricht ganz dem typischen Spongebob-Gehabe und mit 'Spongebob gegen den Burger-Aparillo' ist gar eine Episode eines komplett neuen Stils vorhanden. Die DVD weist wie immer TV-Niveau und keine Extras vor.







Inhaltsangabe

Im kleinen Städtchen Bikini Bottom, das irgendwo tief unten im Pazifik liegt, lebt ein gelber Schwamm namens Spongebob Schwammkopf (Tom Kenny). Er wohnt in einer Ananas mit seiner Hausschnecke Gary und liebt seinen Job als Koch im Fast-Food-Imbiss ’Krosse Krabbe’. Spongebob ist freundlich, herzlich, zuvorkommend, aber auch ein bisschen streberhaft und naiv. Seine Absichten sind stets makellos, dennoch haben vor allem sein Nachbar Thaddäus (Rodger Bumpass) und Mr. Krabs (Clancy Brown), der Geschäftsführer der "Krossen Krabbe", unter Spongebobs gut gemeintem Übereifer und unerschöpflichem Optimismus zu leiden. Aber auch wenn alles schief geht, seine besten Freunde, der trottelige Seestern Patrick (Bill Fagerbakke) und das Eichhörnchen Sandy (Carolyn Lawrence), halten zu ihm.



Kritik

Und wieder einmal gibt es einige witzige Folgen des kleinen Schwammkopfes in einer Kollektion vereint. Dieses Mal stammen sie aus der fünften und sechsten Staffel und bieten ein breit gefächertes Arsenal. Der Übertitel 'Die Pest von Wildwest' trifft lediglich auf die erste Doppelfolge dieser DVD zu, wobei der Rest aus willkürlichen Folgen der beiden genannten Staffeln zusammen gestellt ist. Doppelfolgen dauern bei 'Spongebob Schwammkopf'-Episoden immer um die zwanzig Minuten und bieten somit eine hervorragende Grundlage um einigermassen tief in die Story einzutauchen. Folgen mit Normallänge punkten ja nach wie vor durch oberflähliche Situationskomik und einer Moral, welche schon nach wenigen Minuten erraten werden kann. In 'Die Pest von Wildwest' erfährt Spongebob dass er mit einem Westernhelden bekannt ist. Besonders der grosse Flashback in die gute alte Westernzeit um 1882 glänzt in dieser Episode.

Mit 'Geld quatscht mit der Welt' kommt dann aber sogleich der Tiefpunkt dieser Auswahl an Episoden. Wieder einmal steht Mr. Krabs und seine Geizigkeit im Mittelpunkt und erreicht quasi das Mass aller moralischen Eckpunkten, so dass der Humor beinahe ausser Beachtung fällt. Spongebobs witzige Sprüche versuchen die Episode mühsam vor einer Blamage zu retten, was leider nur ansatzweise gelingt. 'Spongebob gegen den Burger-Aparillo' ist dann eine Episode welche es in dieser Form noch nie bei 'Spongebob Schwammkopf' zu sehen gab. Die Folge dauert zwar nur drei Minuten, aber das Witzige daran ist, dass die Dialoge ausnahmlos in Sprechreimen wiedergeben werden. Sehr speziell und zugleich sehr amüsant. In 'So ein Kampf' trainiert Thaddäus Spongebob für den Bikini-Bottom-Tanz-Marathon. Ist natürlich ganz klar dass dieses Verfangen in die Hose geht - vorallem wenn zudem noch Patrick mit von der Partie ist.

'Der Krosse Schwamm' ist neben der Titelfolge das Highlight der Kollektion. SpongeBob wird zur angesagtesten Grösse der Region, nachdem ihm ein Restaurantkritiker höchste Bewertungen verliehen hat. Nun versucht Mr. Krabs natürlich daraus Kapital zu schlagen, indem er in der Krossen Krabbe alles unter dem Namen Spongebob verkauft. Dieses Verfangen ist sehr unterhaltsam umgesetzt und kann nur mit der Bestwertung versehen werden. Ähnlich stark geht es in 'Ein Song für Patrick' weiter. Hier hilft Spongebob dem dusseligen Seestern Patrick dabei, dass sein eigens kreiertes Lied endlich im regionalen Radio zu gespielt wird. Natürlich gibt es auch hier vieles zu Lachen, wenn die Episode rein auf Spongebob und Patrick fixiert ist. Die letzte Episode dieser Kollektion nent sich 'Ein Floh im Fell' und spielt einmal mehr in Sandys Luftblase. Der Problem: Flöhe - und zwar überall. Die witzige Kammerjäger-Aktion baut quasi nur auf Situationskomik auf und würde ohne Dialoge an die gute alte Silly Symphony's-Zeit von Disney erinnern. Zusammenfassend kann man sagen dass mit 'Die Pest von Wildwest' wieder einmal eine Zusammenstellung von Spongebob-Episoden auf den Markt gekommen ist, welche den kleinen Schwammkopf so zeigen wie man ihn kennt und liebt.

 


Die DVD
Bild
Zeichentrickserien die sehr simpel aufgebaut sind und keine schnellen Schnitte und grobe Kamerafahrten beinhalten, weisen oftmals eine sehr gute optische Leistung auf. Dies ist auch bei diesen Episoden von ’Spongebob Schwammkopf’ nicht anders und so werden dem Zuschauer kräftige Farben, ein gelungener Kontrast und minimale Schärfeverluste präsentiert.
Sound
Auf eine Surroundabmischung wurde erwartungsgemäss vollständig verzichtet. In einer Zeichentrickserie wie dieser sind ja auch keine grossen Effekte zu erwarten, deshalb ist diese fehlende Option durchaus verkraftbar. Räumlichkeit wird demnach keine geboten (leider auch nicht im musikalischen Bereich), aber immerhin sind die Dialoge sehr gut verständlich.

Extras
Keine Extras


Screenshot des DVD-Hauptmenüs


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel Spongebob Squarepants - Pest of the West
Produktionsjahr 1999
Genre Zeichentrickserie
Studio Nickeloden
Verleih Paramount Home Entertainment
Laufzeit ca. 81 Minuten
FSK ab 6 Jahren
Created By Stephen Hillenburg
Stimmen (eng.) Tom Kenny, Bill Faggerbakke, Clancy Brown, Roger Bumpass, Mr. Lawrence
 
Technische Details
Bild 4:3 (1.33:1)
Ton Deutsch: Stereo
Englisch: Stereo
Holländisch: Stereo
Untertitel Keine
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 01.06.08

© Bilder, DVD-Screenshots, Paramount Home Entertainment

Zurück zur vorherigen Seite